Tags - Connor

“X Factor 2011″ – Sarah Connor will es nochmal wissen!

“X Factor 2011″ – Auch in der zweiten Staffel der bekannten VOX-Castingshow wird Sängerin Sarah Connor (30) im Jury-Sessel sitzen.

Da es noch unklar ist ob Star-Trompeter Till Brönner (39) in der diesjährigen Staffel von “X Factor” als Juror dabei sein wird, macht es jetzt Sängerin Sarah Connor aus Delmenhorst vor und will es noch einmal wissen.

Sarah Connor (c) Foto: Frank P. Wartenberg für VOX/Bildbearbeitung Guido Lange

Diesmal will sie dafür sorgen das der Sieger auch Erfolg hat, denn von der ersten Gewinnerin Edita Abdieski hört man derzeit recht wenig.

Sarah Connor sagte laut BILD:

“Eines habe ich gelernt. Nur, weil jemand in der Show gut ankommt, heißt das nicht, dass er auch Platten verkauft. ‚X Factor‘ bietet eine Riesenchance für neue Talente. Danach ist Beinehochlegen verboten!”

Eine Garantie für einen Numemr-Eins-Hit gibt es leider nicht, aber man bekommt eine große Chance einen Hit zu landen dadurch.

Sarah Connor selbst weiss wie das Geschäft läuft und landete selbst schon mehrmals auf Platz Eins der Charts mit Single und Album.

Dennoch ist sie auf dem Boden der Tatsachen geblieben und sagte:

„Das kann und werde ich nicht versprechen. Denn es hängt einfach von vielen verschiedenen Faktoren ab, ob ein Künstler auch im Anschluss an die Sendung weiterhin erfolgreich bleibt. Am wichtigsten ist der richtige Song, der muss voll zum Künstler passen.“

Dennoch gab die “X Factor”-Jurorin schon vorab gegenüber Bild einen Tipp:

„Wenn ich die zuständige Plattenfirma wäre, würde ich mir den oder die Gewinnerin ersteinmal ganz in Ruhe anschauen und gemeinsam an Songs und Visionen arbeiten. Dann kann daraus auch langfristig was werden. So machen wir es ja in den Shows auch.“

Ob aber der Musikproduzent George Glück (60) und Till Brönner (39) wieder dabei sein werden ist derzeit noch unklar.

“X Factor” Sarah Connor – Ihr Sohn wünscht sich eine Schlange

Wenn Weihnachten vor der Tür steht, dann wird es Zeit, loszuziehen, und nach dem passenden Weihnachtsgeschenk für den Liebsten zu schauen.

Sarah Connor in der 2. Liveshow, Foto: Vox

Was sich ein Kind wünscht, kann sich eigentlich jeder denken: Spielzeug, Computerspiele und Bausteine. Wie sieht das Ganze aus, wenn sich ein Kind eine Schlange wünscht?

Der Sohn von “X Factor“-Jurorin  Sarah Connor wünscht sich eine Schlange zu Weihnachten. Am besten wäre da ein mittelgroßes Reptil in einem großen Terrarium, damit die Schlange auch genug Platz hat, sich zu verstecken. Ob eine Schlange jedoch das Richtige für Sohn Tyler ist?

Immerhin ist er erst 6 Jahre alt und Schwester Summer grade mal 4. Dass Kinder in dem Alter schon wissen können, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen, auch wenn die Mutter gut aufpasst steht in den Sternen. Wer den Geschenkewunsch von Tyler cool findet, ist Miss Hollywood.

Sarah sollte es sich aber dennoch zwei Mal überlegen. Gut zu wissen ist, dass sie wie jede Mutter weiß, was das Beste für ihre Kinder ist.

“X Factor”-Jurorin Sarah Connor bekam Pony zu Weihnachten

Sarah Connor bekam ihr tollstes Geschenk als zehnjähriges Mädchen zusammen mit ihrer Schwester.

Sarah Connor (c) Foto: Frank P. Wartenberg für VOX/Bildbearbeitung Guido Lange

Als zehnjähriges Kind bekam die “X Factor“-Jurorin Sarah Connor zusammen mit ihrer Schwester etwas ganz tolles zu Weihnachten.

“Da haben meine Eltern uns an Heiligabend in die Reithalle mitgenommen. Sie haben uns erst gar nicht gesagt, warum. Dann standen wir mitten in der Halle, plötzlich ging die Tür auf und es lief ein kleines Pony rein mit roten Schleifen und Glocken im Haar. Das war vorher unser Pflegepony und das hatten uns unsere Eltern dann gekauft.”

Welches Mädchen träumt nicht von einem eigenen Pony? Die X-Factor-Jurorin kann diese Freude von damals weitergeben. Mit ihrem Ex-Mann Marc Terenzi erzieht sie ihre zwei Kinder. Sohn Tyler, 6 Jahre und Tochter Summer, 4 Jahre freuen sich schon rießig auf Weihnachten.

Die Sängerin Yvonne Catterfeld erzählt von ihrem schönsten Weihnachtsgeschenk. Sie bekam ein E-Piano.

“Das war, glaube ich, für Weihnachten und Geburtstag zusammen. Weil ich ja unbedingt Musik studieren wollte, schon mit 15 und meine Mutter immer sagte: ‘Das geht nicht, du kannst kein Klavier lernen, weil unsere Wohnung zu klein ist und außerdem können wir den Krach nicht machen!’ Und irgendwann stand dann eben ein E-Piano in meinem Zimmer, mit dem ich mir dann mein Musikstudium ermöglichen konnte.”

Til Schweigers schönstes Weihnachtsgeschenk war eine Schlaghose. Der Schaupsieler, der mittlerweile auch Mode macht erinnert sich:

“1974 oder 1975 – so eine gelbe Hose, die unten so richtig Schlag hatte, was ja en vogue war damals!”

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com