Menowin Fröhlich und seine Fans – eine kleine Betrachtung

Niemand hatte je so viele Arten von Fans wie Menowin Fröhlich.

Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Am Anfang waren sie alle einfach nur Fans. Um sich miteinander zu verständigen, gab und gibt es noch immer zwei große öffentliche Seiten auf Facebook, eine offizielle und eine, die unter Kennern nach dem Admin nur „die MiMo“ genannt wird.

Durch gewisse Unstimmigkeiten, an denen Menowin Fröhlich durch seinen bis dato gezeigten Lebenswandel nicht ganz unschuldig ist, spalteten sich diese großen Fanbases in immer kleinere Splittergruppen.

Da gibt es die Hardcores, in Kennerkreisen HCF genannt. Die sind auf den beiden großen Seiten verblieben. Sie lieben und kaufen alles, wenn es nur von Menowin stammt. Ihr Motto: Meno soll so bleiben, wir er ist. Und: Wir müssen geduldig sein. Sie beschützen ihr Idol, indem sie jeden, der Kritik an Menowin oder seinem Team äußert, von der Seite vertreiben. Deren Beiträge werden umgehend gelöscht, die User werden gesperrt.

Kritiker sind oft immer noch Fans, aber aufgrund der zahlreichen nicht so erfreulichen Begebenheiten (CSN hatte immer ausführlich berichtet) um Menowin Fröhlich sind sie oft nur noch Fan der Stimme. Sie wünschen Menowin Erfolg und hätten auch gerne eine CD, kaufen die aber nur, wenn sie ihnen auch gefällt. Ihr Motto: Meno muss sich ändern, sonst wird das nichts mehr mit Karriere. Und: Es wird allmählich Zeit, er ist alt genug!

Die dritte Gruppe mag sogar die größte sein. Es sind die vom Glauben abgefallenen ehemaligen Fans. Ihnen war sicherlich das Auf- und Ab der letzten Monate zu viel. Sie glauben den diversen Anschuldigungen, die inzwischen gegen Menowin erhoben wurden, zumal weder das Management noch Menowin selbst jemals verbindlich dementiert haben. Sie sind die enttäuschten ehemaligen Fans. Sie kaufen definitiv keine CD, sobald sie veröffentlicht ist. Ihr Motto: Mir ist egal, was Meno macht. Ich bin nur noch dabei, weil ich hier Freunde gefunden habe.

Heute gibt es eine Unzahl von geheimen Chaträumen und auch geheimen Gruppen, nicht nur auf Facebook sondern auch in anderen Foren, auf der sich die verschiedenen Arten von Fans versammeln.

HCF, Kritiker und Ehemalige haben sich getrennt, denn zusammen sein können sie nicht, der Graben zwischen ihnen ist viel zu tief.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com