Demnächst von Lexar: SD-Karte mit 128 GB

Wow. Der Bruch der 16GB-Mauer bei SD-Karten ist noch gar nicht lange her, so kommts mir vor. Doch schon übertrifft Lexar das locker um fast das Zehnfache – mit der Ankündigung einer 128 GB großen SD-Karte auf der CES.

Lexar verwendet den SDXC-Standard (Secure Digital eXtended Capacity), der theoretisch bis zu 2 TB Speicherkapazität erlaubt, zielt also klar auf professionelle Anwender ab. Die neue Speicherkarte zählt zur 133x-Geschwindigkeitsklasse, das bedeutet eine Schreib- und Lesegeschwindigkeit von 20 MB/s (meine erste Festplatte war gerade mal 20 MB groß!). 

Und da hört es längst noch nicht auf. Denn einer Meldung auf Cnet nach entwickelt Lexar zurzeit im Rahmen des SDXC-Standards Karten mit verbesserten elektrischen Kontakten. Dadurch mögliche verdreifachte Übertragungsgeschwindigkeiten werden fast die Werte heutiger CompactFlash-Karten erreichen.

Das ist ideal für ein Marktumfeld, auf dem HD-Video in Digitalkameras und Camcordern inzwischen allgegenwärtig ist: noch mehr Speicherkapazität und Übertragungsgeschwindigkeit zum Festhalten vergangener Momente.

Und die Jagd nach immer größeren Speichermedien geht sicher noch weiter.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com