Tags - Boyle

Susan Boyle zum zweiten Mal mit dem bestverkauftesten britischen Album in den USA

Susan Boyle – Sie ist und bleibt das weibliche Pendant zu Paul Potts, der zwei Jahre zuvor Sieger bei Britain’s Got Talents wurde.

Susan Boyle (c) Foto: Jason Bell

Sie war im Jahr 2009 die Zweitplatzierte bei der Castingshow Britain’s Got Talent und stand damals bei ihrem ersten Auftritt genauso unbescholten im Hausmütterchen-Look auf der Bühne, wie vorher Paul Potts. Und sie überraschte auch nicht weniger, als sie mit ihrer wahnsinnig schönen Stimme loslegte.

Nach dem Casting öffnete sich für die sehr sympathische Susan Boyle eine Tür zu einer neuen Welt und was das Optische betrifft, ist das ehemalige Mütterchen nicht mehr wiederzuerkennen. Hat sie sich doch zu einer attraktiven Dame entwickelt. Ihre erste Platte “I Dreamed A Dream” errang schon 2009 in den USA den Titel “Bestverkauftes britisches  Album” und das schaffte sie dieses Jahr ebenfalls mit ihrer zweiten Platte “The Gift“.

Mit gehörigem Abstand folgte Sade, die ihre Platte “Soldier Of Love” aber immerhin 2,3 Millionen mal verkaufte. Mumford and Sons folgte auf Platz 3 mit 1,3 Millionen verkauften Platten von “Sigh No More”.

Susan Boyle – Neuer Wagen aber kein Führerschein

Viele Menschen im Musikbusiness legen großen Wert auf materielle Werte. Die Castingshow-Entdeckung, Susan Boyle braucht keinen teuren Sportwagen oder eine Jacht um in der Musikscene mithalten zu können. Sie ist auch ohne diese Dinge erfolgreich.

Susan Boyle (c) Foto: Jason Bell

Luxus wird gerne von den Promis präsentiert.

Sehen und gesehen werden zählt für Sänger und Schauspieler. Susan Boyle legt darauf nicht ganz so großen Wert. Die „Sun“ meldete, dass vor der Haustür des schottischen Gesangwunders ein nagelneuer Mittelklassewagen vor der Tür steht. Der Wagen soll 23.000 Pfund gekostet haben und von der Marke Peugeot sein.

Doch was möchte Susan Boyle mit dem Fahrzeug anfangen? Susan ist nicht in Besitz eines Führerscheines. Die 49-jährige Schottin kann das französische Auto nur mit Chauffeur fahren. Beifahrer zu sein, kann auch schön sein. Susan Boyle wurde im Jahr 2009 durch die  Castingshow “Britain’s Got Talent” in England über Nacht ein Weltstar.

Die Sängerin mit der Wunderstimme soll in den letzten beiden Jahren ca. elf Millionen Pfund verdient haben. Dies wurde von Fan Lexikon berichtet.

Ob wir Susan mal mit dem Fahrzeug sehen werden?

Susan Boyle ist nicht nachtragend und hat Verständnis für den Dieb in ihrem Haus

Anfang diesen Jahres wurde Susan Boyle in ihrem Haus in der Nähe von Edinburgh überfallen und beraubt. Doch nun zeigt der “Britain´s Got Talent“-Star Verständnis für den Teenager.

Susan Boyle (c) Foto: Jason Bell

Anfang diesen Jahres berichteten wir über den bereits zweiten Einbruch kurz hintereinander in Susan Boyle´s Haus. Die talentierte Sängerin sagte damals:

“Der Einbrecher war mehr erschrocken als ich, denn er rannte weg.”

Der 16-jährige wurde später gefasst und gestand, dass er 9 britische Pfund gestohlen hatte. Er wurde daraufhin verurteilt, 100 Pfund an eine Wohtätigkeitsorganisation zu spenden.

Susan Boyle hingegen zeigt unterdessen Bedauern gegenüber des Teenagers:

“Es ist furchtbar festzustellen, dass man bestohlen wurde. Das hat mich ganz schön durchgeschüttelt, aber es wurde ja nichts persönliches geklaut. Es ist eine Schande, dass Menschen so verzweifelt in ihrem Leben werden. Es lässt mich aber auch begreifen welches Glück ich hatte.”

Auch wenn die Tat nicht gutzuheißen ist, zeigt es doch die Bodenständigkeit der sympatischen Britin, deren aktuelles Album “The Gift“ Ende November auf Platz 1 der britischen und amerikanischen Charts eingestiegen ist.

Susan Boyle möchte AC/DC covern

Sie ist die ‘Perfect Day’-Sängerin, welche die Zuschauer mit balladenlastigen Versionen von berühmten Songs bei der Castingshow bekannt wurde.

Susan Boyle (c) Foto: Jason Bell

Nun will sich Susan Boyle an ein ganz besonderes Stück wagen. Sie möchte gerne ein Stück der Hard-Rock-Band AC/DC covern, deren typische Texte sich meistens um leichte Mädchen, die Hölle und exzessives Trinken drehen.

Sie wurde von einem Moderatoren folgendes gefragt:

“Wie steht es mit AC/DC, Australiens größter Rockband? Könnten Sie überhaupt eine Cover-Version ihrer Songs machen?”

Die 49järhige daraufhin:

“Wollen Sie das? Also gut, lassen Sie es uns angehen. Kein Problem, kommt schon Jungs, ich bin bereit, wenn ihr es auch seid. – Ich werde auch headbangen.”

Es wäre nicht der erste Song dem sich Susan Boyle annehmen würde.

Auf ihrem Debüt-Album ‘I dreamed a dream’ sang sie ‘Wild horses’ von den Rolling Stones neu. Das Album verkaufte sich weltweit mehr als 7 Millionen Mal und Susan ist weiterhin erfolgreich. Die Schottin macht sich dennoch nicht viel aus Verkaufszahlen. Sie will Musik machen um Spaß zu haben und ihren Fans was zu bieten.

“Für mich geht es nicht um Plattenverkäufe oder Chart-Platzierungen. Ich genieße es, dass die Menschen meine Musik kaufen. Ich will nicht, dass das aufhört und ich will, dass meine Fans weiter Freude an meiner Musik haben.”

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com