Bad Biology – Die Sexkillermutanten online

Bad Biology - Die Sexkillermutanten onlineBad Biology-Jennifer und Batz sind anders. Beide werden von einer unstillbaren Lust auf Sex angetrieben und sind mit mutierten Reproduktionsorganen ausgestattet. Das Aufeinandertreffen der beiden gipfelt in einem sexuellen Erlebnis der Superlative und einer Liebesgeschichte der etwas anderen Art.
Darsteller: Charlee Danielson, Anthony Sneed, R.A. ‚The Rugged Man Thorburn, Mark Wilson, Remedy
Produktionsland: USA
Produktion: Shane L. Kessler, Gabriel Bartalos, R.A. Thorburn
Regie: Frank Henenlotter
Drehbuch: Frank Henenlotter, R.A. Thorburn
Kamera: Nick Deeg
Schnitt: Albert Cadabra, Frank Henenlotter, Scooter McCrae

Länge: ca. 85 Minuten

Bad Biology – Die Sexkillermutanten gelöscht

Kritik:

Es gibt zu Beginn eine ziemlich derbe Popszene mit einer sehr bestückten Frau, die dem Mann gleich mal den Schädel zerrammelt. Na welcher Mann würde sich das nicht gerne auch antun?
„Ich will keine romantische Beziehung, ich will einen guten F!ck. Keine Namen, kein hoch kuscheln, nur abhauen.“

Die Story ist totaler Trash und etwas zu vergleichen mit „Penetration Angst – Fick mich und du bist tot“. Lustig ist der Film auf jedenfall, wenn unsere Möselkillerin auch sonst nicht alle Tassen im Schrank hat und durch ihre hyperaggressive Art auch anders mordet.
Es geht meist nur um das Thema Sex und lange Lümmel, mit frechen Sprüchen lustig sowie prollig rübergebracht. Zur Abwechslung gibt es dann noch einen Mann mit einem Riesenlümmel, wo sich dessen Wicht selbständig macht. Mit Drogen wird gern hantiert und einer der Charaktere haut hier reihenweise abgekiffte Sprüche raus, dass einen die Ohren schlackern.
Frank Henenlotter sein Bad Biology ist provokanter als seine bisherigen Filme in den 80er und 90ern, wie Frankenhooker, die Basket Case Reihe oder Elmer. Was im Vergleich zu diesen beliebten Horrorfilmen fehlt, ist hier ein richtiges Monster. Allerdings präsentiert Bad Biology hier auch eine ganz besondere Geschichte. Ich fand den Film wirklich annehmbar und er ist hierzulande schlecht weggekommen. Als außergewöhnlichste Szene sind Mädels mit der Mösel als Gesicht zu sehen. (Das ist Kunst!). Der Exorzist mit Linda Blair wird bei einem 45 minütigen Superorgasmus eines Mädels gehuldigt. Das letzte Drittel erinnert dann etwas an „Elmer“, wenn sich der Lümmel selbständig macht. Dieser Riesenpenis sieht allerdings wie ein zusammen gewürfeltes Stück Kacke aus und es robbt sich dann wie Knetmasse durch die Gegend, um nun erfolgreich Frauen zu beglücken, dabei bricht es durch Nischen an den Wänden hindurch um an seine Opfer zu kommen.

Bad Biology (sarkastischer Titel wenn man den Inhalt kennt) ist ein cooler Independentfilm, der eine eigenwillige Story liefert und zunehmend sehr trashig wird. Nicht mehr der ganz große Wurf von Frank Henenlotter, aber annehmbar.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com