Sören Schnabel – Wutausbruch im Studio!

Wutausbruch von Sören Schnabel im Studio.

Kim Debkowski (c) RTL / Stefan Gregorowius

Musikproduzent Sören Schnabel präsentiert seit kurzem ein neues Videotagebuch. Darin kann man sehen, dass man es als Musikproduzent nicht unbedingt leicht hat. Besonders wenn es um die Leistung der Leute vor dem Mikrofon geht und der Produzent nicht mit dem Ergebnis zufrieden ist.

So geschehen ist es auch bei den Aufnahmen zu “Can I trust you“.

Der Musikproduzent ist dafür bekannt, dass er bereits mit Kim Debkowski von Deutschland sucht den Superstar (RTL), eine Single produziert hat, bevor sie zu DSDS kam. Der Titel des Songs lautete “I dont wanna let you go“. Er hat aber auch Versuche mit Mario Fröhlich unternommen, die leider nicht nach seinen gewünschten Ergebnissen ausfielen. Mario war zuvor schon bei X-Factor beim Casting gescheitert und bekam von Sören Schnabel eine Chance einen Song aufzunehmen.

Abseits dessen arbeitet der Musikproduzent aber auch an weiteren Produktionen. Bei seinen neuen Video-Tagebüchern kann man den harten Alltag von Sören Schnabel im Studio sehen.

Diesesmal bekam der neue Pop-Titan einen Wutanfall:

“Nein aus!

Verdammte Scheisse nochmal!

Seit vier Tagen grinst du und machst irgendeine Scheisse nochmal in die Kamera!

Das ist mein Geld! Das ist meine Kohle, die ich verdienen will. Wir wollen einen Hit machen.

Warum stellst du dich so Scheisse an?”

Zu guterletzt war aber auch dann der Musikproduzent mit den Aufnahmen zufrieden.

Das Video zum Tagebuch dieses Tages könnt ihr euch hier ansehen:

Was denkt ihr darüber?

CastingShow-News.de

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com