Geringere Abhebegebühren an Geldautomaten

Die Gebühren beim Geldabheben an fremden Automaten sind gesunken. Dies folgt aus einer Neuregelung, nach der nun die zu zahlenden Gebühren ausgewiesen werden müssen.

Wie das Finanzportal Biallo in einer Erhebung feststellte, zahlen Bankkunden beim Geldabheben im Durchschnitt nur noch 3,93 Euro an Automaten eines fremden Kreditinstituts. Dies sind durchschnittlich 1,70 Euro weniger als noch vor zwei Wochen.

Teure Sparkassen

Aufgrund der Neuregelung muss dem Kunde einer fremden Bank nun am Geldautomat angezeigt werden, wie hoch die Gebühren sind, die er für den Abhebevorgang zahlen muss. Davor war dies erst auf dem Kontoauszug erkennbar. Laut Biallo waren es vor allem die Sparkassen, die die höchsten Gebühren verlangten.

So betrugen die Kosten unter den öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute im Schnitt 4,47 Euro. Am höchsten waren sie bei der Sparkasse Anhalt-Bitterfeld, die von fremden Kunden zusätzlich zehn Euro Abhebegebühr verlangt. Zwei weitere Sparkasse belasteten die Konten mit 7,50 Euro. Die Auszahlungskosten bei den privaten Banken waren mit durchschnittlich 1,95 Euro wesentlich niedriger.

Dichtes Automatennetz

“Hochpreisige Sparkassen müssen sich fragen lassen, ob weit überhöhte Abhebegebühren wirklich eine geeignete Imagewerbung für den öffentlich-rechtlichen Bankensektor sind”, erklärte Marcus Preu, Branchenbeobachter bei Biallo, gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

So lägen die tatsächlichen Kosten für einen Abhebevorgang “deutlich unter einem Euro.” Die Sparkassen begründeten die hohen Gebühren mit der großen Dichte ihrers Automatennetzes.

Zu späte Anzeige

Von der Verbraucherzentrale Sachsen wurde kürzlich kritisiert, dass die zu zahlende Gebühr bei Geldautomaten einiger Institute erst viel zu spät angezeigt werde. So wisse der Kunde erst nach dem Einschieben der Karte, der Eingabe der PIN-Nummer und dem Auswählen des gewünschten Betrages was er zu zahlen habe.

Die sächsischen Verbraucherschützen mutmaßen dahingehend, dass der Kunde eher bereit sei eine hohe Gebühr zu zahlen, als den Vorgang kurz vor dem Beenden der Auszahlung noch abzubrechen und stattdessen nach einem anderen Automaten suchen.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com