Mit dem Rauchen aufhören lohnt sich

Hallo liebe Leserinnen und Leser von You-Big-Blog.com
Nicht mehr rauchen-fuer die letzte Zigarette sollte man sich einen festen Termin setzen.Rauchen verkürzt das Leben um mindestens zehn Jahre – das ergab eine groß angelegte amerikanische Studie, die vom Zentrum für Krankheitsbekämpfung und -vorbeugung in Atlanta (Georgia) durchgeführt und im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht wurde. Frauen verlieren demnach rund elf Jahre ihres Lebens, wenn sie rauchen, Männer sogar rund zwölf Jahre. Der Untersuchung lagen die Daten einer langfristigen nationalen Befragung zum Thema Gesundheit in den USA zugrunde. Eine gute Nachricht hatten die Forscher aber auch: Wer vor seinem 40. Geburtstag Nichtraucher wird, minimiert das durch Nikotin verursachte Sterberisiko um 90 Prozent.

Rauchen und die extremen Folgen, damit sollte man Rechnen

Schlimm oder nicht?

Tipps zur Raucherentwöhnung

– Datum für letzte Zigarette festlegen: Am leichtesten ist es, von einem Tag auf den anderen aufzuhören. (Sofort)
– Sich beschäftigen: Das lenkt ab, man denkt nicht an das Rauchen.
– Alle Rauchutensilien verbannen.
– Von dem Geld, das man sonst für Zigaretten ausgegeben hätte, sollte man sich mit etwas Besonderem belohnen.
– Körperliche Aktivität entspannt, hebt die Stimmung, ist gesund und beugt der Gewichtszunahme vor.
– Situationen und Orte, die man mit dem Rauchen verbindet, sollte man zunächst meiden.

Deutsche Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren rauchen heute deutlich weniger als noch im Jahr 2001: Der Anteil rauchender Jugendlicher sank von 28 Prozent im Jahr 2001 auf 12 Prozent im Jahr 2012. Dieser Rückgang ist auf mehrere gesetzliche Maßnahmen zurück zu führen, die einen durchschlagenden Erfolg auf das Konsumverhalten Jugendlicher zeigten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Veröffentlichung des Deutschen Krebsforschungszentrums.

Quelle: (Deutsches Krebsforschungszentrum)

Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen/thx

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

9 Kommentare

  • Hallo,
    es gibt doch nichts einfacheres als mit dem Rauchen aufzuhören, habs schon tausendmal gemacht, ha ha.

    Spass beiseite, wenn man etwas wirklich will, so schafft man dies auch!!

    Grüße

  • Macht ja nix. Hauptsache es war ein gutes Leben! Ich persönlich würde mich schon ungut dabei fühlen mit jedem Stäbchen eine zusätzliche Steuer zu entrichten. Dem Staat quasi ein Rauchopfer bringen. Mit dem Hintergedanken könnt ich das Rauchen nicht genießen.

  • ich habe es schon ein paar mal probiert aufzuhören, bin mir aber noch relativ unsicher ob ich überhaupt aufhören will. ich glaube körperlich bin ich nicht abhängig, wenn ich wieder angefangen habe zu rauchen, war es bei mir immer gewollt

  • Klasse Artikel,

    Hab vor 4 Monaten nach 22 Jahren Kettenrauchen mit dem rauchen aufgehört und der Artikel bestärkt mich nochmal in meiner Entscheidung. Danke für den Artikel.

    Grüße
    Michael

  • Ich habe 27 Jahre lang täglich 2 Schachteln geraucht. Mit 46 hörte ich dann für immer auf. Das war 2008. Ob ich dadurch viel für mene Gesundheit rausgeschlagen habe, weiss ich nicht, aber besser war es auf jeden Fall. Mir bekam auf einmal morgens die erste Kippe nicht mehr. Jedesmal Kreislaufzusammenbruch. Da ich mir das nicht jeden Morgen geben wollte, hörte ich auf. War auch seeeeehr gut für den Geldbeutel und meine vergilbte Wohnung.


    Kommerzielle Seiten und Seiten ohne gültige Impressum werden nicht verlinkt.

  • Hallo Olena,

    ich habe an Silvester aufgehört (Ganz im Ernst! ;-)) und wie du beschrieben hast, hab ich mich tatsächlich durch Arbeit und andere Aktivitäten abgelenkt und bin seither auch nur 2-3 mal in Versuchung gekommen.
    Wie dem auch sei, habe ich seitdem aber auch 3 Kilo zugelegt. Dem Zusatzgewicht gehts jetzt aber auch mit Sport an den Kragen!

    Wirklich gesünder fühle ich mich nicht (bin aber auch erst 23), vielleicht kommt das aber noch ;-) Auf jeden Fall merke ich das ersparte Geld deutlich! Habe jetzt ca. 100€ mehr im Monat, davon kann man schon paar mal Essen gehen würde ich sagen (Jetzt weiß ich auch woher das Zusatzgewicht kommt :P).

    Beste Grüße,
    Robert

    • Hallo Robert,

      Ich freue mich für dich sehr, ach 3 Kilo ist nur Winterspeck, geht schnell weg. Sorry musste dein Link löschen, es gibt auch bei uns gewisse Regeln, Kommerzielle Seiten und Seiten ohne gültige Impressum werden nicht verlinkt.

      Lg

  • Puh da bin ich ja froh das ich schon mit 35 das Rauchen aufgegeben habe, das war vor 7 Jahren. Also lebe ich noch etwas länger :-)
    Aber es stimmt schon,so wie du beschrieben hast. Das beste Mittel um mit dem Rauchen aufzuhören ist wirklich, sofort die Kippen zu entsorgen und einfach nicht mehr Qualmen. Weg damit!
    Ich habe das auch so gemacht und fühlte mich nach ca. zwei Wochen wesentlich „cleaner“
    Man hat sofort gleich wieder mehr Ausdauer, weniger Husten und man Schmeckt endlich mal was man isst.

    Viele Grüße Manuel

    • Hallo Manuel,

      danke für deinen Feedback.

      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
      Konfuzius

      Dein handlüng war der Richtige, da habe ich keinen Zweifel.

      Lg
      Olena

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com