Eckernförder Bucht: Strandvergnügen ohne Ende

Erholungsuchende, sportliche Aktive und Familien: Beim Badevergnügen an der Ostsee kommen alle auf ihre Kosten.Auch bei kühleren Temperaturen können Wasserfans in Eckernförde die Ostseewellen genießen: Das Meerwasser-Wellenbad ermöglicht den Badespaß bei jedem Wetter. In der benachbarten Sauna wartet eine Wohlfühlwelt mit Salzgrotte und Schneekabine auf Erholungsuchende. Aber auch wer sportlich aktiv werden möchte, hat an der neuen Wassersportstation am Hauptstrand zahlreiche Möglichkeiten: Stand-up-Paddling Boards, Kajaks, Kanus und Tretboote können hier ausgeliehen werden, ebenso werden Surf- und Segelkurse angeboten.

Vier Kilometer lange, naturbelassene Sandstrände, die weiß in der Sonne strahlen: Was nach einem exotischen Traumziel klingt, liegt buchstäblich vor der eigenen Haustür. Die Ostsee präsentiert sich in der Eckernförder Bucht, im nördlichen Teil Schleswig-Holsteins zwischen Flensburg und Kiel gelegen, von ihrer idyllischen Seite. Der weiße Sand, Steilküsten, Rapsfelder und grüne Naturschutzgebiete ziehen Erholungsuchende ebenso an wie sportlich Aktive oder Familien, die den Badespaß und das maritime Flair suchen.

Urlaub der kurzen Wege

Die gemütliche Kleinstadt, die geschützt am Ende der Eckernförder Bucht liegt, ist nicht zuletzt aufgrund der kurzen Wege bei vielen Urlaubern beliebt: Vom Hafen zum Strand, vom Strand zum Shopping, vom Shopping zum Fischgenuss sind es jeweils nur einige wenige Schritte. Im idyllischen Hafen schaukeln Segelyachten und Fischkutter im Takt der Ostseewellen und ziehen „Sehleute“ förmlich an. Von hier ist es wiederum nur ein Katzensprung bis zum Strand. Kleine Ostseeforscher durchkämmen mit Schaufel und Eimer den feinen Sand, während die Eltern entspannen oder aktiv eines der vielen Wassersportangebote nutzen können.

Die Eckernförder Bucht liegt im nördlichen Teil Schleswig-Holsteins und bietet über vier Kilometer lange Sandstrände.Auch Wassersportler und Segler finden rund um die Eckernförder Bucht vielfältige Möglichkeiten zur aktiven Urlaubsgestaltung.

Vom Meer in den Naturpark

Vom Strand sind es nur ein paar Schritte bis in die Altstadt. Shopping gehört hier ebenso zum Programm wie verschiedene kulinarische Freuden. Fangfrischer Fisch wird in den zahlreichen Restaurants serviert und auch das Fischbrötchen für den kleinen Hunger zwischendurch darf natürlich nicht fehlen. Wer neben Strand und Stadt weitere Entdeckungen machen möchte, hat dazu in der Eckernförder Bucht ebenfalls vielfältige Möglichkeiten. Direkt an den Ort schließt sich der Naturpark Hüttener Berge mit seiner abwechslungsreichen Landschaft an: Hügel und Seen, Wälder und Wiesen, Moore, Binnendünen und Heidegebiete lassen sich erwandern oder mit dem Fahrrad erkunden.

Zahlreiche Anregungen für die eigene Urlaubsplanung, Tipps für Aktivitäten und Unterkünfte bietet das Online-Urlaubsmagazin auf www.eckernfoerderbucht.de.
Bilder: djd/Eckernförde Touristik & Marketing GmbH

Über den Autor

Stephan

Hallo, ich bin der Stephan, freier Autor und Hobbyblogger. Ich mache mein Fachabitur und in meiner Freizeit blogge ich hier und da mal was. Grüße

Ein Kommentar

  • Ich bin leidenschaftlicher Angler und kann die Eckernförder Bucht für das Angeln sehr empfehlen. Waren letzten Sommer dort. Landschaftlich wunderschön, immer einen Ausflug wert!

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com