DSDS 2011 – Der zweite Teil des Recalls – Für wen geht´s auf die Malediven?

Gestern Abend wurde der zweite Teil des Deutschland sucht den Superstar Recalls ausgestrahlt. Die Kandidaten wurden wieder in Gruppen zusammengeführt, bekamen einen Song an die Hand und mussten vor der Jury um Dieter Bohlen (56), Fernanda Brandao (27) und Patrick Nuo (28) ihr Bestes geben. 35 der Kandidaten haben es auf die Malediven geschafft. Die anderen mussten nach ihrem Auftritt DSDS verlassen und die Heimreise antreten.

DSDS 2011 Jury – (c) RTL / Stefan Menne

Nach einem kurzen Rückblick auf den Recall vom vergangenen Mittwoch, begann der zweite Teil mit den vier Jungs Pietro Lombardi (18), Ardian Bujupi (19), Cem Özdemir und Bekir Lika. Da sie vergangenen Mittwoch durch ihre Lachattaken nicht auftreten durften, hatten sie gestern Abend eine erneute Chance. Obwohl sie zu den Recall Favoriten zählten, schafften es nur Pietro und Ardian auf die Malediven.

Die nächste Gruppe war eine Mädelsrunde. Nina Richel (17), Nicole Ferraira de Rocha (16) und Nicole Kandziora (17). Sie hatten ihren Song bereits gut einstudiert, als sie kurzfristig die fast blinde Sibel Cam noch hinzu bekamen. Zunächst waren die drei eingespielten Mädels nicht gerade erfreut, versuchten aber aus dieser Situation das Beste herauszuholen. Am Ende musste Sibel wieder gehen und Nicole, Nina und Nicole haben es weiter geschafft.

Dann kam wieder eine reine Männerrunde. Jetzt versuchten Christian Koppers, Michael Hemmersbach, den viele ja schon von Das Supertalent 2010 kennen, und Marvin Steven Cybulski. Sie sollten den Song “Lady in Red” von Chris de Burgh vor der Jury um Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo vortragen. Außer Marvin, der nach Aussagen von Dieter Bohlen wie ein Gott gesungen hat, kam keiner weiter.

Die nächste Damengruppe bestand aus Denise Lorenz (17), Asana Mohammed, Sabina Bubani und Katharina Demirkan (16). Mit Sabina hatten die drei anderen Mitglieder ein schweres Los gezogen. Sie hatte besseres vor, als zu den Proben zu erscheinen. Somit konnte nicht wirklich gut geübt werden. Kurz vor dem Bühnenauftritt musste sie sich mit Asana dann noch schminken und dadurch blieb kaum noch Zeit, ein letztes mal die  Choreographie durchzugehen. Natürlich war diese Unsicherheit beim Auftritt dann deutlich zu spüren. Asana versuchte einfach alles und Sabina haute dann volle Kanne mit einer Nullnummer rein. Beide kamen am Ende nicht weiter. Denise und Katharina schafften es auf die Malediven. Von ihnen war die Jury begeistert und Patrick Nuo lobte sie sehr.

Vidina Popov (18), Zazou Mall (25), Fatima Aarrad (17) und Linai Tardivo (21) bekamen den Song “Waka Waka” von Shakira. Die Juroren wählten diese Mädels zu einer Gruppe zusammen und gaben ihnen diesen Song, weil alle vier bei ihrem Casting sehr viel Tanztalent bewiesen. obwohl das Outfit, welches sich die vier Damen ausgesucht hatten nicht gerade Dieter Bohlen´s Geschmack traf, konnten sie, und das war ja auch das Wichtigste, mit ihrem Gesang und den Tanzeinlagen überzeugen. Vier mal JA für die Maledivien.

Jetzt kamen die Duetts. Als ersten wurde die Puppenspielerin Anna-Carina Woitschack und Tobias Wojczewski (24) gezeigt. Anna-Carina, die am Tag des Auftritts 18 Jahre alt wurde, bekam beim Betreten der Bühne von den Juroren und von ihrem Gesangspartner ein Geburtstagsständchen gesungen. Nach ihrer Performance gab Patrick Nuo den beiden bekannt, dass es sehr schwierig war Kritik zu finden. Denn beide seien einfach sehr gut gewesen. Anna-Carina und Tobias kamen somit weiter.

Das zweite Duo bildeten die beiden Männer Shahin Radmand (23) und Selam Araya (24). Aber kurz vor ihrem Auftritt kam noch Nico Raecke hinzu. Dieser kam viel zu spät zum Recall, weil er angeblich nicht wußte, dass er schon früher da sein sollte. Dann war er ganz und gar gegen ein Trio. Er wollte einfach alleine vor die Jury treten. Nico war einfach gegen alles. Am Abend vor dem Auftritt trank er viel zu viel Alkohol und musste dann erst mal ausschlafen. OK, der Bühnenauftritt war soweit in Ordnung und er schaffte es wie seine beiden Partner Shahin und Selam auf die Maledivien. Aber Nico durfte nur für kurze Zeit jubeln. Denn er musste wegen Diebstahl und Körperverletzung ins Gefängnis. Somit endete seine Überzeugung, der nächste Superstar zu werden, schon frühzeitig.

Am Ende kamen dann die sogenannte Chaosgruppe, die aus Trimo Gurguravci, Kürshad Yildiz und Menderes Bagci bestand. Für die drei wurde der Song “Yummy, Yummy, Yummy” ausgesucht. Einfach sehr passend. Menderes machte es sich sehr schwer und wollte die erste Strophe zweimal singen, aber das lehnten die beiden anderen Teilnehmer ab. Zur Probe gingen sie in die Tiefgarage; dies sollte ihnen Glück bringen, denn Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich hatten dort auch schon geübt. Als die drei vor die Jury traten und ihren Song präsentieren wollten, lief einiges schief. Sie fanden zweimal nicht den richtigen Einsatz und Dieter musste unterbrechen. Obwohl alle drei versuchten, ihr Bestes zu geben, reichte es bei Weitem nicht für die nächste Runde.

Die Sendezeit war wohl zu kurz, um alle Recall-Gruppen zu zeigen. Die anderen Malediven Gewinner wurden nur kurz erwähnt. Dazu zählen u.a. Norman Langen, Dominik Kinast, Sarah Engels, Daniel Neumann, Mike Müller, Sebastian Wurth, Christopher Schwab und Phillip Allers.

Ganz zum Schluss wurde dann noch gezeigt, wie die Reise auf die Malediven verlief und eine Mädchengruppe war bei ihrem Auftritt schon zu sehen. Aber zuviel wird nicht verraten. Denn am kommenden Mittwoch wird man DSDS auf den Malediven ab 20.15 Uhr bei RTL mitverfolgen können.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com