GNTM – Was sagt Heidi Klum´s neue Jury zum US-Magermodel Ann Ward?

Die extrem dünne Ann Ward wurde von Tyra Banks zur Gewinnerin von “America´s Next Topmodel“ gewählt. Doch hätte das Magermodel auch eine Chance in der deutschen Ausgabe “Germany´s Next Topmodel” gehabt?

GNTM Neue Jury um Heidi Klum (c) ProSieben

Wir berichteten bereits über Ann Ward (19), die Siegerin der kürzlich zuende gegangenen “America´s Next Topmodel” Staffel. Mit nur 45 kg ist das 1,88 m große Model extrem untergewichtig. Sie selbst sieht das aber als Veranlagung:

“Wir sind doch alle unterschiedlich. Ich war super super dünn und das war etwas, das mich einzigartig machte. Seid einfach stolz einzigartig zu sein.”

Das Magazin “Grazia” interessierte, ob sie mit diesen Maßen auch in Deutschland eine Chance gehabt hätte und fragte Thomas Hayo (41) sowie Thomas Rath (44), die beiden neuen Juroren an der Seite von Heidi Klum (37) in der kommenden GNTM-Staffel. Rath´s Meinung über Ann Ward:

“Sie ist zu dünn, viel zu dünn. Basta! Das ist doch total gefährlich, ich kann das nicht gutheißen.”

Sein Jury-Kollege Hayo stimmt dem vollkommen zu und ergänzte:

“Sie ist kein zeitgemäßes Model. Der Trend geht zum Glück wieder zur Weiblichkeit. Zurzeit sind Models mit Kurven wie zum Beispiel Lara Stone gefragt.”

Es klingt also beruhigend, dass unsere Jury nicht diesem früheren Magermodel-Trend nacheifert und man kann davon ausgehen, dass in der nächsten “Germany´s Next Topmodel“ Staffel ein Mädchen mit etwas weiblicheren Rundungen gewinnen wird.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com