Tags - FINALE

DSDS 2011 SKANDAL !!! COSIMO UND BUSHIDO VS FERNANDA BRANDAO (DISS) NEU! DER REALE HATER

DSDS 2011 SKANDAL !!! COSIMO UND BUSHIDO VS FERNANDA BRANDAO (DISS) NEU! DER REALE HATER
HALLO IHR YOUTUBER! ICH BIN ES WIEDER DER REALE HATER! HEUTE MIT DEM THEMA DSDS (DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR) UND DEM COSIMO BUSHIDO SKANDAL MIT FERNANDA BRANDAO. COSIMO UND SEINE FREUNDE KRIEGEN NACH IHREM AUFTRITT SCHLECHTE KOMMENTARE UND EINE ABSAGE VON DER JURY! DAS LÄSST SICH DER……

Weiterlesen →

Jimmy Jump WM Finale 2010

WM2010 Südafrika Finale Niederlande vs. Spanien Am 11.07.2010 stürmte er in Johannesburg vor Anpfiff des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft den Rasen des Soccer City-Stadions um der Siegertrophäe eine Mütze mit dem Schriftzug seiner Website überzustülpen. Bei dem Versuch wurde er jedoch von Sicherheitskräften gestellt und aus dem Stadioninnenbereich heraus getragen.
Video Rating: 4 / 5

Sei dabei: bit.ly Chancen sind keine Selbstläufer. Es gilt Hindernisse und Zweifel, Nerven und Verletzungen zu überwinden. Wenn du die Chance bekommst: Ergreife sie. Sei rücksichtslos. Sei brillant. Sei bereit. Ab dem 10. Juni geht The Chance um die Welt.
Video Rating: 4 / 5

Englischpräsentation 2010 – WM Finale

Das WM Finale zwischen Russland und Irak. Sadam Bin Laden (Irakischer Trainer): Steven Igor Bagatov (Russischer Trainer): Gleb John Johnson (Reporter): Lars Kameramann: Lukas Outtakes hier: www.youtube.com Den doppelten Anfang werde ich noch rausschneiden, sobald ich Zeit habe

Die Füchse bleiben nach dem heutigen Sieg gegen einen Mitkonkurrenten um die Pre-playoff-Plätze im Plan. In der Tabelle haben sie zwar keinen Platz vorrücken können, aber der Abstand auf Platz 6 beträgt nur noch 4 Punkte. Ein weiteres Heimspiel folgt am Sonnabend(21.2.) um 18 Uhr. Dort wird das „geklaute“ Weihnachtsspiel gegen Landshut nachgeholt. Eine gute Chance in einem gut gefüllten „Familientags-Heimspiel“, den Playdown-Plätzen zu entrinnen. Am Sonntag steigt dann das Sachsenderby gegen die Eislöwen in Dresden. Das Spiel begannen beide Teams sehr nervös, denn für beide Mannschaften war diese Begegnung wichtig, um Luft zu den Play-down-Plätzen zu bekommen. Viele Stockfehler, Missverständnisse, zaghafter Spielaufbau und Unsicherheiten in der Abwehr bestimmten das Geschehen über weite Strecken auf dem Eis. So fielen auch die Tore eher zufällig, das Erste durch Holzmann in der 5. und der Ausgleich der Hausherren durch Masek in der 7.Minute. Optische Vorteile lagen bei den Füchsen. Im Mitteldrittel wurden beide Mannschaften offensiver, legten ihre Zurückhaltung ab, wodurch sich eine Reihe guter Chancen auf beiden Seiten ergaben. Aber nur die Füchse trafen. Erst war es der Spieler des Abends bei den Lausitzern, Marvin Tepper, der in dieser Form für die Füchse in der Saisonendphase noch sehr wertvoll sein wird. Dem knallharten Schuss konnte Alfie Michaud nur noch hinterher schauen. In der 39.Minute gelang den Hausherren ein hoch wichtiges Tor zur 3:1-Führung. „Diese Tor war

TSZ Velbert – Finale Weltmeisterschaft der Lateinformationen 2009 in Bremen

Auftritt des TSZ Velbert A-Team bei der Weltmeisterschaft der Lateinformationen am 05.12.2009 mit dem Thema Fortis Nova Ort: Bremen – AWD-Dome Trainer: Astrid Kallrath und Markus Sónyi
Video Rating: 4 / 5

Inhaltsangabe Let’s Play Pokemon White deutsch/englisch Teil 30: – Weitere Wüstenerkundung – Trainer in der Wüste müssen dran glauben – Kroko entwickelt sich zu Waruvile
Video Rating: 4 / 5

Das Supertalent 2010 – Finale bringt RTL wieder an die Spitze

Gestern Abend fand das Finale der Talentshow „Das Supertalent“ statt und das mit einer riesen Stimmengewalt!

Zum Gewinner dieser Staffel wurde das „Zwei-Stimmen-Wunder“ Freddy Sahin-Scholl (57) gewählt. (CastingShow-News.de berichtete)

Freddy Sahin-Scholl ist das 'Supertalent'

Welche Einschaltquoten konnte der Sender RTL beim „Supertalent-Finale“ und der anschließenden „mitternächtlichen“ Entscheidungsshow verbuchen?

Mit 8,23 Millionen Zuschauern und somit einem Marktanteil von 25,5 Prozent und stolzen 36,4 Prozent bei der Zielgruppe der 14- bis 49 Jährigen hatte die „Talentshow“ wieder einmal sehr hohe Einschaltquoten. Lediglich bei der Entscheidungsshow um Mitternacht ließ die Zuschauerzahl nach. Dennoch überragte hier der Marktanteil der wichtigen Zielgruppe. Er lag bei 40,9 Prozent. Insgesamt verfolgten 5,12 Millionen Zuschauer den „gesamten“ gestrigen Abend und brachten einen gesamten Marktanteil von 34,9 Prozent.

Weder die Show „Schlag den Raab“, noch „Thomas Gottschalk“ konnten diese Einschaltquoten toppen.
Auch wenn die „Finalshow“ zum Abschied keine Rekordhöhe verbuchte, wird es der Sender RTL verschmerzen können, denn die dreistündige „Show hatte 900000 Zuschauer mehr als im Vorjahr. Somit liegt die Show „Das Supertalent“ derzeit an der „Quotenspitze“.

Auch die Sendung „Willkommen bei Mario Barth“ profitierte von ihrer Sendezeit. Denn 4,35 Millionen Zuschauer verfolgten die Show von Mario Barth, die zwischen dem Finale und Entscheidung ausgestrahlt wurde.
Angesichts des „großen“ Erfolges der diesjährigen „Supertalent-Staffel“ ist es bereits beschlossene Sache, dass es nächstes Jahr wieder heißen wird „DAS SUPERTALENT“.

Das Supertalent 2010 – Die letzten drei Finalisten stehen fest – Schaffte es der Penismaler ins Finale?

Gestern sendete RTL die letzte der vier Halbfinal-Shows der beliebten Castingsendung Das Supertalent. Auch diesmal wurde wieder vom Publikum die “Spreu vom Weizen” getrennt und nur drei der zehn angetretenen Kandidaten schafften den Sprung ins Finale.

Die letzten drei Finalisten Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Viel Gefühl zeigte das Ausnahmetalent Thomas Lohse (26), welches von den Zuschauern ins Finale gewählt wurde. Der lernbehinderte junge Mann, welcher sich von der Förderschule zum Abitur hochgekämpft hat, spielt nicht einfach nur Klavier, er lebt es! Nicht nur Bruce Darnell war von ihm begeistert und meinte:

“Hoffe du bekommst es mit einem Happy End für dich! Du hast mit Perfektion gespielt und ich liebe die Gesichtsausdrücke von dir! Sehr gut gemacht.”

Auch Darko Kordic (35), ehemaliger Sänger der Band ” Die 3. Generation”, war ganz nach dem Geschmack der Zuschauer und wurde ins Finale geschickt. Von seinem Auftritt war nicht nur die Jury ergriffen. Auch vom Publikum gab es Standing Ovations.

Ruddy Estevez, der aus der DomRep stammdende Masseur aus Hamburg, sang sich ebenfalls mit viel Gefühl ins Finale. Er wurde von der Jury weitergewählt. Gegenüber dem Casting war auch eine deutliche Steigerung zu erkennen. Jurorin Sylvie van der Vaart bescherte der 38-jährige sogar “einen Höhenpunkt nach dem anderen”.

Tim Patch (61), der Penismaler, schaffte jedoch nicht den Einzug ins Finale, obwohl sein Portrait von Dieter Bohlen, welches er mit allen möglichen Körperteilen malte, echt gut gelungen war. Aber den meisten Zuschauern war diese Art der Kunst wohl doch etwas zu anstößig.

Somit stehen nun alle Teilnehmer für das große Finale am Samstag fest, und einige von ihnen machen wirklich einen vielversprechenden Eindruck. Freuen wir uns also auf eine unterhaltsame Final-Show mit dem Sänger Andrea Renzullo (14), der Sandmalerin Natalya Netselya (25), dem Tänzer Daniele Domizio (8), dem Sänger Freddy Sahin-Scholl (56), der Sängerin Ramona Fottner (15), dem gehörlosen Tänzer Tobias Kramer, dem Sänger Michael Holderbusch (39), den Schrott-Trommlern “Bubble Beats”, dem “Allesschlucker” Stevie Starr (45) sowie den gestern dazugekommenen Kandidaten Thomas Lohse, Darko Kordic und Ruddy Estevez. Also nicht verpassen, das große Finale von Das Supertalent 2010 am Samstag um 20.15 Uhr bei RTL!

Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de

Das Supertalent 2010: Schafft es der “Penis-Maler” (61) ins Finale?

Heute Abend ist es endlich soweit. Eine ganze Nation kann im Fernsehen (RTL, 20.15 Uhr) das vierte und somit letzte Halbfinale der Talentshow “Das Supertalent” mit verfolgen und natürlich wieder aktiv mitwirken. Denn durch die Anrufe der Zuschauer werden noch einmal die ersten beiden Finalisten des letzten Halbfinale ermittelt.

Timothy Patch © RTL

Und ein letztes Mal werden zehn Kandidaten der Jury um Dieter Bohlen (56), Sylvie van der Vaart (32) und Bruce Darnell (53) und natürlich Millionen von Zuschauern ihre “Talente” zur Schau stellen.

Neben Sänger und Tänzer wird heute auch der “Maler” Timothy Patch, ein 61jährige Rentner aus Australien wieder einmal seinen Act präsentieren. Er ist kein gewöhnlicher Maler, sondern einer der ganz besonderen Art.

Als er bei seinem ersten Auftritt die Bühne betrat, dachte noch keiner daran, was anschließend auf der “Supertalent-Bühne” stattfand. Der 61jährige machte sich nackt, beschmierte seinen Po mit Farbe und begann eine Leinwand anzumalen.

Aber dies sollte bei Weitem noch nicht alles gewesen sein.

So packte er seinen Penis und malte mit diesem ein Gemälde auf die Leinwand. Das Publikum war außer sich vor Lachen, aber bei manchen tat sich auch Ekel auf.
Aber eins muss man Timothy Patch lassen: mit seinem Penis kann er besser malen, als manch einer mit einem Pinsel.

Lassen wir uns mal überraschen, was Tim Patch heute so auf Lager hat und ob er so überzeugen kann, dass er den Einzug ins “Supertalent”-Finale, welches am kommenden Samstag (RTL, 20.15 Uhr) stattfindet, erreichen kann.

ESC 2011 – Finale ausverkauft! Jetzt großer Andrang auf Karten für das Juryfinale

Das große Finale ist ausverkauft! Seit heute kann man Tickets für das Juryfinale am 13. Mai 2011 bestellen. Auch hier heißt es: Schnelles Zugreifen wird belohnt!

Eurovision Song Contest 2011 Deutschland

Nachdem innerhalb kürzester Zeit alle Karten für das große ESC Finale vergriffen waren, zeigt sich auch auf das Juryfinale am 13.05.2011 eine überwältigende Nachfrage an Tickets. Seit heute um 12:00 Uhr können die Tickets per Internet oder aber via Telefon erworben werden. Es rät sich definitiv schnell zuzugreifen, da auch hier mit einem schnellen Ausverkauf zu rechnen ist.
Das Juryfinale ist im Prinzip die Generalprobe am Abend vor dem eigentlichen, im Fernsehen übertragenen Finale. Hier werden alle Stars versuchen, die Jury mehr als nur zu beeindrucken. Bei diesen Auftritten hat die Jury nämlich die Möglichkeit, ihr Votum abzugeben. Sie setzt sich aus Experten der teilnehmenden Länder zusammen. Das hier erzielte Ergebnis fließt zu 50% in das Endergebnis mit ein.

Es können verschiedene Preiskategorien erworben werden, welche sich insgesamt zwischen 19,- und 69,- Euro bewegen. Bezahlt werden können die Tickets bequem über die Kreditkarte oder aber durch das Lastschriftverfahren.

Mit einem Ticket für das Juryfinale wird all denjenigen, die leider kein Ticket für das Finale erwerben konnten, eine zweite Chance gegeben, Lena Meyer-Landrut live und auf großer Bühne zu sehen.

Das Supertalent 2010 – Michael Holderbusch, Stevie Starr und Bubble Beatz sind im Finale

Das dritte Halbfinale von “Das Supertalent” liegt hinter uns und drei weitere Finalisten stehen fest. Die Zuschauer entschieden sich für eine fantastische Stimme und Schrottrythmen; die Jury ließ den “Allesschucker” weiterkommen.

Das Supertalent – Michael Holderbusch (li.), Stevie Starr (mi.) & Bubble Beatz – (c) RTL / Stefan Gregorowius

Besonders viele herausragende Kandidaten für den Finaleinzug hatte das gestrige dritte Halbfinale vonDas Supertalent meiner Meinung nach nicht zu bieten. Dennoch kam es, wie es kommen musste, und am Ende standen, wie schon in den letzten beiden Shows, wieder drei weitere Finalisten fest.

Zunächst erhielt der Kandidat mit der Joe-Cocker-Stimme, Michael Holderbusch (30), das Ticket für´s Finale von den Zuschauern. Der etwas seltsam anmutende Mann hatte es in der Vergangenheit nie leicht, wurde als Kind von seinem Vater geschlagen und findet keinen Arbeitsplatz. Seine Stimme ist jedoch sein Kapital und somit ist er bei dieser Castingshow genau richtig. Selbst Dieter Bohlen schwärmte für diesen Teilnehmer und kam sogar auf die Bühne, um ihn zu umarmen:

“Es war ergreifend, wer hat schon so eine Stimme?”

Außerdem wurden die Schrott-Musiker namens Bubble Beatz von den Zuschauern weiter gelassen. Ihre Show rockte richtig und es war auch eine Steigerung gegenüber dem Casting zu erkennen. Jurorin Sylvie van der Vaart lobte sogar in ihrem nicht ganz perfekten Deutsch:

“Ihr habt dem Schrott Leben reingehauen!”

Letztendlich schaffte es auch Stevie Starr (45) ins Finale. Er erhielt die “Wild Card” der Jury für seine unglaubliche Darbietung. Dieser Mann scheint echt übersinnliche Kräfte zu haben und setzt mal eben sämtliche anatomischen und physikalischen Gesetze außer Kraft. Vor allem Bruce Darnell war völlig von den Socken:

“Ich hab so etwas noch nie gesehen, du bist ein Supertalent!”

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich alle Auftritte hier bei Clipfish noch einmal anschauen.

Das vierte und letzte Halbfinale findet bereits am kommenden Mittwoch statt, und am Samstag ist dann das große Finale von “Das Supertalent 2010, bei dem der endgültige Sieger gewählt wird. Los geht´s wie immer um 20.15 Uhr bei RTL.

Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com