Tags - Handel

Menowin Fröhlich: Enthüllungsbuch erscheint morgen im Handel

Das “Enthüllungsbuch” zu Menowin Fröhlich von Helmut Werner erscheint morgen im Handel. Das Buch kann man bereits schon seit einigen Tagen beim Verlag vorbestellen. Im Vorfeld sorgte das Buch bereits für Schlagzeilen, denn Menowin wird im Buch alles andere als positiv geschildert. Offensichtlich aber gibt es keine rechtlichen Probleme, sonst hätte das Buch wohl nicht in den Handel kommen können.

In dem Buch, dass den Titel “Alles außer Fröhlich – 101 Horrortage” trägt erzählt Helmut Werner gemeinsam mit Graf Bernadotte über die Zusammenarbeit mit dem DSDS-Vize Gewinner aus 2010. Menowin hatte einen Vertrag mit Richard Lugner unterschrieben, der ihm durch Werner und Bernadotte zu etlichen Auftritten verhalf.

Die gemeinsame Zusammenarbeit endete dann aber relativ “unschön”, als Menowin in einem Hotel Helmut Werner einen Kopfstoß verpasste. Menowin leugnet bis heute diesen Zwischenfall. Wer hier die Wahrheit also sagt ist fraglich, wobei man auch sagen muss, dass wenn im Buch Unwahrheiten stehen würden, es ein leichtes für Menwowin gewesen wäre es zu unterbinden.

EU-Kommission stoppt Handel mit Emissionsscheinen

Wegen eines Hackerangriffs wurde das System für den europäischen Emissionshandel abgeschaltet. Wie die EU-Kommission mitteilte, werde die Sperre wohl noch bis zum 26. Januar bestehen.

Emissionszertifikate sind finanzwirtschaftliche Produkte, mit denen der Gesamtausstoß von Treibhausgasen reduziert werden soll. Wenn ein Unternehmen also mit seinen Emissionen über der festgelegten Grenze liegt, dann muss es entsprechende Zertifikate erwerben.

Entwarnung für Deutschland

Wie die Nachrichtenagentur dpa heute berichtete, gab eine Sprecherin der Kommission an, dass Hacker in mehrere nationale Computersysteme eingedrungen seien. Danach hätten sie Emissionszertifikate gestohlen und weiterverkauft. Weiterhin sagte sie, dass für die Sicherheiten der einzelnen Systeme die Mitgliedsländer verantwortlich seien und das System nicht bedroht sei.

Laut dpa waren fünf Staaten betroffen: Österreich, Tschechien, Griechenland, Polen und Estland. Jedoch wurden bei rund 14 EU-Staaten Sicherheitsprobleme festgestellt – Deutschland soll nicht dabei gewesen sein. Eine Liste der Staaten war jedoch auf Nachfrage der dpa nicht zu erhalten: “Wir helfen sonst den Betrügern”, sagte ein nicht namentlich genannter Beamter.

Scheine im Wert von 28 Millionen Euro

Bereits im letzten Jahr kam es zu einem Betrug beim Handel mit CO2-Emissionsrechten. Bei dem länderübergreifenden Vorfall wurden Umsatzsteuern in Millionenhöhe hinterzogen. Dieses Mal sollen knapp zwei Millionen Zertifikate gestohlen worden sein – mit einem Marktwert von rund 28 Millionen Euro.

“Das ist nur ein kleiner Teil des Martks”, so ein Experte. Dieser beziffert den Anteil der gestohlenen Emissionsrechte auf nur 0,02 Prozent aller Scheine. Weiterhin erklärte er, dass von der aktuellen Marktsperre Scheine ausgeschlossen seien, bei denen die Transaktion später abgewickelt wird (sogenannte Futures). Dieser Teil mache rund vier Fünftel des gesamten Handelsvolumens aus. Der Handel mit entsprechenden Zertifikaten läuft in der Europäischen Union seit 2005. Ab 2013 soll es eine EU-weite Handelsplattform in Brüssel geben.

Supertalent 2010 – Neue CD von Freddy Sahin-Scholl ab heute im Handel

Freddy Sahin Scholl ist seit diesem Samstag, den 18. Dezember “Das Supertalent”.

Freddy Sahin-Scholl "Carpe Diem"-Cover

Die Jury hatte Freddy schon lange ins Herz geschlossen und sah ihn auch schon als Favoriten im Finale an. Jetzt ist es soweit, und der 57jährige Freddy hat bereits heute sein neues Album herausgebracht. Da er im Jahr 2003 bei Edel-Records ein Album unter seinem Künstlernamen Galileo auf eigene Kosten wohlgemerkt herausbrachte, musste das Album bloß neu von Sony-Music-Label herausgebracht werden. Das Album trägt den Titel „Carpe Diem“ und beinhaltet neben seinem Siegertitel noch zahlreiche andere Hits, die man sich gerne vom Mann mit den zwei Stimmen anhört.

„Seine Ausnahmefähigkeit dank seiner Bariton- und Sopran-Stimme mit sich selbst im Duett singen zu können, machte Freddy Sahin Scholl im Nu zur absoluten musikalischen Hauptattraktion der Show“, so der Major.

RTL knackte mit der Finalshow von Das Supertalent die Marke von acht Millionen Zuschauern und erlang dadurch die beste Quote der bisherigen Finalsendungen. Der Sender erreichte bei den 14-49jährigen 4,76 Millionen Zuschauer, was einen Marktanteil von 36,4 Prozent ausmacht.

“Breathe You in” – Letztes Monrose-Album ab heute im Handel

Die POPSTARS-Band Monrose steht bekanntlich vor der Auflösung zum Ende diesen Jahres. Jedoch verschwinden Mandy, Senna und Bahar nicht ohne eine letzte gemeinsame Single von der Bildfläche.

Monrose – Breathe You in

Die Nachricht, dass sich die POPSTARS-Band Monrose trennt, da ihr Plattenvertrag nicht verlängert wurde, traf wohl die meisten Fans überraschend. Trotz des Schocks dürfen sie sich jedoch noch über eine allerletzte Single freuen: “Breathe You in“ steht ab heute in den CD-Regalen der Plattenläden und kann bei den Musikportalen im Internet heruntergeladen werden.

Mit dieser vorweihnachtlichen Ballade bedanken und verabschieden sich die drei Mädels von ihren Fans. Wie bereits berichtet werden sie demnächst versuchen, solo Karriere zu machen. Wir sind gespannt, wie erfolgreich ihre Zukunft wird, und werden natürlich zu gegebener Zeit wieder über Mandy, Senna und Bahar berichten.

Neben Monrose scheint nun auch das Ende von Queensberry abzusehen zu sein (CastingShow-News.de berichtete), und auch von den No Angels hört man ja schon lange nichts Neues. Von allen anderen bisher bei POPSTARS gecasteten Bands sprechen wir erst gar nicht. Ob das ein gutes Omen für die gerade im Entstehen befindliche neue Band LaVive ist…?

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com