Rücktritt von Michael Schumacher

Der siebenfache Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher gab heute im Rahmen einer Pressekonferenz an der Rennstrecke in Suzuka, Japan, seinen Rücktritt von der Formel 1 zum Ende der Saison 2012 bekannt.
Michael Schumacher
„Ich habe beschlossen, meine Formel 1-Karriere zum Saisonende zu beenden, im Bewusstsein, noch immer mit den Besten der Welt mithalten zu können. Das macht mich stolz, und auch deshalb habe ich mein Comeback nie bereut. Ich kann zufrieden sein mit meiner Leistung der vergangenen drei Jahre und damit, dass ich es geschafft habe, mich kontinuierlich zu steigern. Aber irgendwann kommt die Zeit für den Abschied.

Ich war mir schon während der letzten Monate nicht mehr sicher, ob ich die nötige Motivation und Energie für ein oder zwei weitere Jahre noch aufbringen kann; und es ist nicht mein Stil, etwas zu tun, wovon ich nicht 100% überzeugt bin. Deshalb habe ich so lange gezögert, mich festzulegen. Mit meiner heutigen Entscheidung fühle ich mich von diesen Zweifeln befreit. Am Ende habe ich den Anspruch, nicht nur mitzufahren, sondern um Siege zu kämpfen; und die Lust am Fahren nährt sich bekanntlich auch durch Wettbewerbsfähigkeit.

Ich habe Ende 2009 gesagt, dass ich an meinen Erfolgen gemessen werden möchte, und daher habe ich in den vergangenen drei Jahren viel Kritik eingesteckt, die zum Teil berechtigt war. Es ist unbestritten, dass wir unser Ziel, innerhalb dreier Jahre ein WM-Auto zu entwickeln, nicht erreicht haben. Klar ist auch, dass ich niemandem mehr eine langfristige Perspektive bieten kann. Klar ist für mich aber auch, dass ich nach diesen drei Jahren nicht weniger glücklich sein kann über das, was ich in der Formel 1 erreicht habe.

Ich habe in den vergangenen sechs Jahren vieles – auch über mich selbst – dazu gelernt, und dafür bin ich dankbar: dass man sich öffnen kann, ohne an Focus zu verlieren. Dass Verlieren schwieriger als Gewinnen sein kann, und auch lehrreicher; vorher hatte ich das manchmal aus den Augen verloren. Dass man es schätzen muss, wenn man tun darf, was man liebt. Dass man seine Überzeugungen leben sollte. Ich habe meinen Horizont erweitert und bin im Reinen mit mir.

Ich bedanke mich bei Daimler, Mercedes-Benz und dem gesamten Team für das mir entgegen gebrachte Vertrauen. Ich bedanke mich bei allen meinen Freunden, Partnern und Weggefährten, die mir in all den Jahren mit Rat und Tat zur Seite standen. Am meisten aber bedanke ich mich bei meiner Familie, die immer hinter mir steht. Die mir die Freiheit gibt, meine Überzeugungen zu leben und meine Freude daran teilt.“

Nico Rosberg
„Das ist ein riesiger Verlust für unseren Sport. Michael hat viel dafür getan, die Formel 1 vor allem in Deutschland populär zu machen, viele Fans haben wegen ihm den Fernseher eingeschaltet. Er hat sehr viel erreicht, daher war es etwas ganz Besonderes für mich und eine Hammer-Erfahrung, gegen ihn und mit ihm gefahren zu sein. Wir haben drei Jahre lang das Team gut nach vorne gepusht, wovon wir in Zukunft auch profitieren werden. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“

Ross Brawn
„Nachdem ich so viele Jahre mit Michael zusammengearbeitet habe, ist dies heute für mich ein sehr emotionaler Tag, an dem er zum zweiten und letzten Mal seinen Rücktritt aus der Formel 1 bekannt gegeben hat. Wir haben gemeinsam in unserer Zeit bei Benetton, Ferrari und Mercedes so viel erlebt und ich fühle mich sehr stolz, geehrt und privilegiert, die Möglichkeit gehabt zu haben, so eng mit ihm zusammenzuarbeiten. Für mich ist er der größte Formel 1-Fahrer des Jahrhunderts. Die Rekorde, die er in unserem Sport hält, sprechen für sich selbst. Im Namen unseres gesamten Teams wünsche ich Michael alles Gute für seine Zukunft und spreche ihm unseren Dank für seinen Einsatz, seine Leidenschaft und seine harte Arbeit während der vergangenen drei Jahre aus. Wir haben nicht die Resultate erreicht, die wir uns in dieser Zeit vorgenommen hatten, aber Michaels Beitrag zur Weiterentwicklung und Zukunft unseres Teams war erheblich. Egal, was Michael als nächstes machen wird, ich bin überzeugt, dass er auch in den kommenden Jahren ein Auge auf unsere Fortschritte haben wird.“

Norbert Haug
„Unser Team, Mercedes-Benz und Daimler danken Michael Schumacher von Herzen für all seine Arbeit, seinen vorbildlichen Einsatz und seine Loyalität. Er war und ist für den Stern nicht nur ein erstklassiger Rennfahrer und mit seinen Formel 1-Erfolgen bis 2006 der erfolgreichste aller Zeiten. Michael ist ein weltweit bekanntes Idol und nicht zuletzt ein großartiger Botschafter unserer Marke, der weltweite Wertschätzung erfährt.

Michael begann seine professionelle Rennfahrerkarriere 1989 im Mercedes Junior Team in Gruppe C-Prototypen und er wird sie in unserem Silberpfeil-Werksteam MERCEDES AMG PETRONAS am Ende dieser Saison beenden, wie er heute zuerst uns und dann den internationalen Medien mitteilte. Michael leistete beste Arbeit beim Aufbau unseres noch jungen Silberpfeil-Werksteams und auch wenn unser Team bis dato in seiner dritten Saison seine Ziele noch nicht erreicht hat, leistete Michael im Team unschätzbar wertvolle Arbeit, um die Basis für künftige Erfolge zu schaffen. Dafür gebühren ihm unser Dank und unsere Anerkennung. Alle im Team – und zuvorderst Michael – arbeiten sehr hart, um gemeinsam noch sechs Rennen zu fahren, bei denen wir respektable Leistungen zeigen können. Danke Michael für alles – es war und ist ein Vergnügen, mit Dir zu arbeiten.“

Quelle: Mercedes AMG

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com