Tags - Abdieski

X Factor – “Big Soul”: Edita Abdieski ist eine ganz Liebe

Da sind sie ja wieder, die netten Mädels von “Big Soul”. Noch in Erinnerung ihre tollen Auftritte bei „VOX“, als es hieß wer hat den „X Factor“. Im Interview mit dem „woodZ-Magazin“ berichten die vier sympathischen Mädels aus der Zeit bei „X-Factor“. So erzählen sie beispielsweise über die Motivation sich bei der Casting-Show zu bewerben. […]

“X Factor”-Gewinnerin Edita Abdieski war schon Anfang 2010 auf CD zu hören

Die Zuschauer und Jury der diesjährigen ersten Staffel von “X Factor” sahen in der schweizerin Edita Abdieski den besagten “X Factor” und ermöglichten ihr die Chance mit einem Plattenvertrag nach ganz Oben. Allerdings wurde sie von Mr. Da-Nos schon vorher entdeckt und engagierte sie als Backgroundsängerin.

Edita Abdieski und Mr. Da-Nos (c) Sebastian Schmidt / Upfront

Edita Abdieseki hat es geschafft und darf sich die erste Gewinnerin der deutschen Castingshow “X Factor” nennen. Ihre erste Single “I´ve Come To Life” konnte ganz gute Chart-Platzierungen erzielen und Anfang 2011 wird sie ihr erstes Album mit dem Titel “One” veröffentlichen.

Allerdings war die Stimmer der Schweizerin bereits in diesem Jahr im Handel erhältlich. Für Mr. Da-Nos stand Edita bereits im Januar 2010 im Studio.

Gegenüber dem Onlinedienst “20min.ch” sagte der DJ Mr. Da-Nos:

“Sie war eine No-Name-Sängerin. Ich buchte sie ganz normal”

Sie lieh ihm ihre Stimme für den Song “Gold” und bekam etwas Geld für den einen Tag im Studio.

“Ich staunte, als ich sie plötzlich im Fernsehen sah”, sagt der DJ weiter.

Wenn er dies vorher gewusst hätte, würde jetzt “Mr. Da-Nos feat. Edita Abdieski” auf der CD stehen. Nun darf er dies nicht mehr:

“Das ist rechtlich nicht möglich.”

Traurig ist er dennoch nicht und drückt ihr ganz fest die Daumen:

“Edita ist eine fröhliche und aufgestellte Person. Es war toll, mit ihr zusammenzuarbeiten.Sie hat nicht viel Zeit. Wenn sie es schaffen will, muss sie Gas geben”, sagte Da-Nos gegenüber “20min.ch“.

Das muss Edita auch, denn schon bald werden die nächsten Castingshows wie “DSDS 2011” die nächsten Sternchen ins Rennen schicken.

Edita Abdieski bekommt “YouTube”-Konkurrenten

Edita Abdieski war die Gewinnerin der Castingshow X-Factor.

Edita Abdieski Album "ONE" Foto: Sebastian Schmidt / Upfront

Mit ihrer ersten Single „I’ve come to live“ wollte sie auch beweisen, dass sie es ohne die Plattform schaffen kann. Dieser erwünschte Erfolg ist bis jetzt noch nicht so richtig eingetreten.

Im Internet kursieren schon einige Cover ihres Songs, die durchaus konkurrenzfähig sind und der Schweizerin Edita Abdieski den Rang streitig machen könnten.

Ein entscheidender Name eines Sängers sollte hierbei fallen:

Marcel, 19 Jahre alt hat sich am Song versucht und das gar nicht mal so schlecht. Man sieht es ihm zwar nicht an, aber er hat eine super gute Stimme.

Anhören kann man sich das Cover auf Youtube:

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

X Factor-Siegerin Edita Abdieski – Wo bleibt der große Erfolg?

Edita Abdieski ist die erste Gewinnerin der deutschen Version von “X Factor“. Aber anscheinend bleibt der erhoffte große Erfolg aus. Ihre Single verschwindet auf diehinteren Plätze der Charts und nun wird die Debüt-Album-Veröffentlichung ins neue Jahr verschoben.

Edita Abdieski Album "ONE" (c) Sony Music

Die schöne Schweizerin Edita Abdieski ist die erste Siegerin der neuen deutschen Castingshow “X Factor“.

Ihre erste Single “I´ve Come To Life” ging zwar von null auf eins in den Download-Charts konnte sich aber dort nicht lange halten auch in den Media-Control Charts war sie in der ersten Woche auf Platz 9 gelandet aber ist jetzt schon wieder auf Tiefgang, in Richtung Ausgang der Charts.

Wie es scheint droht Edita Abdieski< dasselbe Schicksal wie auch anderen Casting-Gewinnern. Aus den deutschen Castingshows, hat es bisher noch kein Künstler wirklich dauerhaft in die Spitze der Star-Riege im Musik-Buisness geschafft.

Auch ihr für dieses Jahr angekündigte erste Album mit dem Titel “One” musste nun verschoben werden. Es soll Anfang 2011 in den Plattenläden erscheinen.

Der Grund soll, sein damit Edita Abdieski nicht so schnell wie andere in der Versenkung verschwindet, wolle sie sich für ihr erstes Album noch etwas mehr Zeit nehmen.

Edita Abdieski sagte in einem Interview:

“Die Musik ist sehr tanzbar, genau das, was ich wollte”

Es ist ihr sehr wichtig, dass die Musik auch ihren Vorstellungen entspricht.
Vielleicht ist dies ja sogar der richtige Weg.

Was denkt ihr?

Edita Abdieski – Debüt-Single der X Factor Gewinnerin im Sturzflug

Im November gewann Edita Abdieski die erste X Factor Staffel in Deutschland. Nach einem Einstieg ihrer Debüt-Single in die Top 10 der deutschen Charts befindet sich diese inzwischen im freien Fall. Droht bereits das Karriere-Aus der sympatischen Schweizerin?

Edita Abdieski I´ve Come To Life

Es soll ja Leute gegeben haben, welche der X Factor Gewinnerin einen ähnlich steilen Karriereweg wie ihrem englischen Vorbild Leona Lewis vorhergesagt haben. Davon ist Edita Abdieski jedoch noch Lichtjahre entfernt und es ist auch äußerst fraglich, ob die 26-jährige es auch nur annähernd in diese Liga schafft.

Jedenfalls der Erfolg ihrer ersten Single “I´ve come to Life“ blieb bisher aus. Diese stieg Ende November zunächst auf Platz 9 der deutschen Single-Charts ein. Kein all zu guter Start, wo die ersten Singles von Castingshow-Gewinnern oftmals auf Platz 1 einsteigen, bedingt durch ihre vorherige Medienpräsenz.

Inzwischen ist Edita´s Debüt-Single auf Platz 27 abgerutscht. Ob die Platte sich davon nochmal erholt, ist eher fraglich. Man kann nun gespannt sein, ob und wie sich Edita Abdieski´s erstes Album “One“, welches demnächst erscheint, in den Charts platzieren wird. Sollte auch dieses nicht den Erwartungen der Produzenten entsprechen, wird die Karriere der hübschen Schweizerin wohl genauso schnell beendet sein, wie sie begonnen hat.

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

X Factor – Edita Abdieski – “Freunde” nutzen sie nur aus

Seit ihrem Sieg bei der ersten X Factor Staffel in Deutschland kann sich Edita Abdieski vor alten-neuen “Freunden” kaum retten. Doch die meisten meine es nicht ernst und wollen nur von ihrem plötzlichen Ruhm profitieren.

Mit ihrer sympatischen Art hat Edita Abdieski die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Aber auch alte Bekannte sind wieder auf die hübsche Schweizerin aufmerksam geworden und möchten nun wieder mehr mit ihr zu tun haben. So berichtet die 26-jährige es zumindest im Magazin “in”:

“Plötzlich wollen alle meine Freunde sein.”

Doch nicht nur Edita Abdieski selbst scheint davon betroffen zu sein, sondern ebenfalls ihre Mutter. Auch bei ihr würden in letzter Zeit vermehrt Bekannte aus der Vergangenheit auftauchen, um mit ihr einen Kaffee zu trinken.

Dieses Phänomen ist aber allgemein bekannt in der Medienwelt und die X Factor Gewinnerin muss sich woh daran gewöhnen. Erfahrene Leute in diesem Business raten daher dazu, sich seine Freunde genau anzuschauen und auszuwählen. Nicht jeder meint es gut mit einem und schadet einem eher.

Aber auch Edita Abdieski wird diese Hürde meistern. Sie hat bei jedem Auftritt nach wie vor mit Lampenfieber zu kämpfen, begleitet von Übelkeit, zittrigen Knien und kalt-feuchten Händen. Auf der Bühne merkt man ihr das aber nicht an.

“X Factor”-Gewinnerin Edita Abdieski: “Männer trauen sich nicht an mich ran”

Nur wenige Wochen nach ihrem “X Factor“-Sieg hat sich das Leben der Schweizerin komplett verändert. Glücklich erzählt Edita in InTouch: “Ich kann jetzt das machen, worauf ich immer Bock hatte.” Andererseits bekäme sie jedoch bereits die Schattenseiten zu spüren.

Edita Abdieski (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens

Erst vor kurzem sei eine Verabredung geplatzt, weil ihr Manager sie anrief und innerhalb einer halben Stunde zum Flughafen bestellte. “Ich hatte gerade einmal eine Minute, um meinen Koffer zu packen”. Auf ihr Privatleben in Köln angesprochen lacht sie laut: “Ich sage es mal so, es gibt dort keinen Mann”.

Warum, weiß sie auch nicht so recht. Edita grübelt: “Vielleicht, weil ich eher so ein Kumpeltyp bin. Ich stehe nämlich auf Fußball und mag diese ganzen Männerfilme mit Will Ferrell und Ben Stiller. Irgendwie lieben mich immer nur die Schwulen”.

Auch wenn die hübsche Sängerin mit sich ganz zufrieden ist, gibt sie offen zu: “Auch ich habe meine Problemzonen. Hallo, Hintern! Ich habe wirklich lange gebraucht, bis ich den akzeptiert habe”. Zu “X Factor“-Jurymitglied Sarah Connor hat Edita keinen Kontakt, was aber nicht an der bestehenden Konkurrenz liege.

Die Bernerin zum People-Magazin InTouch: “Wir mochten uns sehr. Viele denken, dass wir Rivalinnen sind. Aber das finde ich nicht. Schließlich machen wir ganz unterschiedliche Musik”. Fürs kommende Jahr hat Edita Abdieski zwei besondere Wünsche: “Meine Platte soll auf Platz 1 gehen. Und dann würde ich gern meine Oma in Montenegro besuchen. Denn die ist schon sehr alt, fast 80, und bekommt mein neues Leben nur am Rande mit.”

Edita Abdieski – Weshalb angeblich nur schwule Männer auf die X Factor Gewinnerin stehen

Seit ihrem Sieg bei “X Factor” hat sich das Leben von Edita Abdieski komplett geändert. Im Interview spach die Sängerin über die Vorteile, aber vor allem auch über die Schattenseiten des Star-Daseins.

Edita Abdieski – One

Edita Abdieski, die Gewinnerin der ersten “X Factor“ Staffel in Deutschland, sprach mit dem Magazin “InTouch” über ihre ersten Erfahrungen, die sie als Superstar machte:

“Ich kann jetzt das machen, worauf ich immer Bock  hatte.”

Doch hat die 26-jährige auch negatives zu berichten. So bestellte sie neulich ihr Manager kurzfristig zum Flughafen. Innerhalb von 30 Minuten sollte sie dort sein:

“Ich hatte gerade einmal eine Minute, um meinen Koffer zu  packen.”

Einen Mann gibt es übrigens noch nicht in Edita´s Leben, wie sie ebenfalls klarstellte. Aber warum eigentlich nicht? Die hübsche Sängerin weiß es selber nicht so genau:

“Vielleicht, weil ich eher so ein Kumpeltyp  bin. Ich stehe nämlich auf Fußball und mag diese ganzen Männerfilme  mit Will Ferrell und Ben Stiller. Irgendwie lieben mich immer nur die Schwulen.”

Und welche Wünsche hat Edita Abdieski für die Zukunft? Auch hierzu hat sie klare Vorstellungen:

“Meine Platte soll auf Platz 1 gehen. Und dann würde ich gern meine  Oma in Montenegro besuchen. Denn die ist schon sehr alt, fast 80, und bekommt mein neues Leben nur am Rande mit.”

Edita´s erstes Album “One“ erscheint übrigens am 12. Dezember.

Edita Abdieski – Name und Cover ihres Albums bekanntgegeben

Die diesjährige “X Factor“-Gewinnerin Edita Abdieski stürmte bereits mit ihrer Single “I’ve Come To Life” die Download- und Single-Charts. Ihr Album wurde für den 10. Dezember angekündigt. Jetzt sind auch der Name und das Cover des Albums bekanntgegeben worden.

Edita Abdieski Album "ONE" (c) Sony Music

Den schlichten Namen “One” wird das erste Album der hübschen Schweizerin tragen, wie ihre Plattenfirma Sony Music vor kurzem mitteilte. Das Plattencover ziert ihr Gesicht in einer Großaufnahme und der Schriftzug ihres Vornamens und der Name des Albums.

Am 10. Dezember wird die Platte erscheinen. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, zum Beispiel bei einigen Online-Versandhändlern. Der Veröffentlichungstermin wurde so gewählt, dass die CD rechtzeitig vor dem lukrativen Weihnachtsgeschäft in den Läden steht.

Ein Erscheinungsdatum für die Download-Variante des Albums wurde hingegen noch nicht bekanntgegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass auch der Download zu einem ähnlichen Datum möglich sein wird.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com