Archiv - Mai 2016

Cameron Diaz: Baby oder nur Hormone?

Die Schauspielerin Cameron Diaz versucht mit allen Mitteln Mama zu werden.
Wenn man als Hollywood-Star Hautprobleme hat, dann muss man früher oder später dazu stehen – so auch „California Sunshine“-Girl Cameron Diaz. Vielleicht bekommt die 43-Jährige ihre Haut-Unreinheiten ja dank natürlicher Hormone in den Griff – zum Beispiel mit einer Schwangerschaft? Amerikanische Boulevard-Blätter mutmaßen seit Wochen, dass die Blondine ein Baby-Bäuchlein unter ihren weiten Klamotten versteckt. Bereits im Januar 2015 hat die Schauspielerin ihren Liebsten Benji Madden geheiratet. Ein Kind würde das junge Glück krönen.
Cameron Diaz Sex Tape
Schließlich ist bekannt, dass Cameron unbedingt Mama werden möchte und seit geraumer Zeit eine Kinderwunschklinik besucht. Mehrere Versuche der künstlichen Befruchtung sollen jedoch schon gescheitert sein. Die traurige Wahrheit: Durch die Hormone könnte Diaz ein wenig zugelegt haben, ohne schwanger zu sein. Wie aus dem Umfeld der Hollywood-Schönen zu erfahren war, wird die Blondine in diesem Jahr auf jeden Fall keinen Film mehr drehen und sich voll und ganz dem Projekt „Baby“ widmen. Derweil lässt ihr Musiker-Ehemann Benji Madden Familienplanung und Job parallel laufen. Der 37-Jährige arbeitet mit seiner Band „Good Charlotte“ an einem neuen Album, das noch 2016 veröffentlicht werden soll – gefolgt von einer großen Tour. Mit ein wenig Glück wird Cameron ihn da schon mit Babybauch begleiten…
Foto: highgloss.de

Soziale Netzwerke: Chatten, liken, posten

Knirpse, die das Smartphone bedienen, bevor sie überhaupt lesen können. Grundschüler, die soziale Netzwerke aktiv nutzen. Jugendliche, die ihren eigenen Videokanal betreiben, bloggen – und für die die digitale Welt nie Neuland war. Junge Menschen entdecken heute die Welt mit digitalen Medien. Für Erwachsene ist das nicht immer leicht verständlich. Doch die Anforderungen an den Erwerb von Medienkompetenzen von Kindern und Jugendlichen sind hoch. Eltern kommen daher um das Thema Mediennutzung in der Erziehung nicht herum.
Kinder in Soziale Netzwerke
Weiterlesen →

Sicherheit: Einbrecher als Facebook-Fans

Spricht man von Sicherheit in sozialen Medien, dann geht es meist um sogenannte Informationsdiebe, die sich missbräuchlich Zugangs- und Privatdaten beschaffen. „Doch längst haben auch professionelle Einbrecher Facebook und Co. für sich entdeckt“, warnt Sicherheitsexperte Alexander Kurz vom Alarmanlagen-Hersteller Telenot. Denn kaum irgendwo sonst geben so viele Menschen so viele Informationen über sich preis, ohne groß darüber nachzudenken, wer Zugriff darauf bekommen könnte. So können Langfinger mühelos erfahren, wer wann übers Wochenende nach London fliegt oder wie lange der Traumurlaub in Italien noch dauert.
objekt gesichert
Weiterlesen →

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com