Archiv - September 2014

Cliff Richard: Keine Beweise im Missbrauchsskandal

Richard beteuert nach wie vor seine Unschuld
London (cat). Der Missbrauchsskandal um den britischen Sänger Cliff Richard zieht weite Kreise: Nun hat der Schmusebarde sogar seinen Charity-Auftritt in der Kathedrale von Canterbury abgesagt. Angeblich will er diesen nicht mit den Vorwürfen gegen seine Person überschatten. Im Grunde sind die Anschuldigungen längst verjährt: Richard soll sich in den 80er-Jahren an einem Jungen vergangen haben, der zum damaligen Zeitpunkt noch keine 16 Jahre alt gewesen sei. Weiterlesen →

Cosma Shiva Hagen: Kritik für Werbespot

Besser Partnerbörse als Burgerkette
Hamburg (cat). Als Kind der schrägen Punk-Röhre Nina Hagen hatte Cosma Shiva Hagen es nicht gerade leicht. Dem Klatschportal „VIP.de“ verriet die Schauspielerin nun, was sie bezüglich ihrer Karriere aus der heutigen Sicht anders gemacht hätte: “Ich hätte lieber einen anderen Namen genommen. Da war ich ein bisschen naiv, ich wusste nicht, dass ich dann so schnell im Fokus bin und nicht mehr die Möglichkeit habe, studieren zu gehen oder etwas anderes zu machen.“ Geld verdienen im Rampenlicht ist aber auch hartes Brot – kürzlich hagelte es Kritik für Cosmas harmlosen TV-Spot für eine Partnervermittlung. Weiterlesen →

Gérard Depardieu: Saufen bis der Arzt kommt

Den Rest der Zeit verbringt er mit vulgären Reden
London (cat). Da staunten die Reporter des „Daily Mirror“ nicht schlecht: Gérard Depardieu, bekennender Weinliebhaber und trinkfester Franzose, monologisierte in einem aktuellen Interview: „Wenn mir langweilig ist, trinke ich. Mal abgesehen von den vorgeschriebenen Abstinenzmomenten. Etwa nach der Bypass-Operation, und auch wegen des Cholesterins und solcher Sachen, ich muss vorsichtig sein… Aber wenn ich einmal angefangen habe zu trinken, kann ich nicht wie ein normaler Mensch trinken. Weiterlesen →

Promi-News: Schon gewusst, dass (17.09.2014)

Schon gewusstWilson Gonzalez Ochsenknecht möglicherweise einen Transvestiten spielt? Der ältere Sohn von Uwe Ochsenknecht bekam ein derartiges Rollen-Angebot von keinem Geringeren als Katastrophen-Regisseur Roland Emmerich. Ob der 24-Jährige zusagen wird ist noch unklar. Wilson Gonzalez zum „Kurier“: „Emmerich dreht seinen nächsten Streifen über die Schwulenbewegung. Ich fliege nach Kanada und schau mir das mal an.“ Weiterlesen →

Wildwechsel im Herbst: Verkehrsrisiko

Herbst. Die Tage werden kürzer. Die Libido der Waldbewohner steigt. Die Konsequenz: jedes Jahr rund 3000 verletzte Verkehrsteilnehmer durch Wildwechsel-Unfälle – und unzählige Waldtiere, die ihr Leben lassen. Wie man im Ernstfall am besten reagiert.
Immer im Herbst und im Frühjahr steigt das Risiko von Wildunfällen. Fuchs, Schwein, Hirsch und Co tauchen wie aus dem N2. Hichts aus dem Wald auf und kreuzen die Fahrbahn. Wer in so einem Moment hinter dem Steuer nicht schnell genug oder falsch reagiert, bringt sich genauso wie das Wild in Gefahr. Und die ist am größten in der Zeit der Dämmerung, also früh morgens oder abends, wenn die Sonne wieder sinkt. Weiterlesen →

TransAcoustic-Technologie

Neu entwickelte TransAcoustic-Technologie verleiht dem Klavier neue Dimensionen.
Für Musikerinnen und Musiker eröffnet die TransAcoustic-Technologie eine Welt neuer Möglichkeiten.Vor dem Klavier war das Cembalo. Und was kommt danach? Vielleicht so etwas wie das U1TA? Das Zeug dazu hätte diese Weiterentwicklung des Klaviers allemal: Das von Yamaha vorgestellte Instrument ist einerseits ein ganz reales, voll besaitetes Piano – allerdings eines mit Lautstärkeregelung sowie ein digitales Piano mit Saiten. Weiterlesen →

Warum die dunkle Jahreszeit dick machen kann

Wer bereits im Winter achtsam isst, hat im Frühjahr auf der Waage gut lachen.Wenn die Holzscheite im Kamin knistern und die wohlige Wärme die Eisblumen an den Fensterscheiben zum Schmelzen bringt, fängt für viele Menschen die gemütliche Jahreszeit an. Bei Wind und Wetter joggen – oder lieber mit heißer Schokolade und Keksen auf dem Sofa lümmeln? Sogar bewegungsfreudigen Zeitgenossen fällt da die Wahl nicht schwer, denn bei Raureif und Schneeregen geht die Lust auf sportliche Betätigung im Freien oft gegen Null. Parallel zur Bewegungsunlust ändern sich mit den fallenden Temperaturen bei vielen Menschen auch die kulinarischen Vorlieben. Statt nach saftigen Früchten oder Salat steht der Sinn nun nach deftiger, kalorienhaltiger Hausmannskost und fettreichen Süßigkeiten – warum eigentlich? Weiterlesen →

Rezepttipps: Brasilien Spezialitäten vom Zuckerhut

Copacabana, Caipirinha und Zuckerhut: Das fällt vielen spontan ein, wenn sie an Brasilien denken. Doch wie sieht die typische Küche des Landes aus? Bei dieser Frage müssen die meisten passen: Zwei von drei Bundesbürgern (62 Prozent) wissen nichts über brasilianische Spezialitäten. Das ergab eine repräsentative Onlinestudie des Tiefkühlspezialisten Eismann.

Fisch im Bananenblatt

Wer Fisch mag, kann etwa eine Dorade auf brasilianische Art im Bananenblatt zubereiten. Dazu die Fischfilets unter fließendem Wasser abbrausen und trockentupfen, salzen, pfeffern und mit Limettenscheiben, Peperoni und Knoblauchstückchen belegen. Alles in zuvor gewaschene Bananenblätter einschlagen und mit Küchengarn vorsichtig festbinden. Die Päckchen im vorgeheizten Backofen für 20 bis 25 Minuten bei 200 Grad Celsius garen lassen. Zu dieser fettarmen Spezialität passt ein Kräuter-Knoblauch-Baguette oder auch etwas Reis.

Exotische Suppe für zwischendurch

Als Vorspeise ebenso wie für den kleinen Hunger ist eine exotisch abgeschmeckte Kürbissuppe geeignet. Dazu Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Gewürznelken und Anissterne in einem Topf ohne Fett rösten. Mit Apfelsaft ablöschen, Brühe, Kürbis und gehackten Ingwer hinzufügen. Zugedeckt 15 Minuten kochen lassen. Nelken und Anis entfernen und die Suppe pürieren. Mit Kokosmilch verrühren, zum Kochen bringen und mit Salz, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken. Dazu passen gebratene Garnelen.

Churrasco: Südamerikanischer Grillspieß

Saftiges Fleisch darf bei einer echten brasilianischen Mahlzeit nicht fehlen. Typisch für das Land ist „Churrasco“, eine Zubereitungsart des Fleisches über offenem Feuer. Dazu Putenfleisch, Lamm-Medaillons und Schweinefilets in Würfel schneiden und mit Rapsöl, Rosmarin und dem Saft einer Limette gut eine Stunde marinieren. Danach werden die drei Fleischsorten, abwechselnd mit Schalottenhälften, auf Holz aufgespießt und auf dem vorgeheizten Grill von allen Seiten insgesamt zehn Minuten gegrillt. Danach das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem knackigen Salat servieren.

Die Weihnachtsgans: Klassiker am Heiligen Abend

Die knusprige WeihnachtsgansDie Weihnachtsgans zählt zu den Klassikern am Heiligen Abend oder zu den Weihnachtsfeiertagen. In vielen Familien darf das knusprige und gut gewürzte Geflügel mit Klößen und Rotkohl ebenso wenig fehlen wie der Weihnachtsbaum und die Geschenke. „Die Zubereitung einer Weihnachtsgans muss gar nicht aufwändig sein“. Mit dem richtigen Rezept gelinge sie quasi im Handumdrehen. Das zum Einpinseln der Gans nötige Bier eigne sich darüber hinaus auch zum Durstlöschen hervorragend. „Bei soviel Hitze in der Küche kann man sich mit einem leckeren Pils die Zeit ganz gut vertreiben“, meint Frank Schneider. Weiterlesen →

Fahrgemeinschaften bilden und sparen

Sicher zur Arbeit kommen: Fahrgemeinschaften und der Versicherungsschutz
Dichte Strassen am fruehen MorgenDie Zeit der Einzelgänger im morgendlichen Berufsverkehr scheint vorbei zu sein: Angesichts konstant hoher Kraftstoffpreise erlebt die gute alte Fahrgemeinschaft ihre Renaissance. Sich mit Kollegen ein Fahrzeug zu teilen, spart nicht nur bares Geld, sondern tut dank eingesparter Emissionen gleichzeitig der Umwelt gut. So praktisch Fahrgemeinschaften also sind, sollten doch vorab einige rechtliche und organisatorische Aspekte beachtet werden. Weiterlesen →

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com