Tags - geklaut

Indira Weis – „Hol de Radio“ nur geklaut“?

Das zumindest behauptet Bayern-3 Moderator Chris Boettcher. Zusammen mit seinem Musikverlag klagt er gegen die Ex-Bro`Sis-Sängerin, und erwirkt, dass die Platte vom Markt genommen werden muss.

Indira Weis © Polydor

Das hat sich Indira Weis alles ganz anders vorgestellt. Die ehemalige Popstars-Gewinnerin hatte eigentlich anderes im Sinn. Erst der Playboy, dann der Dschungel anschließend die CD, und schon ist man wieder im Business.

Leider hat das Leben manchmal andere Pläne mit einem. Das Playboy-Shooting warf eher eine kontroverse Diskussion auf, als dass es positiv war. Auch aus dem Dschungelcamp geht die ehemalige Bro`Sis-Sängerin eher als Verliererin hervor, und nun das Debakel um die Single „Hol de Radio“.

Chris Boettcher behauptet vehement, dass bei ihm geklaut wurde. Indira Weis soll in Punkto Kreativität von Boettchers Single „10 Meter Geh“ abgekupfert haben. Zur anstehenden Klage äußert sich die Sängerin wie folgt:

„Herr Boettcher ist selbst zu feige und schickt seinen Verlag vor, mich zu verklagen. So will er in der Öffentlichkeit gut dastehen. Warum hat er nicht die Eier zuzugeben, dass er die PR-Geschichte inszeniert hat, um auf seine Tour aufmerksam zu machen?“

Herr Boettcher allerdings sieht die Sache anders:

„Manche Leute meinen, ich könnte ihr danken. Aber ich brauche von ihr keine Schützenhilfe. Sie soll einfach zugeben, dass sie bei mir geklaut hat und die Klappe halten.“

Doch die Sache verspricht ein Fortsetzungsroman zu werden, denn Indira Weis spielt an, dass auchBoettcher geklaut haben soll:

„Ich muss jetzt, bis die Sache geklärt ist, „Hol de Radio“ vom Markt nehmen. Aber vielleicht sollte Herr Boettcher mal der Öffentlichkeit sagen, von wem ER geklaut hat, anstatt den Vorwurf an mich weiter zu geben!“

Auf eine Fortsetzung dieses Schlagabtauschs sind wir schon gespannt…

LaVive – Erste Single “No Time for Sleeping” nur geklaut?

In der gestrigen Liveshow von POPSTARS 2010 wurde die erste Single von LaVive erstmals von den Kandidatinnen performt. Nun tauchen die ersten Gerüchte auf, dass dieser Song von einer rumänischen Sängerin geklaut sein soll. Was ist dran?

“No Time for Sleeping” heißt die Debüt-Single der diesjährigen POPSTARS-Gewinnerband “LaVive”. Noch stehen nicht alle zukünftigen Band-Mitglieder fest. Dennoch haben Sarah, Meike, Julia und die übrigen Kandidatinnen den Song in der gestrigen Liveshow zum ersten Mal aufgeführt.

Auf der Suche nach einem Mitschnitt des Auftritts bei YouTube ist uns jedoch etwas seltsames in die Hände gefallen. Seht, bzw. hört selbst:

Nun stellt sich die Frage, ob die Produzenten von POPSTARS bzw. von LaVive den Song einfach von dieser rumänischen Sängerin geklaut haben. Wer das denkt, scheint wohl ziemlich naiv zu sein und nicht viel Ahnung vom Musikbusiness zu haben.

So ist davon auszugehen, dass der Song, wie allgemein üblich, zunächst von einer eher unbekannten Sängerin eingesungen wurde, um ihn dann besser vermarkten zu können. Oder anders gesagt: Es macht für einen Songschreiber wenig Sinn, auf der Suche nach einem Interpreten lediglich mit Text und Noten von Produzent zu Produzent zu gehen, um ihnen den Song zu verkaufen. Lediglich, dass der Song bereits bei YouTube auftaucht, ist eher ungewöhnlich.

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com