Tags - Kostenlose

3 kostenlose Foto-Vollversionen von Magix: Foto Designer 7, Foto Manager 10, Slideshow Designer 2

Der Multimedia-Spezialist Magix bietet derzeit drei Vollversionen im Foto-Bereich kostenlos an. Der Foto Designer 7 ist eine leistungsstarke Bildbearbeitung, der Foto Manager 10 lässt die Digifoto-Sammlung verwalten und der neu aufgelegte Slideshow Maker 2 erstellt Diashows mit wenigen Klicks. Gegen Angabe der E-Mail-Adresse kann man die Software unbegrenzt kostenlos nutzen.

1. Magix Foto Designer 7

“Photoshop-Alternative” ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber der Foto Designer beherrscht definitiv einige Funktionen, die sonst vor allem in kostenpflichtigen Programmen zu finden sind. Neben Ebenen, Transparenz, Zauberstab und zahlreichen Effekten (mit komfortabler Vorschau) zeigt die Software aber auch ihre Einsteiger-freundliche Seite mit 1-Click-Funktionalität und intuitiver Nutzerführung.

Kostenloser Download Magix Foto Designer 7

2. Magix Foto Manager 10

Der Foto Manager verwaltet die Bildersammlung: Fotos können direkt von der Kamera ins Programm importiert werden, begutachtet, stapelweise optimiert und organisiert. Die Bildverarbeitung reicht vom Import bis zur Präsentation.

Kostenloser Download Magix Foto Manager 10

3. Magix Slideshow Maker 2

Auch den Slideshow Maker hat Magix überarbeitet und stellt ihn kostenlos zur Verfügung. Bilder auswählen, Überblendungen und Musik auswählen – fertig ist die Diashow. Mitsamt Kamerafahrten über Panorama- und Hochkantbilder, Stilvorlagen und Zooms. Das Ergebnis kann dann auch gleich bei Facebook, Youtube, flickr und Co. hochgeladen werden.

Kostenloser Download Magix Slideshow Maker 2

11 Kostenlose Anwendungen zur Automatisierung unter Windows

Jeder, der schon mal die gleiche stumpfsinnige Aufgabe dutzende Male nacheinander durchgeführt hat, weiss ein Werkzeug zu schätzen, dass dir diese Arbeit abnimmt. Warum sollst du fünf Minuten damit verbringen immer wieder die gleichen Befehle einzugeben, wenn du einfach nur einen Knopf drücken, dich dann zurücklehnen könntest und sich die Arbeit quasi von alleine erledigen würde? Ich habe dir mal 11 kostenlose Anwendungen rausgesucht, die für Windows-Nutzer harte Arbeiten erledigen sollen, so dass du nicht in Schwitzen kommst.

Die folgenden Anwendungen helfen dir bei unterschiedlichsten Routineaufgaben: Umwandeln und Bearbeiten einer Gruppe von Bildern, Nutzen von AutoText in einer beliebigen Anwendung, schnelle Umbenennung einer grossen Anzahl von Dateien oder Erstellen leistungsstarker Scripts zur Automatisierung von Prozessen und Aufgaben auch für mehrere Programme und sogar Windows selbst. Es sollte also für jeden etwas dabei sein, lehn dich zurück, drücke den Knopf und lasse deinen Computer rackern – letzten Endes der Grund, warum du dir einen Computer zugelegt hast.

Minecraft: kostenlose Classic-Version downloaden

Minecraft, Minecraft? Ist das nicht dieses unglaublich hässliche und trotzdem extrem erfolgreiche Indiegame, dem die Medien gerade das fragwürdige Label „Massenphänomen” angehängt haben? Genauso ist es. Den schwedischen Programmierer Markus Persson hat es im vergangenen Jahr zum Millionär gemacht. Ein Ende des Hypes ist bisher noch nicht in Sicht. Muss man das also spielen? Nein – aber ausprobieren kostet auch nix; schließlich steht die Classic-Version bei uns nun zum kostenlosen Download bereit.

Vom hässlichen Entlein der Indiegame-Szene, zum vielzitierten Erfolgsphänomen: über 2,5 Millionen Menschen haben sich bereits die kostenlose Classic-Version des simplen Sandbox-Spiels “Minecraft” heruntergeladen. Die reguläre Vollversion des Programms kostet hingegen 9,95 Euro – was aber über eine Million begeisterte Crafter nicht abgehalten hat, sich das Spiel online zu kaufen. Markus Persson, alleinverantwortliche Entwickler von “Minecraft”, ist damit ein gemachter Mann.

Was steht hinter dem Erfolg? Wie Crusoe stranden wir auf einer einsamen und gefährlichen Insel. Uns erwartet eine zufallsgenerierte, dreidimensionale Welt. Schön geht anders. Die Umgebung wird in grobschlächtigen Würfeln dargestellt und erinnert an die virtuelle Steinzeit der 3D Grafik. Eine beeindruckende Präsentation gehört also nicht zu den Tugenden von „Minecraft“.

Im Mittelpunkt steht allein die Spielmechanik: in der riesigen Spielwelt darf man sich nämlich ganz nach Belieben austoben. Man erkundet, probiert aus, experimentiert, baut Rohstoffe ab, kombiniert diese und erschafft damit Werkzeuge, die wiederum neue Möglichkeiten der Interaktion mit der Spielwelt verschaffen. Mit harter Kopf- und Handarbeit ermächtigt man sich in der “Minecraft” der rauen Umwelt. Naht das Ende des langen Arbeitstages, gilt es sich ein sicheres Nachtlager zu bauen, um sich dort der Angriffe von Zombies und Skeletten zu erwehren.

Das alles klingt auf dem Papier reichlich banal, erweist sich aber im tatsächlichen Selbstversuch als eine sehr gelungene Mischung aus existentialistischem Spieltrieb und visionärer Erbauung. Es ist die enorme Freiheit, die “Minecraft” seinen Spieler und Spielerinnen bei der Erschaffung eigener Welten lässt, die es letztlich so populär gemacht haben. The possibilities are endless: von New York City bis zum Todesstern aus Star Wars – alles wird derzeit in “Minecraft” nachgebaut. Auf YouTube wird man dem kreativen Potential des Spiels förmlich erschlagen. Hier hat sich jemand 10 Gründe überlegt, warum das Spiel einen Blick wert ist:

Wer möchte, kann bei den Kollegen von Funload die kostenlose Classic-Version spielen oder sich direkt den vielfach erweiterten Survival-Modus von der Homepage des Entwicklers downloaden.

Outpost Security Suite Free 7 – kostenlose Sicherheitssoftware

Hätte wirklich jeder Internet-Nutzer eigene kompetente Sicherheitslösung auf seinem PC installiert, so wäre die Gefahr wesentlich geringer, dass Viren und Trojaner ins Netz gelangen, wodurch die restlichen Internet-User bestimmt ein deutlich besseres Gefühl hätten als zurzeit. Dass nicht Jeder eine Sicherheitslösung auf seinem Gerät installiert hat, hängt vor allem damit zusammen, dass viele User einfach nicht dazu bereit sind zu viel Geld für einen hochwertigen Schutz auszugeben bzw. sich diesen gar nicht leisten können. Mit dem Outpost Security Suite Free 7.0 stellt der Hersteller Agnitum nun eine kostenlose Sicherheitsvariante  zum Downloaden ins Internet, um diesem Problem entgegenwirken zu können. Zwar ist der Schutz kein wirklich hundertprozentiger, dennoch ist dies eine ganz gute Alternative, wenn man  sich nicht für eine der kostenpflichtigen Premium-Lösungen entscheiden möchte.  Immerhin sind in diesem kostenlosen Suite neben einem Antivirenprogramm auch eine Firewall sowie ein Antispam-Schutz dabei.

Genau genommen handelt es sich bei dieser Version der Firma Agnitum um eine abgespeckte Outpost Security Suite Pro 7.0 Version, die zu einem Preis von 49,95 Dollar für drei Lizenzen erhältlich ist. Im Gegensatz zur kostenpflichtigen Suite müssen die Nutzer dieses Paketes ohne Web-Schutz und technischem Support auskommen. Zudem sollte man sich dessen bewusst sein, dass nur in wesentlich längeren Abständen Updates durchgeführt werden.  Ebenso scheint es bei der kostenlosen Variante das ein oder andere Problem mit dem Spamfilter zu geben. Selbst nach mehrmaligen Änderungen der Konfigurationen kam es immer noch vor, dass hin und wieder mal eine Spam-Mail den Weg in meinem regulären Posteingang fand.

Alles lesen

Ocster Backup Pro 5: Kostenlose Vollversion downloaden

Nie mehr Daten verlieren: Das bewährte Profi-Backup-Programm von Ocster sorgt für automatische Backups auf externer Festplatte oder im Netzwerk, kann die Sicherheitskopien mit Passwort schützen und auch komprimieren. Die gerade bei Winload kostenlos verfügbare Vollversion 5 ist zwar nicht die Neueste (inzwischen gibt es Backup Pro 6), läuft aber auch verlässlich und gut auf allen Windows-Versionen. Für alle, die sich keine Sorgen mehr um Backups machen wollen.

Denn Ocster Backup Pro 5 beherrscht Backups von Hand, aber auch die automatische regelmäßige Speicherung der gewählten Daten – sei es täglich, wöchentlich oder wie man will. Die Prozesse laufen dann unbemerkt im Hintergrund. Man kann bestimmte Dateitypen auswählen oder Ordner oder ganze Festplatten, die dann auf externer Festplatte oder im Netzwerk gespeichert werden. Ocster bietet auch einen Online-Backup-Safe, der allerdings kostenpflichtig ist.

Außerdem kann man auswählen, ob das Backup verschlüsselt werden soll. Wer hier allerdings das Passwort vergisst, hat die Daten unwiderruflich vor sich selbst geschützt. Die Sicherheitskopie kann auch automatisch komprimiert werden, in mehreren Abstufungen.

Beim ersten Backup werden sämtliche Daten gesichert, später nur noch diejenigen, die sich verändert haben (“inkrementelle Sicherung”). Angenehm zeigt sich dabei das automatische Pausieren: Das Backup läuft im Hintergrund; wenn der Rechner gerade mit anderen aktiven Programmen zu tun hat, wird der Backup-Prozess angehalten – wenn man gerade nichts anderes macht, fährt Ocster Backup wieder in voller Geschwindigkeit.

Im Idealfall stellt man Ocster Backup also nur einmal ein, dann wird regelmäßig gesichert, ohne dass man sich darüber jemals wieder Sorgen machen muss.

LoadBlog-Fazit: Auch die ältere Version von Ocster Backup Pro funktioniert solide und verlässlich für automatische Backups auf externer Festplatte und im lokalen Netzwerk. Wer Backups allerdings online ablegen will, findet hier nur eine kostenpflichtige Lösung oder muss die Dateien dann doch wieder per Hand hochladen.

Das ist allerdings auch bei der neuesten Programmversion so. Ocster Backup Pro 6, das rund 40 Euro kostet, verfügt im Vergleich mit Backup Pro 5 vor allem über eine höhere Sicherungs-Geschwindigkeit (laut Hersteller bis zu 600% schneller), kann neben Outlook- auch bequem Thunderbird- und Browser-Daten sichern (was man allerdings auch bei der 5 schon machen kann, indem man einfach direkt das Verzeichnis auswählt), beherrscht 1:1-Kopien und bietet einige Filter-Möglichkeiten mehr. Der Hauptunterschied ist die Geschwindigkeit, wer sich daran nicht stört (zudem läuft das Backup ja im Hintergrund), ist auch mit der zweitneuesten Vollversion gut und sicher bedient.

Im Laufe der Installation muss man seine E-Mail-Adresse eingeben, dann wird der Lizenzschlüssel per E-Mail von Ocster zugeschickt.

Ocster Backup Pro 5 als kostenlose Vollversion
Präsentiert von Winload.de

iTunes-Adventskalender: 12 kostenlose Downloads – ab heute!

Auch 2010 verfolgt Apple die skurrile Weihnachts-Tradition, einen iTunes-Adventskalender erst nach den Feiertagen anlaufen zu lassen. Wie schon 2008 und 2009 erhält man vom 26. Dezember an jeweils täglich einen kostenlosen Download im iTunes-Store, der für iOS-, Mac- und auch für Windows-User interessant sein kann: 12 Tage – 12 Downloads. Und wieder verspricht der iTunes-Adventskalender gratis Songs, Musikvideos, Apps und mehr.

Allem Anschein nach wird es auch dieses Mal neben der Musik auch kostenlose Filme und Apps für iPad,  iPhone bzw. den iPod touch geben. Insgesamt 12 Präsente wird Apple uns somit bis zum 6. Januar 2011 spendieren. Damit sich die frohe Kunde über dieses Geschenketreiben auch verbreitet, kann man sich auf der Infoseite (siehe unten) in den Newsletter eintragen oder auf Facebook und Twitter folgen.

In diesem Jahr gibt es zudem die passenden Apps für iPad, iPhone und iPod touch (iTunes-Links) die über den täglichen Download per Push informieren – und natürlich ebenfalls kostenlos erhältlich sind.

“12 Tage Weihnachten” verspricht der iTunes-Adventskalender, und dann heißt es auch noch nach den Feiertagen: Morgen, Kinder, wird’s was geben…

iTunes Adventskalender
12 Geschenke ab dem 26.12.2010

Magic Video Converter – kostenlose Vollversion heute im Adventskalender

Unser heutiges Adventsgeschenk ist die Windows-Vollversion vom Magic Video Converter. Das Programm kann Videos in verschiedene Formate umwandeln, beherrscht Stapelverarbeitung und bereitet die Dateien auch zum Brennen auf DVD vor. Die Vollversion kostet sonst 14,95€ und ist heute für 24 Stunden kostenlos.

Der Magic Video Converter ist sehr übersichtlich und konvertiert u.a. in AVI, WMV, MP4, MOV, RM, DVD, oder extrahiert auch nur den Sound eines Videos in MP3 oder WAV. Mit “Öffnen” wählt man die Quelldatei aus, in der oberen Navigation kann das das Zielformat angeklickt werden. Im “Profil” wird dann die Qualität eingestellt.

Als Eingangsformate kennt der Magic Converter noch eine Vielzahl mehr: u.a. MKV, FLV, diverse RAW-Formate, SWF und DV.

Der Converter kann auch DVD-Images speichern, die dann mit einem Brennprogramm auf DVD gebracht werden können. Die Profi-Version des Magic Video Converter verfügt über eine direkte Brennfunktion, die hier angebotene zweitneueste Vollversion allerdings nicht.

Hinter dem Link unten liegt die Startseite der Vollversion, für die man eine E-Mail-Adresse eingeben muss. Wenn die bestätigt ist, bekommt man den Downloadlink und den Lizenzschlüssel zugeschickt. Einige Leser haben in den vergangenen Tagen berichtet, dass die Bestätigungsmails von Pro.de teilweise erst nach einigen Stunden ankamen – darauf haben wir leider keinen Einfluss. Bei meinem Test gerade eben hat es ca. 40 Minuten gedauert – also etwas Geduld mitbringen, unseres Wissens nach sind die Lizenzen angekommen, wenn alles seine Richtigkeit hatte.

Das Programm läuft unter Windows XP, Vista und 7 und kostet sonst 14,95€. Nur heute, am 18.12. kostenlos!

Und morgen geht es weiter im Adventskalender mit dem nächsten Download…

Kostenlose Vollversion: Magic Video Converter
von Pro.de

iTunes-Adventskalender: 12 kostenlose Downloads

Auch 2010 verfolgt Apple die skurrile Weihnachts-Tradition, den iTunes-Adventskalender erst nach den Feiertagen anlaufen zu lassen. Wie schon 2008 und 2009 erhält man vom 26. Dezember an jeweils täglich einen kostenlosen Download im iTunes-Store, der für iOS-, Mac- und auch für Windows-User interessant sein kann: 12 Tage – 12 Downloads. Und wieder verspricht der iTunes-Adventskalender gratis Songs, Musikvideos, Apps und mehr.

Allem Anschein nach wird es auch dieses Mal neben der Musik auch kostenlose Filme und Apps für iPad,  iPhone bzw. den iPod touch geben. Insgesamt 12 Präsente wird Apple uns somit bis zum 6. Januar 2011 spendieren. Damit sich die frohe Kunde über dieses Geschenketreiben auch verbreitet, kann man sich auf der Infoseite (siehe unten) in den Newsletter eintragen oder auf Facebook und Twitter folgen.

In diesem Jahr gibt es zudem die passenden Apps für iPad, iPhone und iPod touch (iTunes-Links) die über den täglichen Download per Push informieren – und natürlich ebenfalls kostenlos erhältlich sind.

“12 Tage Weihnachten” verspricht der iTunes-Adventskalender, und dann heißt es auch noch nach den Feiertagen: Morgen, Kinder, wird’s was geben…

iTunes Adventskalender
12 Geschenke ab dem 26.12.2010

Adventskalender: Image Compressor Pro als kostenlose Vollversion

Der Image Compressor Pro 5, der sich als heutiges Geschenk im Adventskalender verbirgt, sorgt dafür, dass Bilder ohne Qualitätsverlust verkleinert werden und so leichter per E-Mail verschickt oder ins Netz gestellt werden können. Die kostenlose Vollversion beherrscht Stapelverarbeitung und komprimiert alle relevanten Grafik-Formate in JPGs – mit beachtlichen Ergebnissen.

Image Compressor Pro kostet sonst als Windows-Vollversion 19,95€, heute gibt es die Grafik-Software kostenlos. Einfach wie bei einer Zip-Software kann man Bild-Dateien hinzufügen, die dann mit wenigen Klicks in das optimal kleinere JPG-Format umgewandelt werden. Die Maße der Bilder werden nicht verändert, auch hoch aufgelöste JPG-Files kann man um rund 50 % kleiner machen – ohne sichtbaren Verlust. Die Software beherrscht aber auch einige Nachbearbeitungs- und Retuschefunktionen.

Und so kommt man an die kostenlose Vollversion: Dem Link unten folgen, dann mit Name und E-Mail-Adresse anmelden und den Key geschickt bekommen. Der Download-Link findet sich ebenfalls in der zugesendeten Mail. Das Programm läuft unter Windows XP, Vista und 7. Viel Vergnügen!

Kostenlose Vollversion: Image Compressor Pro
von Pro.de

Kostenlose Vollversion: Webseiten erstellen mit Easy Website Pro 3

Heute im Adventskalender: Easy Website Pro 3 als kostenlose Vollversion. Mit dem Windows-Programm lassen sich auch ohne HTML-Kenntnisse Webseiten erstellen. Eine große Zahl von Vorlagen macht eine ansehnliche Seite in wenigen Minuten möglich. Die Software im Wert von rund 40 € gibt es heute kostenlos.

Easy Website Pro 3 nimmt den User an der Hand und führt ihn durch eine Kette von Schritten bis zur eigenen Website:

Zunächst kann man eine der Vorlagen auswählen, die von eleganten bis zu verspielten Designs reichen. Die Struktur und das Aussehen können dann unter Layout modifiziert werden, die Farben eingestellt, Logo und Buttons können angepasst werden. So sieht etwa ein schneller Schnellschuss fürs neue LoadBlog-Design aus: ;-)

Natürlich können auch eigene Bilder und Grafiken verwendet werden. Die Inhalte werden in einem Editor eingegeben, der sich in einem neuen Fenster öffnet. Auch einen HTML-Modus gibt es, wenn man genauer einsteigen möchte. Schließlich enthält das Programm unter “publizieren” auch eine Art FTP-Client, mit dem man die erstellte Webseite dann auf den eigenen Webspace übertragen kann.

Easy Website Pro 3, das ist die zweitneueste Version, gibt es heute kostenlos – einfach dem Link unten folgen und im Installationsprozess mit E-Mail-Adresse anmelden. Dann bekommt man den Lizenzschlüssel zugeschickt.

Und natürlich: Morgen, Kinder, wird’s wieder was geben… im LoadBlog-Adventskalender.

Kostenlose Vollversion: Easy Website Pro 3
Webseiten-Wizard

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com