Kategorie - Show News

Promi-News, Show News Skandale, Promi Skandale, sowie Klatsch und Tratsch über aktuelle Stars in Show brange.

Menowin Fröhlich – CD kommt im Dezember!

Menowin Fröhlich kündigte gestern im Livestream an, dass eine CD im Dezember veröffentlicht wird.

Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Der Vize von Deutschland sucht den Superstar (RTL), Menowin Fröhlich, scheint es geschafft zu haben. Seine erste CD soll laut eigenen Aussagen im Dezember kommen.

Schon in der nächsten Woche soll es ein weiteres “Meno-TV” geben, bei dem dann der genaue Veröffentlichungstermin bekanntgegeben werden soll.

Wie man auf seinen Fanseiten bereits lesen kann, sind die Fans begeistert und können es kaum noch erwarten. Und das trotz der langen Dürreperiode ohne CD.

Eigentlich hieß es noch vor einigen Wochen, dass man erst eine CD veröffentlichen kann, wenn das mit dem Gefängnis geklärt wäre. Theoretisch könnte Menowin Fröhlich noch vor Weihnachten ins Gefängnis müssen, um seine Reststrafe abzusitzen. Danach wäre er dann komplett frei. Es gibt aber immer noch die Möglichkeit für einen offenen Vollzug, der ihm wahrscheinlich am liebsten wäre. Doch das hat das Gericht zu entscheiden.

Der 23-jährige Ingolstädter hat aber auch von einem Gewinnspiel gesprochen. Man kann 500 Euro für ein Shoppen mit Menowin Fröhlich in Berlin gewinnen. Das lassen sich die weiblichen Fans von Menowin wahrscheinlich nicht zweimal sagen und werden garantiert beim Gewinnspiel teilnehmen.

Wir sind gespannt, wie sich die Single anhören wird.

Was denkt ihr darüber?

Welche Art von Song wird nun veröffentlicht werden?

Wird er nun in Englisch oder doch in Deutsch sein?

Lasst uns wissen, was ihr darüber denkt …

CastingShow-News.de

POPSTARS – Ines verpasst knapp den Einzug in die Liveshows

Die letzte Jury-Entscheidung ist gefallen. In der gestrigen POPSTARS Folge hieß es für Ines Abschied nehmen von den übrigen Girls. Sie ist damit nicht in den Liveshows, welche nächste Woche beginnen.

Eine aufregende Zeit für die POPSTARS Kandidatinnen in Nashville/USA geht zuende. Aber zunächst gab es noch einiges zu erleben und auch eine letzte Jury-Entscheidung vor den Liveshows, wo dann ausschließlich die Zuschauer über das Weiterkommen der einzelnen Mädchen bestimmen, stand an.

POPSTARS Esra, Ines, Katrin Foto: © ProSieben/Frank Hempel

So hatten Esra, Jenny und Julia die Möglichkeit erhalten, mit Uncle Cracker zu singen. Diese Entscheidung mussten die Girls untereinander ausmachen. Ob Esra die richtige Wahl war, bezweifelte vor allem Jurorin Marta Jandová, denn Esra hatte mit deutlichen Textschwierigkeiten zu kämpfen. Letztendlich rockten die drei Kandidatinnen aber die Bühne und sangen “Follow Me”, den aktuellen Hit des international bekannten Sängers.

Pascaline, Diba und Jenny machten derweil Promotion im amerikanischen Frühstücksfernsehen. Ihre Sprachkenntnisse in dem englisch geführten Interview waren jedoch nicht gerade berauschend. Der Moderator der Show fand die drei Mädels aber nett und ihren Auftritt gar nicht so schlecht.

Wie bereits berichtet, sangen die Girls dann noch zusammen mit der Band Train deren Hit “Hey, Soul Sister” in einer speziellen Akustik-Version.

Letztendlich stand noch die Entscheidung an, für wen heute der Traum vom Popstar ausgeträumt ist. Nachdem die Jury um Detlef D! Soost, Marta Jandová und Thomas M. Stein den meisten Teilnehmerinnen den Weg in die Liveshows geebnet haben, standen nur noch Katrin und Ines auf der Bühne. Als die Entscheidung fiel, dass Ines nicht weiter ist, konnte Katrin ihr Glück kaum fassen, denn sie hatte fest mit einem Ausscheiden gerechnet. Ines hingegen nahm die Entscheidung mit Fassung:

“Irgendwie habe ich es gewusst und gefühlt.”

Damit stehen die 10 Girls für die finalen vier Liveshows fest. Die erste davon wird am kommenden Donnerstag ab 20.15 Uhr auf ProSieben übertragen.

CastingShow-News.de

Supertalent 2010 – Stella sorgt für “Standing Ovations”!

Am 13. November war es wieder soweit und Sender RTL strahlte eine weitere Folge der erfolgreichen Talentshow “Das Supertalent 2010″ aus. Diesmal war eine der überraschende Kandidatinnen die aus Australien stammende Sopranistin Stella Zigouras. Selbst der sonnst so cool wirkende Moderator Marco Schreyl hatte Pipi in den Augen.

Stella Zigouras (c) RTL / Stefan Gregorowius

Am 13.November gab es wieder einmal viele Talente aber auch wie immer – Talenfreie in der neuesten Ausgabe von “Das Supertalent“!

Eine der Kandidatinnen die für Gänsehaut und “Standing Ovations” sorgte war die Oper Sopranistin Stella Zigouras. Sie ist 39 Jahre alt und stammt aus Australien.

Sie zog vor ca. 8 Jahren nach Deutschland um zu Singen und ihr grösster Traum ist es in einem Theater zu singen. Nur leider meinte das Leben es bisher nicht so gut mit ihr und ihre große Chance trotz Musik-Studiums blieb bisher aus.

Von dem Juroren Bruce Darnel  wurde sie sofort nach dem Auftritt umarmt und geknutscht, weil so begeistert von ihr war.

Auch Sylvie van der Vaart fand ihren Gesang toll, nur einer hatte wieder was auszusetzen und zwar Dieter Bohlen:

“Deine Technik ist makellos! Aber es kamen keine Gefühle bei mir an”, sagte Dieter nach ihrem Auftritt.

Wie fandet ihr ihren Auftritt?

Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de!


CastingShow-News.de

Das Supertalent 2010 – Ehemaliger “Eis am Stiel” Schauspieler Zachi Noy versucht sich als Sänger

Es scheint so, als würde sich die aktuelle Das Supertalent Staffel immer mehr zum zweiten Sprungbrett für ehemalige erfolgreiche Stars entwickeln. So wird heute “Johnny” aus der Kult-Serie “Eis am Stiel” auftreten und es mit singen versuchen.

Zachi Noy – (c) RTL / Andreas Friese

Vor einigen Wochen trat Darko Kordic bei “Das Supertalent” auf. Der Sänger war bereits in den 90ern mit der Band “Die 3. Generation” recht erfolgreich (CastingShow-News.de berichtete). In der Folge am vergangenen Samstag sahen wir einen Auftritt von Kathy Kelly, welche viele Jahre erfolgreich mit der “Kelly Family” unterwegs war (auch hierüber berichteten wir). Für die heutige Sendung nun wurde der israelische Schauspieler Zachi Noy angekündigt, welcher vielen aus der Kult-Serie “Eis am Stiel” bekannt sein dürfte.

Die achtteilige Erotikkomödie wurde von 1977 bis 1988 produziert und erfreute sich seinerzeit großer Beliebtheit. Als liebenswert-trotteliger “Johnny” zählte Zachi zu den Stars der Kult-Serie. Er ist aber auch heute noch ein gefragter Schauspieler in Israel und tritt unter anderem auf einer Kindertheaterbühne auf. Hier ein Ausschnitt:

Bei Das Supertalent 2010 möchte sich der inzwischen 57-jährige nun als Sänger behaupten. Dazu hat er das Lied “Rosa Rosa” von Karel Gott umgedichtet und möchte dieses in Form des israelischen Volksliedes “Rosi Rosi” vortragen. Ob er die Jury damit überzeugen kann…? Wir werden es sehen, heute abend ab 20.15 Uhr bei RTL.

Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de

CastingShow-News.de

Sören Schnabels knallhartes Video-Tagebuch: Da kann jede Sau eingrunzen, die besser singt als du!

Sören Schnabels knallhartes Video-Tagebuch.

Kim Debkowski (c) RTL / Stefan Gregorowius

Viele von uns kennen ihn. Musikproduzent Sören Schnabel machte sich einen Namen dadurch, dass er vielen Ex-DSDS und Ex-X-Factor Kandidaten eine Chance gab bzw. gibt, einen Song aufzunehmen.

Bekannt wurde er vor allen Dingen durch eine Produktion mit Kim Debkowski noch vor DSDS-Zeiten. Er produzierte mit ihr die erste Single “I don´t wanna let you go“.

Doch der Musikproduzent hatte auch schon andere Castingstars vor dem Mikrofon. Zum Beispiel Mario Fröhlich, der bei X-Factor im Casting ausschied. Auch Sören Schnabel meinte nach Aufnahmen mit Mario, dass er noch nicht soweit sei. Er hätte zwar Talent, müsste aber trotzdem noch etwas üben. Vielleicht klappt es dann doch noch.

Der selbsternannte neue Pop-Titan bot aber auch Menowin Fröhlich, dem Vize von Deutschland sucht den Superstar (RTL), einen Song an.

Es handelte sich hierbei um eine Ballade. Wie uns der Musikproduzent in einem Interview aber mitteilte, hat sich der 23-jährige Ingolstädter jedoch nicht gemeldet. Abstimmungen haben aber ergeben, dass sich 45% aller Teilnehmer auf diese Ballade gefreut hätten.

Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Unterdessen sucht Musikproduzent Sören Schnabel weiterhin nach neuen Talenten. Seit kurzem präsentiert er auch ein Video-Tagebuch.

Das zeigt auch, dass Sören Schnabel zwar oft sehr gut gelaunt und freundlich ist, aber auch selbtverständlich knallhart sein kann.

Bei vielen Leuten, die gerne Aufnahmen machen würden erkennt der Musikproduzent sofort, ob die Stimme etwas taugt oder nicht und kann deshalb auch nicht alles schönreden.

In diesem Fall geht es um “Linda“. Sie scheint davon überzeugt zu sein, dass sie singen kann.

Sören Schnabel: “Das ist ein 5000 Euro Mikro. Da kann jede Sau eingrunzen, die besser singt als du!”

Doch macht euch selbst ein Bild davon. Ab 1:10 geht es los.

Das Videotagebuch dazu könnt ihr euch hier ansehen:

Was denkt ihr darüber?

Ist der Musikproduzent zu hart?

Oder hat er recht?

Lasst uns wissen, was ihr darüber denkt …

CastingShow-News.de

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com