Menowin Fröhlich – war alles nur heiße Luft?

Eigentlich ist es doch eher wie eine Platte mit einem Sprung, es hakelt, es geht nicht weiter, es hängt immer wieder am gleichen Track fest. Seit Monaten bereits.

Genau genommen seit acht Monaten warten die Fans auf Menowin Fröhlich‘s CD. Seit Monaten wird immer wieder angekündigt, dass sich Menowin im Studio befindet. Inzwischen haben bereits mehrere Teilnehmer, die bei der Castingshow DSDS im April viel eher ausgeschieden sind als er, der immerhin Zweiter wurde, eine CD aufgenommen. Kim Gloss zum Beispiel, auch als Kim Debkowski bekannt.

Auch Bruder Mario Fröhlich startet durch, obwohl er nach Meinung vieler nicht das Stimmpotential hat und eher als Trittbrettfahrer eingestuft wird, der auf der Menowin-Welle mitsurft.

Im Mai war es Moses Pelham, mit dem Menowin angeblich „Keine Andere“ eingesungen hat. Ein Moses-Pelham Song, der mit seiner Stimme eigentlich ganz gut klang. Wie wir seit gestern durch Cousin Sido wissen, ist diese Zusammenarbeit an Menowins fehlender Arbeitsmoral sowie an vertraglichen Dingen gescheitert.

Trotzdem gab es die monatlichen Ankündigungen immer weiter. Die CD kommt … und kommt … und kommt immer noch.

Im August war in einem Video-Statement sogar die Rede von einer Single mit Sony und Volker Neumüller, bei dem er seit DSDS auf dessen HP 313music.de stand, ohne dass jemals irgendwelche Aktivitäten sichtbar waren, wurde erstmals als Manager genannt. Ein Lichtblick erschien am Horizont! Konnte man den Sprung in der Platte vielleicht noch kitten? Neumüller als Manager, so hofften viele, würde das bislang erfolglose neue Management, das „Team Menowin“ hoffentlich ablösen und Menowins Karriere einen Kick nach oben verschaffen, denn nach dem Aus mit Lugner/Werner, das im Juli von beiden Seiten verkündet wurde, schien auch das Aus des Junior-Musikers nahe zu sein. Man hörte einfach nichts mehr von ihm. Musikalisch allerdings nur. Ansonsten war er in der Presse weiterhin präsent.

Man erfuhr von laufenden Anzeigen gegen ihn und zum ersten Mal hörte man auch wieder das Wort „Gefängnis“. Die Gerüchteküche brodelte. Heute wissen wir, dass es wahr ist: Menowin hat gegen Bewährungsauflagen verstoßen und wird demnächst wohl wieder für mindestens 313 Tage einsitzen müssen. Mindestens deshalb, weil ja noch Anzeigen anhängig sind, die bei der Staatsanwaltschaft liegen. Schlimmstenfalls kann da noch was kommen.

Hat Sony deshalb die Aufnahmen mit ihm gestoppt und ihn zwischenzeitlich aus dem Vertrag entlassen? Dass er vertraglich nicht mehr gebunden ist, wissen wir auch von Sido. Der klang durchaus verlässlich, anders als das „Team“ um Menowin herum, das ständig widersprüchliche Statements postet. Aber – sorry, das hatte ich vergessen – sie können sicherlich nichts dafür, das waren im Zweifelsfall die Hacker.

Seit Wochen nun steht auf der HP zu lesen, dass Menowin sich wieder im Studio befindet. Er singt und feilt und singt und feilt. Das Ganze scheint endlos zu sein. Der Arme, er ist zu bedauern! Von zehn Stunden täglich war die Rede! Deshalb ging das auch nicht mehr mit den versprochenen live streams. Leider fiel Menowins Arbeitseifer auch die versprochenen Weihnachtsmann-Verkleidung zum Opfer. Das Kostüm hätte seiner Figur sicherlich gut gestanden! Schade.

Seit dem 13. Dezember, als er in Dettelbach Party feierte, hat ihn niemand mehr gesehen. Es gibt keine aktuellen Bilder. Auf der Facebook-Fanseite fragten deshalb bereits ratlose Fans in einem extra dafür eröffneten Thread: „Wo ist Menowin?“ Der Thread wurde zwischenzeitlich wieder gelöscht, zu brisant waren offenbar die Vermutungen, und Kritik an Menowin wird – wie immer – mit Löschung und mit Sperrung geahndet.

Das Ergebnis seiner Bemühungen im Studio ist menowin.de zu hören. Es handelt sich um den Song Just for You“.
Allerdings sei das nicht die endgültige Fassung. Nachdem Stimmen laut wurden, dass der Beat von anderer Seite „entliehen“ wurde, wurde flugs ein Statement herausgegeben, in dem es heißt:

„Menowin Fröhlich Offizielle Fanbase..
Hallo Leute
Wir wollten noch mal klarstellen das der DEMO SONG nur ein DEMO SONG ist und er nicht fertig ist, und er auch nicht so veröffentlicht wird sondern es sich nur um ein Demo Song handelt es wird ein ganz anderer Beat darunter gesetzt, um noch mal klar zu stellen für die Leute da draussen und für die Presse..
Ein guten Rutsch ins neue Jahr euch allen..
LG Menowin Team“

Und schon wieder hat die Platte einen neuen Sprung bekommen ….

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com