Tags - bringt

Samsung bringt Galaxy S II mit Android 2.3 Gingerbread

Samsung Galaxy S IIEs ist kein Wunder, dass Samsung nach dem großen Erfolg des Galaxy S auch einen Nachfolger auf den Markt bringt. Das Samsung Galaxy S II soll an den Erfolg anknüpfen. Es wird mit den Maßen 125,3mm x 66,1mm x 8,49mm dünner und mit 116g leichter.

Das Display ist eine verbesserte Version des Samsung Super AMOLED Plus, welches als 4,3" und einer Auflösung von 480 x 800 verbaut wird. Es soll laut Samsung um 18% schärfer sein, als das Display des Galaxy S (1). Trotz des größeren Displays soll der Energieverbrauch des Displays geringer sein, als beim Vorgänger.

Im Inneren werkelt ein Dual Core Prozessor auf Android 2.3 Gingerbread. Apps sollen so 70% schneller geladen werden. 1GB RAM, 16GB oder 32GB Speicher und eine 8 Megapixel-Kamera auf der Rückseite inkl. LED-Blitz und Full-HD-Video werden von der Frontkamera mit 2 Megapixel abgerundet.

Alles lesen

Intel bringt 10-Core Xeon Prozessoren Mitte des Jahres heraus!

Intel bringt 10-Core Xeon Prozessoren Mitte des Jahres heraus!

Durch die fehlerhaften Sandy Bridge Chips hat Intel wohl bei vielen Herstellern und auch Endverbrauchern an Vertrauen verloren. Nun folgte wieder einmal eine Meldung, die die Skeptiker ein wenig positiv stimmen sollte. Wie ein Intel-Sprecher  vor wenigen Tagen mitteilte, werden die kommenden 10-Core-Xeon-Prozessoren – welche unter dem Codename Westmere-EX bekannt sind   — noch in der ersten Hälfte des Jahres 2011 auf dem Markt gebracht. 

Durch diese Veröffentlichung werden die bisher schnellsten Server-Chips mit dem Codenamen Nehalem-EX ablösen. Diese Generation der Prozessoren wurde erst im vergangenen Jahr veröffentlicht und  beinhaltet bis zu acht Prozessorkerne. Bis zum jetzigen Zeitpunkt möchte Intel aber kein Wort über die Taktfrequenz der neuen Chips verlieren. Fest steht auf jeden Fall, dass die Westmere-EX-Prozessoren  dank mehr Kernen und verbessertet Latenz schneller sein werden als deren Vorgänger. 

Bei der Entwicklung der Westmere-EX-Chips hat sich Intel hauptsächlich darauf besonnen, ein Produkt herzustellen, welches ideal auf High-End-Servern in Rechenzentren arbeitet… Der Chip wird in Servern mit bis zu acht Sockets laufen. Zusätzlich schafft es jeder physische Kern mit zwei Threads zu kooperieren. Alles in allem würde dies eine maximale Serverfähigkeit von bis zu 160 Threads bedeuten. 

Alles lesen

Heidi Klum bringt ein neues Parfüm auf den Markt

Einmal zu leben wie ein Model. Schöne Kleidung, um die Welt jetten, tolle Menschen kennenlernen, nur das Beste von besten essen und teueren Champus trinken. Das bleibt für viele ein Traum. Gut, dass man wenigstens so riechen kann wie ein Model.

Heidi Klum (c) ProSieben

Dass die Stars und Sternchen nicht nur das übliche Merchandising im Gepäck haben und Modekollektionen entwerfen sondern mittlerweile auch den Duftwässerchen-Markt erobert haben weiß wohl ziemlich jeder. Promis bringen ihr eigenes Parfüm auf den Markt, damit Otto Normalverbraucher sich ein bisschen Luxus auf die Haut sprühen können. Sich nur ein bisschen so fühlen wie Heidi Klum & Co. kostet oftmals nicht mal die Welt! Und das Beste daran: Man muss nicht immer gleich riechen.

Das Supermodel Heidi Klum, die gerade eine “Germany’s next top model” Pause macht, bringt in Kooperation mit Coty Inc. ein neues Parfum auf den Markt. Ihr mittlerweile viertes Parfum soll in diesem Herbst im weltweiten Handel erhältlich sein. Es soll den Namen “Shine” tragen und reiht sich damit bestens in “Heidi Klum”, “Dreams” und “Me” ein.

Heidi selbst ist schon ganz aufgeregt:

Es ist unglaublich aufregend, so lange Zeit an einer eigenen Duftnote zu arbeiten, und dann dabei zu sein, wenn all das in die Tat umgesetzt wird. Ich dachte schon, meine Nase würde sich niemals davon erholen, an derart vielen Duftkombinationen geschnüffelt zu haben, aber letztlich war es mir das natürlich wert. Ich möchte, dass mein Duft etwas ganz Besonderes ist. Die Leute sollen ihre Köpfe nach der Dame umdrehen, die meinen Duft trägt, und sie fragen, was ist das für ein Parfum? Das riecht grossartig!”.

Wir dürfen also gespannt sein, wie Heidis “Shine” riechen wird. Lang ist es ja nicht mehr hin, so schnell wie die Zeit immer vergeht.

Mit wem oder was arbeitet Heidi da zusammen?
Coty Inc. ist einer der weltweit führenden Konzerne, wenn es um die Kosmetikindustrie geht. Zu haben sind die Produkte der Firma auf über 90 Märkten weltweit. Zu den Kunden bzw. bekannten Marken gehören beispielsweise adidas, ASTOR, David and Victoria Beckham, Esprit, Exclamation, GUESS?,  Kate Moss, Lady Gaga, Manhattan, Tonino Lamborghini und noch viele mehr. Gegründet wurde das Unternehmen von Francois Coty im Jahre 904 in Paris.


Das Supertalent: Andrea Renzullo bringt Solo-Album heraus

Der Sänger und Mädchenschwarm Andrea Renzullo (14), der im vergangenen Jahr bei der Castingshow Das Supertalent teilnahm und viele Menschen mit seinem Gesang begeisterte, bringt im Februar sein erstes Solo-Album auf den Markt.

Das Supertalent – Andrea Renzullo – (c) RTL / Stefan Gregorowius

Obwohl er in der Finalshow die Jury um Dieter Bohlen (56), Sylvie van der Vaart (32) und Bruce Darnell (53) mit der gefühlvollen Interpretation des Songs „Run“ von Leona Lewis (25) nicht ganz überzeugen konnte und als Vierter aus der Show heraus ging, kam der charmante Halbitaliener dennoch sehr gut bei Jung und Alt an.

Durch seine bezaubernde Ausstrahlung und seinem wundersamen Gesang eroberte der 14 Jährige im Nu viele Herzen. Besonders bei den jungen Damen steht er ganz hoch im Kurs. So hat die Zeitschrift „BRAVO“ schon einige Male über Andrea Renzullo berichtet. Er wird mittlerweile bereits als der „deutsche Justin Bieber“ betitelt.

Bei der großen Internetplattform „Facebook“ hat Andrea bereits jetzt schon über 25.000 Fans. Auch eine eigene Hompage kann der junge Sänger vorweisen.

Durch seinen Auftritt mit dem Song „Run“ brachte Andrea Runzello den Hit wieder in die Charts. Ganz zur Freude von Leona Lewis.

Auch wenn Andrea  dieses „Star-Leben“ genießt, hat er bereits auch die Schattenseiten kennen lernen müssen. Gute Freunde haben sich von ihm abgewendet, weil sie ihn einfach für arrogant halten.

Aber so Stars, wie z.B. „Die Atzen“ stehen hinter dem Neuling in der Musikbranche. Sie sehen diese Äußerungen der Freunde als Neid und finden es vollkommend normal. Dies sei für Andrea als Bestätigung anzusehen. Dies sind klare Worte.

Momentan sieht es Andrea Renzullo wohl auch so und widmet sich weiterhin voll und ganz seiner musikalischen Karriere.

Was ist aber, wenn der große Erfolg ausbleiben sollte. Wäre es dann nicht von Vorteil Freunde an seiner Seite zu haben? Warten wir´s ab…

Audiovox bringt im Frühjahr 2011 den ersten in-car Blu-ray Disc Player heraus

Wie das US-amerikanische Unternehmen Audiovox im Rahmen der CES 2011 in Las Vegas mitteilte, wird es in wenigen Monaten als erster Hersteller überhaupt einen Blu-Ray Disc Player fürs Auto auf dem amerikanischen Markt herausbringen
Moment mal, der Erste? Richtig, zwar wurde etwa bereits im Jahre 2009 von der Firma Panasonic ein ähnliches Gerät auf der CES zur Schau gestellt, dieses schaffte es jedoch bis heute nicht in den Handel. Auch einige andere Anbieter, die ihre Produkte für vergangenes Jahr angekündigt haben, konnten ihre Player aus diversen Gründen nicht veröffentlichten. 
Der AVDBR1 von Audiovoc wird neben Blu-Rays auch noch in der Lage sein DVDs und Musik CDs abzuspielen. Daher muss das Gerät nicht zwangsläufig nur im Auto bleiben, sondern kann auch problemlos in den eigenen vier Wänden installiert werden. Das Gerät lässt sich im Auto an verschiedenen Orten unterbringen, wie etwa unter dem Sitz.     

Zwar mag die technische Errungenschaft für das Unternehmen eine große sein, jedoch kann ich mir persönlich kaum vorstellen, dass die bewegten Bilder in HD wirklich von einem herkömmlichen Standard-Inhalt unterschieden werden können, da der Monitor doch relativ klein ist. Wir werden sehen, ob das Gerät von Audiovox, welches in den USA für einen Preis von 349,99 Dollar erhältlich sein wird, auch tatsächlich am Markt einschlagen wird. Je nach dem wie groß der Erfolg dieses Blu-Ray Disc Players für das Auto ist, werden wir dieses Gerät dann einige Zeit später in den deutschen Läden finden oder auch nicht.

Trendnet TPL-305E bringt 3-Port-Netzwerk ins Stromnetz

Schon in einem anderen Artikel hatte ich von der WLAN-Bridge von Trendnet berichtet. Der Trendnet TPL-305E ist eine andere Möglichkeit Fernseher, Spielekonsole und Set-Top-Box ans Internet anzuschließen. Das Gerät verbindet 3 Ethernet-Geräte mit dem Stromnetz und sorgt so für eine Brücke zum Router. Auf der Gegenseite muss natürlich auch ein Powerline Adapter stecken.

Wenn das Wohnzimmer zu weit vom Router entfernt ist, sind solche Powerline-Adapter oft die einzige Möglichkeit überhaupt ohne ein extra verlegtes Kabel oder einem WLAN-Repeater auszukommen. Aber das Powerline-Netzwerk hat weitere Vorteile. Gerade Spielekonsolen und Videotelefonieanwendungen auf modernen Fernsehern profitieren von der geringen Latenz. Die Verzögerung von einem Gerät zum nächsten liegt bei wenigen Millisekunden. In der Summe hat der Spieler übers Stromnetz also einen besseren Ping als über die WLAN-Lösung.

Alles lesen

Das Supertalent 2010 – Finale bringt RTL wieder an die Spitze

Gestern Abend fand das Finale der Talentshow „Das Supertalent“ statt und das mit einer riesen Stimmengewalt!

Zum Gewinner dieser Staffel wurde das „Zwei-Stimmen-Wunder“ Freddy Sahin-Scholl (57) gewählt. (CastingShow-News.de berichtete)

Freddy Sahin-Scholl ist das 'Supertalent'

Welche Einschaltquoten konnte der Sender RTL beim „Supertalent-Finale“ und der anschließenden „mitternächtlichen“ Entscheidungsshow verbuchen?

Mit 8,23 Millionen Zuschauern und somit einem Marktanteil von 25,5 Prozent und stolzen 36,4 Prozent bei der Zielgruppe der 14- bis 49 Jährigen hatte die „Talentshow“ wieder einmal sehr hohe Einschaltquoten. Lediglich bei der Entscheidungsshow um Mitternacht ließ die Zuschauerzahl nach. Dennoch überragte hier der Marktanteil der wichtigen Zielgruppe. Er lag bei 40,9 Prozent. Insgesamt verfolgten 5,12 Millionen Zuschauer den „gesamten“ gestrigen Abend und brachten einen gesamten Marktanteil von 34,9 Prozent.

Weder die Show „Schlag den Raab“, noch „Thomas Gottschalk“ konnten diese Einschaltquoten toppen.
Auch wenn die „Finalshow“ zum Abschied keine Rekordhöhe verbuchte, wird es der Sender RTL verschmerzen können, denn die dreistündige „Show hatte 900000 Zuschauer mehr als im Vorjahr. Somit liegt die Show „Das Supertalent“ derzeit an der „Quotenspitze“.

Auch die Sendung „Willkommen bei Mario Barth“ profitierte von ihrer Sendezeit. Denn 4,35 Millionen Zuschauer verfolgten die Show von Mario Barth, die zwischen dem Finale und Entscheidung ausgestrahlt wurde.
Angesichts des „großen“ Erfolges der diesjährigen „Supertalent-Staffel“ ist es bereits beschlossene Sache, dass es nächstes Jahr wieder heißen wird „DAS SUPERTALENT“.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com