Tags - Heinz

Heinz Erhardt – Fußball

Vierundvierzig Beine rasen durch die Gegend ohne Ziel. Und weil sie so rasen müssen, nennt man das ein Rasenspiel. Rechts und links stehen zwei Gestelle; je ein Spieler steht davor. Hält den Ball er, ist ein Held er, hält er nicht, schreit man: „Du Toooor!“ Fußball spielt man meistens immer mit der unteren Figur. Mit dem Kopf, obwohl’s erlaubt ist, spielt man ihn ganz selten nur.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com