Tags - Bohlen

DSDS 2011 – Was hält Neu-Jurorin Fernanda Brandao eigentlich von Dieter Bohlen?

Anfang Januar, also bereits in wenigen Tagen, läuft die neue Staffel von “Deutschland sucht den Superstar“ an. Neben Urgestein Dieter Bohlen (56) sitzen erstmals auch der Schweizer Sänger Patrick Nuo (28) sowie die Sängerin Fernanda Brandao in der Jury der Castingshow. Im Interview konnte man mehr über die schöne Brasilianerin erfahren.

Fernanda Brandao (c) RTL / Axel Kirchhof

Sie ist die Sängerin der ehemaligen Band Hot Banditoz, mit welcher sie 2004 den Erfolg ihres Hits “Veo Veo” feierte. Aber wusstest Ihr, dass Fernanda Brandao auch unter dem Künstlernamen Laava in den USA und Kanada bekannt ist und beispielsweise auch zusammen mit Pink, Enrique Iglesias oder Kylie Minogue aufgetreten ist?

In einem Interviews spach Fernanda aber auch über ihren neuen Job in der DSDS-Jury. Auf die Frage, was sie von ihren Juroren-Kollegen halte, antworte die 27-jährige:

“Also ich find’s schon mal gut, dass ich zwei Kollegen habe, die ich beide kenne. Patrick kenne ich aus Hamburg, wir haben viele Gigs zusammen gespielt. Ich kenne auch seine Frau. Er ist ein sehr, sehr ruhiger, sehr angenehmer Mensch, ein guter Sänger. Dieter? Wer kennt Dieter nicht. Wir kennen uns natürlich nur sehr oberflächlich von Musikevents, man läuft sich ja über den Weg in der Branche, die ist ja klein. Wir wissen alle, Dieter hat ne sehr spezielle Art, aber eigentlich mag ich das ganz gerne. Ich mag es sehr, wenn Männer wissen, was sie wollen und direkt sind. Ich glaube, von ihm kann man eine ganze Menge lernen.”

Das gesamte Interview mit Fernanda Brandao kann man hier nachlesen. Und nicht verpassen: Der Große Staffel-Auftakt von DSDS 2011 am 8. Januar um 20.15 Uhr bei RTL!

DSDS 2011 – Der neue Juror Patrick Nuo war schon als Kind Fan von Dieter Bohlen

Anfang Januar startet die neue Staffel von “Deutschland sucht den Superstar”. In der Jury sitzt diesmal auch der Schweizer Sänger Patrick Nuo, der nun verriet, dass Dieter Bohlen neben Michael Jackson zu den Helden seiner Kindheit gehörten.

Jurymitglieder v.li.: Patrick Nuo, Fernanda Brandao und Dieter Bohlen (c) RTL / Stefan Menne

In der kommenden DSDS-Staffel, welche am 8. Januar 2011 beim Sender RTL anläuft, werden neben dem Pop-Titanen Dieter Bohlen (56) erstmals auch die aus Brasilien stammende Sängerin Fernanda Brandao (27) sowie Patrick Nuo sitzen.

Mit seinen gerade mal 28 Jahren könnte Patrick Nuo glatt als Dieter Bohlen´s Sohn durchgehen. Umso weniger verwunderlich ist es, dass der Schweizer Sänger und Songschreiber mit albanischen Wurzeln schon als kleiner Junge die Musik des inzwischen wohl erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten kannte. Und nicht nur das. Patrick Nuo stellt Dieter Bohlen sogar auf eine Stufe mit dem King of Pop:

“Die Wahrheit ist, dass meine Heroes, meine Kings of Pop Michael Jackson und Dieter Bohlen waren. Mein Vater ist DJ und als mein Vater seine erste große Anlage gekauft hat, war ich zehn Jahre alt. ‚Blue System’ war die erste CD, die er eingelegt hat, um die Anlage zu testen. Und Blue System war ja, wie wir wissen, ein Super-Projekt, ein großes Soloalbum von Dieter. Modern Talking und Dieter Bohlen war für mich immer ganz, ganz weit oben und ist es immer noch. Ich habe bis heute höchsten Respekt vor ihm, und er wird auch immer mein King of Pop bleiben (lacht).”

Was sich Patrick Nuo noch für “Deutschland sucht den Superstar“ vorgenommen hat und ob er Schweizer Kandidaten bessere Chancen ausrechnet, könnt Ihr hier nachlesen.

Sylvie van der Vaart erwartet ein Geschenk von Dieter Bohlen

Nachdem im letzten Jahr der Jack Russell Terrier PrimaDonna bei Das Supertalent gewonnen hat,, steht nun der Nachfolger fest: Freddy Sahin Scholl.

Sylvie van der Vaart (c) RTL / Stefan Gregorowius

Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart gönnen sich jetzt erstmal eine Auszeit vom Juroren-Job. Dieter Bohlen dagegen ist schon wieder in neuen Vorbereitungen für Deutschland sucht den Superstar 2011.

Über was er sich auch noch Gedanken machen muss, ist ein Geschenk, auf das Sylvie noch immer wartet.

“Ich hab den beiden Herren am Anfang der Staffel ein Geschenk gegeben. Ich hab Bruce einen Schal von Gucci geschenkt und Dieter hat ein Oberteil von Gucci gekriegt. Ich warte immer noch auf mein Geschenk, ich habs immer noch nicht bekommen”.

Dies erzählte sie im Interview mit RTL.

Bruce möchte Sylvie auf jeden Fall etwas schenken:

“Wenn sie ein Geschenk von mir will, bekommt sie eins, das ist kein Problem.”

Er dürfte auf jeden Fall wissen, wie man bei Frauen mit welchem Geschenk punkten kann. Schließlich ist er der Ex-GNTM-Juror und Laufstegtrainer schlechthin.

Das Supertalent 2010: Was sollte dieser Spruch, Herr Bohlen?

Es ist bekannt, dass der Juro von Das Supertalent, Bruce Darnell (53) ein sehr “emotionaler“ Mensch ist. Dies konnte er auch gestern, beim Finale der Talentshow nicht verbergen. Nach dem Son „Power of Love“, den die 15jährige Ramona Föttner vortrug, kamen Bruce die Tränen. Er war total sentimental und schluckste, dass er Ramona nach dieser Performance auf jeden Fall viele Anrufer wünsche.

Dieter Bohlen (c) RTL / Gregorowius

Nach dem Auftritt der 15Jährigen kam Bubble Beatz, die beiden gut aussehenden „Müll-Musiker“. Auch sie legten einen tollen Act hin und brachten Bruce Darnell zum Schwärmen. Sylvie van der Vaart (32) fand die beiden Jungs einfach nur „Mega geil“.

Dann kam Dieter Bohlen (56) mit seinem Urteil an die Reihe. Was dieser aber dann vom Stapel ließ, war alles andere als nett. Denn er richtete sich zu seinem Juroren-Kollegen Bruce Darnell und äußerte sich

„Ich hatte eigentlich gedacht, Bruce, dass du beider Nummer, weinst. Ich dachte, du hast so Heimweh, wenn du Trommeln hörst.“

Nach diesen Worten gab es sicherlich viele Menschen, die schlucken mussten. Die Äußerung Bohlens war schon sehr heftig und auch rassistisch.

Doch Bruce nahm seinem Kollegen diese Worte nicht allzu krumm.

„Ich hab darauf gewartet, dass Dieter sowas sagen wird. Aber hey, weißt du was? Ich lieb dich immer noch.“

Zum Glück gab es durch diese Aussage keinen Jury-Stress. Die Show lief ganz locker weiter.

Was dachte sich Dieter Bohlen bei dieser, wohl eher „lustig gemeinten“ verbalen Attacke eigentlich?

Aber auch, wenn Dieter für seine derartigen Sprüche bekannt ist, diesmal ging er einfach zu weit.

DSDS 2011 – Patrick Nuo´s “King of Pop” ist Dieter Bohlen

Am 8.Januar 2011 ist es nun soweit. “DSDS 2011” wird das neue Jahr mit Pauken und Trompeten eröffnen und Pop-Titan Dieter Bohlen wird mit seinen neuen Jury-Kollegen Fernanda Brandao und Patrick Nuo den neuen deutschen Superstar suchen. In einem Interview erzählte Patrick Nuo wie er zu seinem Glück als Juror für “Deutschland sucht den Superstar” kam und wie er sich als solcher fühlt.

Jurymitglied Patrick Nuo (c) RTL / Stephan Pick

Patrick Nuo ist das neue Jury-Gesicht von “Deutschland sucht den Superstar” und wird an der Seite von Dieter Bohlen und ebenfalls Neuzugang Fernanda Brandao nach dem neuen Superstar in Deutschland suchen.

In einem RTL-Interview verriet er, was auf uns zukommen wird, was er von den Kandidaten und Bewerbern erwartet und wie er zum “DSDS“-Juror wurde.

Hier das Interview:

Hast du die letzten Folgen von DSDS verfolgt? Wie fühlt es sich an, jetzt als Juror dabei zu sein?


Patrick Nuo: Auf jeden Fall. Ich hab es ja damals, ganz am Anfang, als die ganze Castingwelle losging, auch schon verfolgt. Als Juror dabei zu sein ist für mich schon ein kleiner Kindheitstraum. Es macht tierisch viel Spaß, ist aber auch nicht zu unterschätzen. Ich darf meine zehn Jahre lange Erfahrung teilen, weitergeben und hab natürlich ne riesige Verantwortung. Ich hab die Verantwortung für Deutschland, Österreich und die Schweiz die besten auszusuchen – nach bestem Wissen und Gewissen. Ich will meinen Job richtig machen. Dazu gehört auch, dass ich den Leuten manchmal sagen muss, was nicht geht. Aber ich möchte auch ermutigen, ihnen konstruktive, ermutigende Kritik geben. “

Warum glaubst Du, dass Du der Richtige für die Jury bist?


Patrick Nuo: “Weil ich glaube, mich ganz gut in die Kandidaten hineinversetzen zu können und weiß, dass es einerseits auf das Talent und andererseits auf die Arbeit an seinem Talent ankommt. Als Juror werde ich zuerst auf das Talent schauen und dann scharf beobachten, ob die Kandidaten an ihrem Potenzial auch wirklich arbeiten. Ein Superstar-Erfolg wird einem nämlich nicht einfach so in die Wiege gelegt.”

Was hast du dir persönlich vorgenommen als Juror von DSDS?


Patrick Nuo: “Mein Ziel ist es, die besten Talente für die Mottoshows herauszufiltern. Ich werde sehr offen und ehrlich zu den Kandidaten sein, meine Erfahrung als Sänger einbringen und konstruktive Kritik hoffentlich hilfreich an die Teilnehmer weitergeben. Ich sehe meine Aufgabe zu einem großen Teil darin, die authentische Seite jedes einzelnen potentiellen Kandidaten zu finden, die teils Schüchternen und Zurückhaltenden aufzuwecken und zu fördern soweit es geht!”

Wie findest du es, dass jetzt auch Kandidaten aus Österreich und der Schweiz bei DSDS mitmachen dürfen?


Patrick Nuo: “Ich find das geil, dass die riesigen Talenten gerade in der Schweiz und in Österreich jetzt auch die Möglichkeit haben, nach Deutschland zu kommen und ihr Talent zu beweisen.  Da wird noch einiges an Pfeffer aus der Schweiz oder aus Österreich zu spüren sein. Ich denke, die Schweizer und Österreicher freuen sich sehr, diese Chance zu haben und zu beweisen, dass es nicht nur Käse gibt in den Bergen und Landschaften, sondern auch richtig geile Gesangstalente. “

Sind die Schweizer besser?


Patrick Nuo: “Besser will ich nicht behaupten. Aber alle sagen ja:  ‚Wieso glaubst du, dass du aus der Schweiz es schaffen könntest? Da ist ne Warteliste von Mega-Talenten, bleib lieber in der Schweiz, das ist viel einfacher.’ Das hat man mir damals auch gesagt. Ich glaube aber, dass die Möglichkeit da ist und dass es viele, reife Talente in der Schweiz gibt. Genauso in Österreich. Österreicher und die Schweizer sind, glaube ich, sehr energetisch und haben viel, viel Power dahinter. Gerade, weil man versucht, es ihnen auszureden. Ich denke, da kommt noch einiges auf uns zu. “

Wie war dein erster Eindruck von Dieter Bohlen?


Patrick Nuo: “Total! Er hat mich angerufen damals und war total nett. Er hat mir erzählt, wie er Bock hat einfach Spaß zu haben und das Ding zu rocken. So ist auch die Atmosphäre jetzt hinter der Bühne und als Juror auf der Bühne. Man merkt, der Spirit ist da, wir haben Spaß. Fernanda bringt natürlich ganz Temperament rein. Es ist sehr, sehr lustig. “

Was kanntest du vorher von Dieter? Wie waren deine Erwartungen?


Patrick Nuo: “Ich musste mir schon fast überlegen, dass ich nicht so klinge, als würde ich ihm in den Arsch kriechen wollen. Die Wahrheit ist, dass meine Heroes, meine Kings of Pop Michael Jackson und Dieter Bohlen waren. Mein Vater ist DJ und als mein Vater seine erste große Anlage gekauft hat, war ich zehn Jahre alt. ‚Blue System’ war die erste CD, die er eingelegt hat, um die Anlage zu testen. Und Blue System war ja, wie wir wissen, ein Super-Projekt, ein großes Soloalbum von Dieter. Modern Talking und Dieter Bohlen war für mich immer ganz, ganz weit oben und ist es immer noch. Ich habe bis heute höchsten Respekt vor ihm, und er wird auch immer mein King of Pop bleiben (lacht).”

Quelle: RTL/Pressemitteilung

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com