Das Casino für die Hosentasche

Las Vegas gilt als das Zockerparadies schlechthin. Auch Monte Carlo versprüht mit seinen Spielbanken einen ganz besonderen Flair. Casinos ziehen die Menschen schon seit geraumer Zeit in ihren Bann. Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Spielbanken, die Jahr für Jahr tausende Spieler anlocken und zum gamblen verleiten. Doch nicht jeder hat die Zeit und auch die Möglichkeiten, sich regelmäßig in einem Casino zu tummeln und den Jackpot zu plündern. Der heimische PC bietet Abhilfe.

mobile Casino Spiele

Auf Seiten wie 32Red oder 888 finden Interessenten zahlreiche Casino Spiele. Diese reichen von Kartenspielen über Roulette bis hin zum Spielautomaten. Teilweise werden bis zu 400 Spiele zur Verfügung gestellt.

Diese schier endlose Auswahl findet nun auch Einzug auf Mobilfunkgeräten, was die Sache viel komfortabler macht. Egal ob in der Bahn, im Café, im Park oder einfach in der Kneipe, mit zahlreichen Apps können sich Interessenten die virtuellen Casinos direkt aufs Smartphone holen. Der Glücksspielmarkt entwickelt sich stetig weiter und Casino-Apps werden immer beliebter. Seit 2010 steigt die Zahl der Apps deutlich an, was auch der Entwicklung der Tablets zuzuschreiben ist. Damit lässt sich auch komfortabel auf der Couch zocken.

Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Qualität der Spiele aus. Die Anbieter weiten das Angebot an Spielvarianten aus, verbessern das Design und die Grafik ihrer Spiele und sind dabei stets auf Bedienerfreundlichkeit und Sicherheit bedacht. Selbst Anfänger finden sich mit den Apps der bekannten Portale leicht zurecht.

Sportwetten haben sich auf Mobilgeräten bereits etabliert. Fast jedes namhafte Wettbüro hat auch Apps für Android, iOS oder Windows 8 im Angebot. Bei Casinos sah das lange Zeit ganz anders aus. Das Angebot an Spielen war mehr als überschaubar. Erst in den letzten Jahren erwacht die Branche langsam zum Leben. Immer mehr Online-Portale bieten Apps an, um ihre Spiele auch mobil verfügbar zu machen. Dabei muss es nicht zwingend um Download-Apps handeln. Auch sogenannte Web-Apps sind bei den namhaften Portalen sehr populär.

Die beliebtesten und bekanntesten Spiele sind dabei natürlich Pokern, Black Jack, Roulette, Bingo und Slotmaschinen, wie sie auch bei 32Red angeboten werden. Um den Kunden die mobilen Varianten noch attraktiver zu machen, locken die Anbieter teilweise mit Extra-Prämien, die man nur über die Apps einlösen kann. Gleichzeitig aber sind auch alle anderen Bonis, die auch auf den Webseiten der Portale angeboten werden, verfügbar.

Casino-Apps werden immer beliebter

Die Kunden werden dabei nicht enttäuscht. Grafisch stehen die Programme ihren Pendants auf dem PC in nichts mehr nach. Teilweise ist die Bedienung durch den Touchscreen sogar noch komfortabler. Dies gilt auch für die Bezahlung. Gambling macht nur mit Echtgeld wirklich Spaß, wobei sich auch Spiele mit Spielgeld etabliert haben. Hier kann der User erst einmal testen, ob die Spiele überhaupt für ihn in Frage kommen und ob er dazu bereit ist, echtes Geld zu investieren. Ist dies aber der Fall, kann der Einsatz auch einfach mit dem Handyguthaben verrechnet werden, was den Komfort deutlich erhöht.

Einzig in punkto Spielevielfalt können die Apps noch nicht ganz mit den Angeboten der Webseiten mithalten. Dies liegt auch an der aufwendigen Entwicklung der Programme. Die Nachfrage aber ist da und so wird es nicht mehr lange dauern, ist das Smartphone oder Tablet ohne Probleme als Casino für die Hosentasche bezeichnet werden kann. Das Beste daran: Registrierung und Nutzung sind natürlich gratis, solange man nicht um Echtgeld spielen will. So steht einer Runde Poker, Bingo oder Black Jack für Zwischendurch nichts mehr im Weg. Einzig eine Internet-verbindung ist erforderlich.

Über den Autor

Eddy

Das ganze Leben ist ein Spiel und wir sind alle nur die Kandidaten!

3 Kommentare

  • Eine logische Evolution des Gamblings.
    Allerdings würde ich als Glücksspieler am Anfang eher etwas abwarten, bis die ganzen technischen Bugs etc. aus dem Weg geräumt sind, um sich vor bösen Überraschungen zu schützen. Oben wurden schon einige mögliche Probleme genannt.

    MfG Johann

  • Mit Echtgeld mobil hantieren sehe ich immer kritisch. Wenn plötzlich im Zug die Verbindung weg ist während man um Echtgeld spielt oder mit Echtgeld handelt (Stichwort Toro) verliert man schnell mal Geld. Das muss nicht sein. Letztendlich muss jeder selbst wissen was er von unterwegs verantworten kann.

  • Das ist wirklich eine interessante Entwicklung. Ich nutze auch (einige wenige9 Angebote auf dem Smartphone, beispielsweise eToro. Aber Vorsicht! Meiner Meinung nach sind die Entscheidungen auf dem Smartphone unterwegs in der Bahn z.B. nicht die Gleichen wie zu Hause. Geht es um strategische Entscheidungen sollte man sich überlegen unterwegs diese zu treffen und lieber am heimischen Rechner konzentriert und analytisch vorgehen.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com