Alte Führerscheine umtauschen!

Alte Führerscheine sollten noch in 2012 umgetauscht werden.
Wer noch in 2012 seinen alten grauen oder rosa in einen EU-Führerschein tauscht, gewinnt längere Gültigkeitdauer.
Denn ab Januar 2013 werden europaweit nur noch EU-Führerscheine ausgegeben, die eine Gültigkeitdauer von 15 Jahren haben,Klassen spielen dabei keine Rolle.Das hatte das EU-Parlament beschlossen.
Wer jetzt schon Führerschein tauscht, profitiert von einer Übergangsregelung:Diese EU-Führerscheine bis Jahr 2033 gültig.
Also nichts wie hin seinen alten grauen oder rosa in einen EU-Führerschein umtauschen.
Weitere Informationen beim Straßenverkehrsamt.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

8 Kommentare

  • Ich habe auch noch immer den guten alten grauen Lappen. Ich werde mich bei meiner zuständigen Stelle erkundigen, wie das nun genau aussieht…
    Danke für die Info
    LG

  • Hatte mal gelesen, dass das Lichtbild u.a. der Grund für die „Erneuerung“ ist.

    Nach 50 Jahre Führerscheinnutzung ist das Bild wohl nicht mehr ganz taufrisch

    Mein 10 Jahre altes Führerscheinbild ist ja schon Grenzwertig.

  • Ich habe von der Führerscheinstelle erfahren, das die alten, grauen FS in den Niederlanden ungültig sind. Das ist dann dort Fahren ohne Führerschein – also Vorsicht mit den alten Grauen Lappen…

  • OK, und wenn ich meinen grauen nicht umtausche ist er trotzdem lebenslänglich ? – oder wie, wo, was ?
    Also, nach Anruf beim Straßenverkehrsamt Essen sieht es so aus:
    Es besteht keine Notwendigkeit zum Umtausch, mein FS z.B. ist gültig bis 2032, erst dann müssen die FS geändert werden. Für bestehende FS ändert sich nichts…
    Es geht NUR um die Umstellung auf die Scheckkartenformate ab 2033 um nichts anderes….Die Gültigkeitsdauer wird nicht geändert lt. Stadt Essen.Danach alle 15 Jahre neu – ist nur Geldmacherei.
    Man muss den FS nicht neu machen, nur verlängern.

  • „Gültigkeit unbefristet“ ist Vergangenheit: Ab 2013 gilt der „Lappen“ nur noch begrenzt und muss dann neu beantragt werden. Auch sonst werden Autofahrer kräftig zur Kasse gebeten.
    Die unbefristete Gültigkeit gilt allerdings nur für den Führerschein, nicht für die Fahrerlaubnis. Eine erneute Prüfung oder ärztliche Kontrolle sind beim Antrag der neuen „Pappe“ daher nicht notwendig. Der Staat kassiert aber – laut Medienberichten mehr als 40 Euro. Grund für die neuen Regeln ist eine EU-weite Angleichung der Führerschein-Regelungen. Laut Bundesverkehrsministerium geht es vor allem darum, dass der auf dem Führerschein aufgedruckte Name und das Foto so aktualisiert werden – der Autofahrer wird schließlich dazu gezwungen.

    Neue Gesetze – Autofahrer zahlen drauf: Führerschein bekommt Mindesthaltbarkeits-Datum – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/neue-gesetze-autofahrer-zahlen-drauf-fuehrerschein-bekommt-mindesthaltbarkeits-datum_aid_868007.html

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com