Tags - GRIP

GRIP – Parkhauschallenge

Ein Männertraum geht in Erfüllung. Endlich ist sie da, die lang ersehnte GRIP-Parkhaus Challenge. GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie tritt in einem Porsche Cayman S gegen zwei Konkurrenten an: Rallye-Fahrer Niki Schelle mit seinem Rallye Swift Suzuki Sport und Supermoto-Legende Jens Kuck auf seiner 690er KTM. Einen ganzen Tag lang dürfen die drei PS-Fanatiker ein Parkhaus als Spielwiese nutzen und sich austoben. Heute beantwortet GRIP Fragen wie: Wie schnell kann man in einem Parkhaus maximal fahren? Ist Herausforderer Matthias mit seinem 320 PS starken Cayman S dem Kräftemessen gewachsen oder muss er eine Niederlage einstecken? Spektakuläre Drifts in einem engen Parkhaus sorgen nicht nur bei den Fahrern für einen ungewöhnlich hohen Adrenalinspiegel.
Video Rating: 5 / 5

Das Netz der Doper
Video Rating: 4 / 5

GRIP EXTREM – MTM Audi TT Bimoto [Platz 4]

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen

Playlist: www.youtube.com Glaubt man Dokumentationen über Computerspiele wie der von Frontal 21, bekommt man es als Eltern mit der Angst zu tun. Werden unserer Kinder zu blutrünstigen Killern ausgebildet? Der Kurzfilm Good Game von Peter Mrowiec wirft ein ganz anderes Licht auf das Hobby Computerspiele. Kaum ein Thema sorgte in den letzten Wochen in der Gamer-Szene für so viel Missfallen wie der Frontal 21-Bericht über so genannte Killerspiele. Von einem öffentlich-rechtlichen Sender hatten sich viele Hobby-Zocker, aber auch Hersteller und Brancheninsider mehr erhofft als abgedroschene Klischees und gezielt eingesetzte Halbwahrheiten. Dass es auch anders geht, beweist der Filmemacher Peter Mrowiec mit seinem Kurzfilm Good Game. Der Bericht ist knapp 20 Minuten lang und erklärt in Grundzügen, um was es sich bei eSports, LAN Partys und Clans handelt. Dabei versucht er das Thema seriös und gut recherchiert aufzuarbeiten. Was zeichnet eSports aus? Warum wird bei Computerspielen überhaupt von Sport geredet und was sind das für Leute, die diesem Hobby nachgehen. Ein schöner Bericht, der es auf jeden Fall wert ist, gezeigt zu werden.

GRIP EXTREM – Aston Martin DBS [Platz 9]

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen
Video Rating: 4 / 5

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen

GRIP EXTREM – Porsche 911 Turbo [Platz 10]

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen
Video Rating: 5 / 5

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen

GRIP EXTREM – Koenigsegg CCXR Edition [Platz 2]

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen

GRIP – Porsche Days (1/2)

Porsche Sportwagen gehören unumstritten zu den edelsten, aber gleichzeitig auch zu den teuersten Autos der Welt. Seit mehr als 50 Jahren schreibt der deutsche Sportwagenhersteller mit seinen PS-starken Modellen regelmäßig Automobilgeschichte. Einen Porsche aber auch tatsächlich zu fahren, ist nur wenigen vergönnt. GRIP erfüllt einem Zuschauer und Porsche-Fan diesen Traum: Mit Rallye-Experte Niki Schelle und GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie darf er einen ganzen Tag lang mit verschiedenen Modellen seines Traumwagens über den Salzburgring heizen. Dafür muss er aber verschiedene Fragen rund um den geliebten Hersteller und seine Modelle beantworten. Je weiter er im Wissensspiel zum Thema Porsche kommt, desto mehr Pferdestärken haben die Wagen, die er fahren darf. Niki Schelle holt den Glückspilz mit dem neuen Panamera 4S zu Hause ab. Während sie sich auf den Weg zum Salzburgring machen, stellt Matthias Malmedie die Wagen vor: Den Auftakt bildet der Porsche Boxster Spyder. Mit nur 1275 kg Gesamtgewicht, Mittelmotor, sechs Zylindern und 320 PS sorgt die puristische und leichte Boxter-Variante für maximalen Fahrspaß. Auf der nächst höheren Wissensstufe wartet der Porsche 911 Sport Classic als Belohnung: Der auf 250 Exemplare limitierte Wagen im nostalgischen Look bringt 408 PS mit. Das große Finale ist eine Spritztour im 500 PS starken Porsche 911 Turbo. In 3,3 Sekunden beschleunigt das Top-Modell von 0 auf 100 km/h. Der Turbo der 911-Reihe vereint alle High Tech
Video Rating: 4 / 5

Porsche Sportwagen gehören unumstritten zu den edelsten, aber gleichzeitig auch zu den teuersten Autos der Welt. Seit mehr als 50 Jahren schreibt der deutsche Sportwagenhersteller mit seinen PS-starken Modellen regelmäßig Automobilgeschichte. Einen Porsche aber auch tatsächlich zu fahren, ist nur wenigen vergönnt. GRIP erfüllt einem Zuschauer und Porsche-Fan diesen Traum: Mit Rallye-Experte Niki Schelle und GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie darf er einen ganzen Tag lang mit verschiedenen Modellen seines Traumwagens über den Salzburgring heizen. Dafür muss er aber verschiedene Fragen rund um den geliebten Hersteller und seine Modelle beantworten. Je weiter er im Wissensspiel zum Thema Porsche kommt, desto mehr Pferdestärken haben die Wagen, die er fahren darf. Niki Schelle holt den Glückspilz mit dem neuen Panamera 4S zu Hause ab. Während sie sich auf den Weg zum Salzburgring machen, stellt Matthias Malmedie die Wagen vor: Den Auftakt bildet der Porsche Boxster Spyder. Mit nur 1275 kg Gesamtgewicht, Mittelmotor, sechs Zylindern und 320 PS sorgt die puristische und leichte Boxter-Variante für maximalen Fahrspaß. Auf der nächst höheren Wissensstufe wartet der Porsche 911 Sport Classic als Belohnung: Der auf 250 Exemplare limitierte Wagen im nostalgischen Look bringt 408 PS mit. Das große Finale ist eine Spritztour im 500 PS starken Porsche 911 Turbo. In 3,3 Sekunden beschleunigt das Top-Modell von 0 auf 100 km/h. Der Turbo der 911-Reihe vereint alle High Tech

GRIP EXTREM – Ferrari Enzo [Platz 7]

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen

GRIP EXTREM – Bugatti Veyron Grand Sport [Platz 3] (2/2)

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen
Video Rating: 5 / 5

In diesem Video werden Computerspieler (Ego-Shooter)mit Studenten verglichen. Das Ergebnis ist erstaunlich.

GRIP – Gumpert Apollo Sport

Niki Schelle unterwegs im Gumpert Apollo Sport dem Rekordhalter auf der Nordschleife des Nürburgrings. Mit einer Rundenzeit unter 7:12 Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife holt er sich die sport auto-Trophy, den begehrten Wanderpokal für die schnellste auf der Nordschleife gefahrene Runde mit einem für die Straße zugelassenen Fahrzeug. Der Apollo Sport wird in der Gumpert Sportwagenmanufaktur im thüringischen Altenburg gefertigt und steht wie kaum ein anderes Produkt für Aufschwung Ost. Seine beeindruckenden Leistungswerte: Angetrieben von einem doppelt aufgeladenen V8 soll der Apollo Sport nach nur 2,9 Sekunden die 100 km/h-Marke überspringen und mit seinen unglaublichen 800 PS eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 360 km/h erreichen. So viel Power erfordert Maßnahmen an der Außenhaut. Also bekommt der Sport im Gegensatz zum „normalen Apollo einen beeindrucken Heckflügel im XXL-Formt sowie zusätzliche Kühlöffnungen.
Video Rating: 5 / 5

GRIP – Bugatti Veyron Grand Sport (GRIP EXTREM -Platz 3) (part 1 of 2)
Video Rating: 5 / 5

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com