Deine Stärken

Hallo Liebe Leser von You Big Blog.
Die starke Frau in mirVergib denen, die dich verletzt haben. Gehen zur denen, die dir Unrecht getan haben.
Tue Gutes denen, die Böses dir tun. Sei fair zu denen, die grausam zur Dir sind.

Nur so kannst Du deine Stärken zeigen.

Aber eine Sache verstehe ich doch nicht, warum immer ich?
Die immer Vergeben soll?
Die immer allen Recht tut?
Die immer fair und nicht Böse ist?

Ganz einfach, weil ich die Stärkste bin.
starke-coole-frau-sein

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

8 Kommentare

  • Genau! Liebe ist stärker als Hass, also geh gerade zu deinen Feinden und zeig es ihnen. Mach es, weil du willst, nicht weil du es beweisen tust.

    Schließe mich Viktor an. Die Frage lautet immer: Warum nicht?

    LG aus Berlin

  • Also ich finde deine Gedanken schön und wenn du alles so umsetzten kannst dann bist du wirklich eine Starke Person.
    Ich kann mit sicherheit nicht immer fair sein,geduldig oder nicht böses tun.
    Ich habe alles schon gemacht und kann mich von nichts freireden………
    Aber ich finde deine Gedanken wirklich schön und finde dich Stark

  • Ach man kann nie richtig fair sein. Ich denke das ist die natur von uns das wir auch mal egoistisch sind und das machen was uns gut tut. Und immer den richtigen Weg wähle ich bestimmt nicht,aber solange man sich im Spiegel anschauen kann und für sich meint:….das ist der richtige Weg………..denke ich sollte jeder für sich den richtigen Weg finden. Und auf sich hören und sich nicht schlecht da stehen lassen

  • Manche Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen: „Warum?“ Ich wage von Dingen zu träumen, die es niemals gab, und frage: „Warum nicht?
    Robert Browning

  • Der Scharfsinn verlässt geistreiche Männer am wenigsten, wenn sie Unrecht haben.

    „Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“ (John Wayne, 1907-1979, US-Schauspieler in „The Shootist“, seinem letzten Film und einem Selbstbildnis seiner Karriere)

  • Das ist wirklich ein schönes Lied.
    Viel kann mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
    Ich selber bin auch kein nachtragender Mensch aber zurzeit habe ich eine Person bei der ich mich schwer tue.
    Ich denke aber das sich das auch mal legen wird.

    Grüße
    Lothar

  • Hallo Viktor, da scheint was nicht ganz zu stimmen ;) „Gehen zur denen, die dir Unrecht getan haben.“ Die Verse scheinen vom Konfuzius oder Gandhi zu stammen. So richtig cool ist jedoch nur die Zeichnung ;)

    • Hallo Vanderelbe,

      Viktor hat mit dem Artikel nun gar nicht am Hut, ich (Olena Seregina) habe verfasst. Punkt

      Gedanken kommen und war von mir, auch nicht bewusst, dass das Konfuzius oder Mahatma Gandhi was damit haben konnten!
      Meine Gedanken sind frei und es geht nicht um eine Verse die irgendwie gleich sein kann.

      Schlecht nachgeforschte Kritik von Dir.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com