Kim „Gloss“ Debkowski – Ihre Meinung zum Dschungelcamp

Ob das Thema „Dschungelcamp“ irgendwann zu einem ernst zu nehmenden Thema für die ehemalige „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidatin werden kann, auch darüber unterhielten sich CastingShow-News im Exklusiv-Interview mit der 18-Jährigen.

Kim Gloss (c) Mokono Music

Mit Jay Khan und Sarah Knappik sind auch dieses Jahr zwei gecastete „Stars“ bei der RTL-Show zu Gast. Traditionell sind fast jedes Jahr ehemalige Teilnehmer von Casting-Shows zu Gast in der Sendung. Ross Antony, Daniel Küblböck und Lisa Bund waren schon dabei und mit Indira Weis, Sarah Knappik und Jay Khan halten drei weitere ehemalige Castingprodukte die Fahnen von „DSDS“, „Popstars“, „GNTM“ etc. hoch.

Ist es des Geldes wegen, des Ruhmes wegen, warum sich einstige „Stars“ vor der Nation zu derlei Sachen breittreten lassen? Darüber lässt sich endlos spekulieren. Doch für Kim Gloss steht fest, dass in ihrer Zukunft kein Platz für die Dschungel-Show sein wird.

„Was auch immer die Gründe sind, ich finde seine Entscheidung sehr mutig. Aber für mich ist das nichts. Ich will es ohne das Dschungelcamp schaffen. Sowohl heute als auch in Zukunft werde ich da nicht einziehen. Es ist in der Tat schwer für uns Casting-Kandidaten. Manchmal bringt man eine Single erfolgreich raus, und dann ist die Karriere oftmals schon am Ende. Und es ist vielleicht manchmal auch nicht unbedingt ein Vorteil, wenn man Gewinner der Castingshow ist. Wie auch immer, ich will es schaffen. Und ich werde es schaffen, da bin ich mir ganz sicher.“

Wir werden einfach mal beobachten wie sich die Karriere von Kim Debkowski entwickelt, und werden sie daran erinnern, sollte sie den eigenen Worten untreu werden.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com