Biutiful online

Biutiful online

Produktionsland: Mexiko, Spanien
Darsteller:Javier Bardem, Maricel Álvarez, Diaryatou Daff, Cheng Tai Shen, Luo Jin, Hanaa Bouchaib, Eduard Fernández

Der Kriminelle Uxbal aus Barcelona lebt getrennt von seiner Frau Marambra und sorgt allein für seine Kinder Ana und Mateo. Aufgrund von starken Schmerzen im Unterleib, die ihn seit längerer Zeit plagen, sucht er einen Arzt auf, der ihm mitteilt, dass er an Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium leidet und nur noch wenige Monate zu leben hat. Verzweifelt versucht Uxbal seinen Kindern eine sichere Zukunft aufzubauen, doch alle Versuche scheitern und Uxbal Probleme werden immer größer. Afrikaner, die für ihn auf der Straße illegal hergestellte Markenware verkaufen, werden polizeilich gejagt, illegal eingewanderte Chinesen, die die Waren herstellen, durch einen Gasbrenner, den Uxbal kaufte, um ihnen zu helfen, getötet. Auch die Versöhnung mit Marambra, die unter manischen Depressionen leidet, scheitert und so muss Uxbal mit der Gewissheit sterben, sein Leben und das seiner Kinder nicht mehr in geordnete Bahnen gebracht zu haben.

Filmstart

Die Dreharbeiten begannen im Oktober 2008 in Barcelona. Biutiful kam am 20. Oktober 2010 in Frankreich erstmals in die Kinos. Zwei Tage später folgte die Premiere in Mexiko. Der deutsche Filmstart ist am 10. März 2011.
Auszeichnungen

Biutiful wurde bei der Oscarverleihung 2011 für einen Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert. Außerdem wurde Javier Bardem für seine Rolle als Bester Hauptdarsteller nominiert. Damit ist Biutiful der erste komplett spanischsprachige Film, der eine Nominierung in dieser Kategorie erhielt.

Bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2010 wurde der Film präsentiert und war als Bester Film für die Goldene Palme nominiert. Bardem wurde als bester Schauspieler ausgezeichnet.

Für den spanischen Filmpreis Goya wurde der Film in acht Kategorien nominiert und gewann den Preis für den besten Hauptdarsteller (Bardem). Beim BAFTA-Film-Award 2011 gab es zwei Nominierungen als bester fremdsprachiger Film und für den besten Hauptdarsteller (Bardem).

Einen Preis für den besten fremdsprachigen Film gewann der Film bei den Phoenix Film Critics Society Awards, den Dallas-Fort Worth Film Critics Association Awards und den Washington D.C. Area Film Critics Association Awards. Daneben gab es mehr als ein Dutzend weiterer Nominierungen, darunter die Golden Globes, die Satellite Awards und der Critics’ Choice Award.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com