Archiv - Juli 2014

Mit einer Tankfüllung bis nach Lissabon

Auch bei jährlichen Fahrleistungen von nur 10 000 Kilometern ist ein Diesel oft die wirtschaftlichere Wahl.Günstiger Verbrauch, geringe Emissionen: Diesel auch für Wenigfahrer attraktiv. Ohne einen einzigen Tankstopp von Hamburg bis nach Lissabon durchfahren: Dieser Distanz von über 2 600 Kilometern entspricht der Welt-Sparrekord, der mit einem VW Passat Diesel 2012 erzielt wurde. Die hohe Reichweite und der niedrige Durchschnittsverbrauch sind Vorteile, die gerade angesichts hoher Kraftstoffpreise für den Selbstzünder sprechen. Dabei ist der Antrieb nicht nur für Vielfahrer und auf der Langstrecke von Vorteil. Auch bei geringeren Jahreslaufleistungen ist dies oft die günstigere Lösung, das zeigen etwa Vergleichsrechnungen: Demnach lohnt sich ein Diesel oft bereits ab zirka 10 000 gefahrenen Kilometern im Jahr. Weiterlesen →

Was tun gegen den Fahrradklau?

Umfrage: Fast jeder dritte junge Bundesbürger von Fahrraddiebstahl betroffen.
Ein hochwertiges Fahrrad sollte speziell versichert werden - die Hausratpolice ist dabei in der Regel die günstigste und vorteilhafteste Lösung.Radfahren steht bei den Bundesbürgern hoch im Kurs. Laut einer aktuellen Umfrage der DEVK Versicherungen schätzen fast 60 Prozent der Fahrradbesitzer ihren Drahtesel als umweltfreundliche Alternative zum Auto, 46 Prozent brauchen ihn für sporadische Familienausflüge und 42 Prozent nutzen ihn im Alltag sogar als wichtiges Transportmittel. Immerhin 32 Prozent sind mit ihrem Bike sportlich unterwegs. Weiterlesen →

Coole Eis für heiße Tage

Der Klassiker: Cremiges Vanilleeis gehört zu den absoluten Favoriten der Deutschen.Rezeptideen: So kann man Eiscreme ganz leicht selber machen. Ob fruchtig, sahnig oder als Sorbet – Eis geht im Sommer immer. Am besten schmeckt es, wenn es selbst gemacht ist. Hier sind leckere Rezepte, die im Handumdrehen auch ohne Eismaschine gelingen.
Seit Jahrzehnten ist Vanilleeis der Star in deutschen Waffeln. Allerdings ist die Herstellung zu Hause ziemlich aufwändig. Weiterlesen →

Verkehrsregeln und Infoseiten im Netz

Wer sich vor der Abfahrt in den Urlaub gut über die Verkehrsregeln vor Ort informiert, fährt auf der sicheren Seite.Ab geht es in den Urlaub. Vor dem Start sollte man sich gut über die Verkehrsregeln der Länder, die man auf der Fahrt in den Ferienort kreuzen wird, informieren, andere Länder, andere Verkehrsregeln. Das spart unter Umständen Ärger und Geld.
Die gute Nachricht: In fast allen europäischen Hauptreiseländern liegt die Höchstgeschwindigkeit innerorts bei 50 km/h. Man kann sich dort also ganz normal fort bewegen, wie eben zuhause auch. Außerhalb der Städte geht es allerdings anders zu. So sind zum Beispiel für Reisemobile und Caravans bis 3,5 t in Frankreich auf Landstraßen nur 90 km/h (bei Nässe 80) und auf der Autobahn 130 km/h (bei Nässe 110) erlaubt. Wiegen die Fahrzeuge noch mehr, beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen 80 km/h und auf Autobahnen 110 km/h. Gespanne über 3,5 Tonnen oder mit einer Länge von mehr als sieben Metern dürfen zudem auf dreispurigen Straßen nicht auf der linken Spur fahren. Weiterlesen →

Schlaue Solarstrom-Reform

Lokal erzeugter Solarstrom lässt sich mit klugen Batterien effektiver nutzen.
Die Photovoltaik hatte 2013 einen Anteil von etwa fünf Prozent am deutschen Bruttostromverbrauch - diese Quote soll bis 2020 auf rund zehn Prozent steigen.Deutschland wird zum Land der Stromerzeuger. Nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) waren Ende 2013 insgesamt 1,4 Millionen Photovoltaik-Anlagen auf deutschen Dächern installiert. Die Anlagen produzierten im vergangenen Jahr fast 30 Milliarden Kilowattstunden Strom und hatten damit einen Anteil von etwa fünf Prozent am deutschen Bruttostromverbrauch – dieser Anteil soll bis 2020 auf rund zehn Prozent steigen. Nach einer Umfrage des Energieanbieters LichtBlick können sich sogar 76 Prozent der Bundesbürger vorstellen, künftig ihren Strom selbst zu erzeugen. Weiterlesen →

Getränke als heimliche Kalorienbomben

Wer trotz kontrollierten Essverhaltens nicht abnimmt, sollte den Kaloriengehalt von Getränken im Auge behalten.Schokolade, Kartoffelchips und Fast Food gelten als Dickmacher. Doch dass auch Getränke das Kalorienkonto drastisch erhöhen können, daran denken die wenigsten. Abnehmwilligen wird empfohlen, möglichst viel zu trinken, da die Flüssigkeit das Hungergefühl dämpft, den Stoffwechsel anregt und Giftstoffe aus dem Körper ausschwemmt. Wer trotz kontrollierten Essverhaltens nicht abnimmt, sollte deshalb auch den Kaloriengehalt von Getränken im Auge behalten. Statt zu Limonade greifen viele Abnehmwillige zum vermeintlich „schlankeren“ und vitaminreichen Fruchtsaft und übersehen dabei, dass eine Flasche Apfelsaft rund 400 Kalorien enthält. Die leichte Alternative ist eine Schorle, mit reichlich Wasser gemischt. Weiterlesen →

Wellness und Wandern in den Salzalpen

Bad Reichenhall: Reizvolle Etappe am neuen Premiumwanderweg Salzalpen.
Die Salzalpen sind bekannt für ihre Schätze, die Körper, Geist und Seele Gutes tun.Wandern und Wellness bergen intensive Genüsse für Körper, Geist und Seele. Beides kombinieren kann man im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall, wo im Spätsommer 2014 mit dem Salzalpensteig ein zertifizierter Premium-Weitwanderweg offiziell eröffnet wird. Er verläuft vom Chiemsee bis zum Dachstein und führt durch reizvolle Salzorte und idyllische Landschaften. In Bad Reichenhall lassen sich die natürlichen Schätze der Alpen – Salz, Sole und Laist – mit allen Sinnen erleben: beim Wandeln rund um das AlpenSole-Freiluftinhalatorium Gradierhaus im Königlichen Kurgarten, bei Bädern, Packungen und Massagen oder im ApenSole-Dampfbad in der RupertusTherme. Weiterlesen →

Autoreisen mit Kindern

Gut vorbereitet beginnt der Urlaub schon bei der Abfahrt.Wer gut plant und Langeweile vermeidet ist auf der sicheren Seite.
Autoreisen – Sitzen, sitzen, sitzen … Die Hin- und Rückfahrt zum Urlaubsort ist nicht gerade das Highlight des Familienurlaubs – weder für die Großen, noch für die Kleinen. Beachtet man jedoch ein paar Reisetipps und legt sich darüber hinaus auch noch einige Dinge parat, geht es auf der Reise schon deutlich entspannter und unterhaltsamer zur Sache. Weiterlesen →

Tipps für junge Fahrer

Junge Fahrer sind oft und häufig in Unfälle verwickeltAktuelle Untersuchungen zum Straßenverkehr zeigen: Junge Fahrer sind oft zu ungestüm und besonders häufig in Unfälle verwickelt. Jeder fünfte Verletzte und Getötete stammt aus der Altersgruppe der 18- bis 25-Jährigen, obwohl nur jeder zwölfte der Gesamtbevölkerung zu dieser Gruppe gehört, hat die Deutsche Verkehrswacht errechnet. Mangelnde Erfahrung sowie eine Überschätzung der eigenen Fähigkeiten führen oft dazu, dass junge Fahrer in gefährlichen Situationen falsch reagieren. Weiterlesen →

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com