Tags - Gsell

Das Dschungelcamp: Nach Gsell jetzt auch Absage von Porno Klaus

Nach Tatjana Gsell (39) hat nun auch der Ex-Big-Brother-Bewohner 2010, „Porno Klaus“ (32)  seine Teilnahme am Dschungelcamp abgesagt. Nach Angaben offizieller Quellen findet die „TV-Sensation“ somit ohne Klaus statt.

Klaus aus Big Brother (c) RTLII/EndemolStefan Menne

Er soll in der besagten Zeit angeblich bei einem Casting in Nürnberg sein, bei dem es darum geht eine Gastrolle in einer der Nachmittagsreihen auf RTL zu bekommen.

Die Fans von „BB-Klaus“ werden wohl sehr enttäuscht sein. Sie müssen jetzt auf ihren TV-Liebling vom Big Brother Haus verzichten. Dabei hätte ihr Klaus sicher sehr gute Chancen auf die „Dschungelcamp-Krone“ gehabt.

Jetzt bleibt nur die Frage offen, wer letztendlich wirklich alles ins Dschungelcamp einzieht?!

Ein wenig müssen sich die Zuschauer noch gedulden.

Aber ab 14.01.2011 heißt es wieder „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“.

RTL-Dschungelcamp – Tatjana Gsell macht Rückzieher

Ab dem 14. Januar 2010 werden wieder zehn mehr oder weniger Prominente für den Kölner Privatsender RTL in den australischen Dschungel ziehen, um dort etliche furchterregende Aufgaben zu bewältigen. Eigentlich sollte auch die Skandalnudel Tatjana Gsell zur Belustigung der Zuschauer an der Show teilnehmen. Das wurde ihr dann aber wohl doch zu heiß.

Zwei Wochen vor dem Start der fünften Staffel von “Ich bin ein Star – holt mich hier raus!” zog die 39-jährige Schauspielerin die Notbremse und sagte ihre Teilnahme an der Abenteuer-Sendung ab.

“Die hätten mich jeden Tag Scheiße fressen lassen. Das will ich mir nicht antun.”

begründete der Boulevard-Promi seinen Rückzieher. Und tatsächlich wurden in den vergangenen Staffeln immer wieder von den Zuschauern ungeliebte Kandidaten per Telefonabstimmung für besonders ekelige Aufgabe ausgewählt. Das ist Gsell anscheinend mittlerweile auch aufgefallen und da sie in der Öffentlichkeit nicht gerade als der beliebteste Promi gilt, dürften ihr die geschätzten 50.000 Euro Gage für die Teilnahme wohl nicht genug gewesen sein für die drohende Demütigung.

Als Ersatz für Gsell soll der 26-jährige Rapper Kay One, der mit bürgerlichem Namen Kenneth Glöckler heißt, ins Camp einziehen. Kay One machte sich in der Szene durch seine Zusammenarbeit mit der Berliner Rap-Größe Bushido einen Namen.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com