Tags - Briten

The X-Factor erreicht Superquoten bei den Briten

In diesem Jahr war bei den Briten die Show ‘The X-Factor‘ am beliebtesten.

X Factor (c) VOX

Im Durchschnitt sahen 17,7 Millionen Briten das Finale im Dezember auf dem britischen Privatsender ITV. Von solch einer Zahl können die deutschen Erfolgsshows nur träumen. Das Supertalent kam beim Finale grade Mal auf 8,23 Millionen Zuschauer, DSDS hatte im Finale 7,58 Millionen Zuschauer. Die deutsche X-Factor-Show auf VOX erreichte grade Mal 2,91 Millionen beim Finale.

Bei den Briten toppt The X-Factor sogar das Fußball-WM-Spiel Deutschland gegen England. Dieses Spiel verfolgten 17,4 Millionen Zuschauer.

Aber auch Soapklassiker erreichten bei den Engländern Traumquoten. ‘EastEnders‘ hatte auf BBC 16,4 Millionen und ‘Coronation Street‘ auf ITV 14,7 Millionen Fans. Die Zuschauer haben ein Alter zwischen 25 und 50 Jahren.

Allerdings ist die beliebteste Serie im britischen Fernsehen die Serie ‘Doctor Who‘ auf BBC. Als bei der Episode im Jahr 2010 der Abschied von David Tennant zu sehen war, schauten dies rund 12,2 Millionen Briten. ‘Little Britain‘ liegt sogar auf dem dritten Platz.

Asterix bei den Briten – Teil 5.avi

Nach erfolgreichen Eroberungen sieht Cäsar in Britannien sein nächstes Ziel und beginnt dort mit seinen Truppen einen Feldzug. Die Briten leisten erbittert Widerstand, beenden den Kampf jedoch nachmittags um fünf für eine Teepause (eigentlich trinken sie nur warmes Wasser mit Milch) und kämpfen am Wochenende grundsätzlich nicht. Erst als sich die Römer darüber hinweg setzen, gelingt es ihnen, die Briten zu unterwerfen. Nur noch ein kleines Dorf leistet Widerstand, ist jedoch in arger Bedrängnis. Einer dieser Dorfbewohner, Teefax, erinnert sich an seine gallischen Vettern und dass diese eine Wunderwaffe, den Zaubertrank, besitzen. Er beschließt, nach Gallien zu reisen, um die Gallier zu überreden, mit in seine Heimat zu kommen, um dort mit Hilfe des Zaubertrankes die Römer zurück zu schlagen. So machen sich schließlich Asterix und Obelix mit Teefax auf den Weg nach Britannien. Mit dabei haben sie ein Fass voll mit dem Zaubertrank. Nach der Überfahrt gilt es nun Londinium zu durchreisen, den Besatzern Widerstand zu leisten und weitere Widrigkeiten zu durchstehen. Nachdem schließlich das Fass zerstört wird und der Trank somit verloren ist, schwindet bei den Briten die Hoffnung. Doch dann kommt Asterix die Idee, Teekräuter in das warme Wasser zu werfen und dieses Getränk dann gegenüber den Dorfbewohnern als Zaubertrank auszugeben. Diese trinken davon und fühlen sich davon so beflügelt, dass es ihnen tatsächlich gelingt, die anrückenden Römer zu besiegen.

lego star wars teil 2 viel spaß !!!

Asterix bei den Briten – Teil 4.avi

Nach erfolgreichen Eroberungen sieht Cäsar in Britannien sein nächstes Ziel und beginnt dort mit seinen Truppen einen Feldzug. Die Briten leisten erbittert Widerstand, beenden den Kampf jedoch nachmittags um fünf für eine Teepause (eigentlich trinken sie nur warmes Wasser mit Milch) und kämpfen am Wochenende grundsätzlich nicht. Erst als sich die Römer darüber hinweg setzen, gelingt es ihnen, die Briten zu unterwerfen. Nur noch ein kleines Dorf leistet Widerstand, ist jedoch in arger Bedrängnis. Einer dieser Dorfbewohner, Teefax, erinnert sich an seine gallischen Vettern und dass diese eine Wunderwaffe, den Zaubertrank, besitzen. Er beschließt, nach Gallien zu reisen, um die Gallier zu überreden, mit in seine Heimat zu kommen, um dort mit Hilfe des Zaubertrankes die Römer zurück zu schlagen. So machen sich schließlich Asterix und Obelix mit Teefax auf den Weg nach Britannien. Mit dabei haben sie ein Fass voll mit dem Zaubertrank. Nach der Überfahrt gilt es nun Londinium zu durchreisen, den Besatzern Widerstand zu leisten und weitere Widrigkeiten zu durchstehen. Nachdem schließlich das Fass zerstört wird und der Trank somit verloren ist, schwindet bei den Briten die Hoffnung. Doch dann kommt Asterix die Idee, Teekräuter in das warme Wasser zu werfen und dieses Getränk dann gegenüber den Dorfbewohnern als Zaubertrank auszugeben. Diese trinken davon und fühlen sich davon so beflügelt, dass es ihnen tatsächlich gelingt, die anrückenden Römer zu besiegen.

Der Stop-Trick-Animationsfilm führt uns in den mikroskopischen Lebensraum von Milbert, der Hausstaubmilbe. Auf einem seiner täglichen Ausflüge entdeckt er eine für ihn neue Welt. Diese birgt neben allen Vorzügen aber auch einige Widrigkeiten in sich, denen er tapfer trotzt – bis er schliesslich eine Begegnung der überirdischen Art hat… Für optimale Qualität empfehlen wir die HD- oder Large-Variante auf www.stichprobe-derfilm.de Enstanden ist der Clip in den Studioproduktionen Interaktive Medien und Computeranimation im Sommersemester 2008 an der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart. Eine Homage an Minuscule von unseren französischen Freunden! Team: Gregor Baumert, Luiza Kurc Botelho, Benjamin Burr, Sebastian Elsner, Julia Hofmann, Cordula Landt, Lionel Maccaud, Marcel Morschhauser, Jan Oberhauser, Annette Selcho, Florian Stanger, Johannes Wolf
Video Rating: 4 / 5

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com