Bettie Ballhaus: Von der „Venus“ geflogen

Schmuddelbranche macht einen auf Saubermann
Prominews-by-you-big-blog-comBerlin (cat). Ja gibt es denn so was? Bekanntlich tummeln sich auf der weltgrößten Erotik-Messe „Venus“ zahlreiche Porno-Stars und auch sonst ist niemand zimperlich was sexuelle Freizügigkeit betrifft.

Bettie Ballhaus flog wegen ihrer Porno-Erfahrung von der Venus.

Man lässt tief blicken und in den Live-Shows fallen alle Hüllen – für Prüderie ist hier kein Platz. Doch nun wurde bekannt, dass die Messe-Macher wohl mit zweierlei Maß messen. Ursprünglich sollte Bettie Ballhaus zusammen mit Nacktschnecke Micaela Schäfer und Nina Kristin als „Venus-Triumvirat“ auftreten. Doch aus dem Dreiergespann wurde urplötzlich ein Duo: Bettie Ballhaus erhielt eine Kündigung. In dem Schreiben heißt es: „Mit Verwunderung und Entsetzen haben wir festgestellt, dass es ein pornografisches Machwerk mit dir gibt, das überhaupt nicht den Grundsätzen und der Philosophie der Venus entspricht. Aus diesen Gründen bedauern wir sehr, Dir mitteilen zu müssen, dass die Venus und Bettie Ballhaus ab sofort getrennte Wege gehen und wir auf Deinen Auftritt auf der 18. Venus verzichten“. Zudem sei es immer die Kern-Idee für die Venus-Gesichter gewesen, dass sie ohne Porno-Erfahrung sind. Anbetracht dessen, worum es bei der Venus geht, mag dieser Kündigungsgrund etwas kurios erscheinen. Das Starlet wird laut „Promiflash“ anwaltlich gegen den Venus-Rauswurf vorgehen. Nackt-Model Micaela Schäfer tut der Vorfall leid: „Ich weiß ja, wie das ist.“
Foto: highgloss.de

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com