Peinliche Nacktbilder – Skandal in den USA!

New York (cat). Helle Aufregung in Hollywood: Ein Hacker erbeutete Nacktbilder von zahlreichen Promis und veröffentlichte diese im Netz. Zwar zeigen sich einige Stars ganz gerne freizügig – aber dafür lassen sie sich in der Regel auch hohe Gagen zahlen. Nacktbilder für umsonst? Welch ein Skandal! Laut US-Medien seien hunderte Stars und Sternchen betroffen: Zu den Opfern gehören unter anderem Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, Kirsten Dunst, Avril Lavigne, Hayden Panettiere und Popstar Rihanna.

Vermutlich wurden die Bilder von den Smartphones und Computern der Betroffenen gestohlen. Das Portal „Buzzfeed“ mutmaßte, dass der Hacker eine undichte Stelle der Apple-iCloud genutzt habe. Dementsprechend twitterte Schauspielerin Kirsten Dunst direkt an Apple: „Danke, iCloud“. Und Jennifer Lawrence beklagte sich via Twitter: „Es ist so hart, wie dir Leute deine Privatsphäre nehmen“. Von dem „Tribute von Panem“-Star sollen rund 60 Fotos veröffentlicht worden sein – einige zeigen sie im Bikini, einige komplett nackt. Lawrence´s Manager kündigte bereits rechtliche Schritte an. Jeder, der die „gestohlenen Bilder“ ins Netz stelle, werde wegen Verletzung der Privatsphäre belangt, teilte er in einer Stellungnahme mit. Schauspielerin Mary Elizabeth Winstead schrieb: „An alle, die sich diese Bilder, die ich mit meinem Mann in unserem privaten Zuhause gemacht habe, anschauen, ich hoffe, ihr fühlt euch großartig.“ Sie wisse, dass die Fotos vor langer Zeit gelöscht worden seien. „Ich kann nur erahnen, welch abartiger Aufwand dahinter steckt.“

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com