Tags - Model

Die Spatzen pfiffen es von den Dächern – Ex-Queensberry Antonella bald Model?

Von den Bühnen der Musikwelt zu den Bühnen der Modewelt, so scheint sich der Weg von Antonella Trapani zu ebnen. Wer hätte das von der Ex-„Popstars“-Gewinnerin gedacht?

Also so abwegig ist die Idee ja nicht, ist die 18-Jährige offensichtlich attraktiv und bei einer Körpergröße von 1,65 Meter bringt Antonella Trapani Attribute mit, die eines professionellen Models würdig sind.

Am Freitag besuchte sie auf der Fashion Week in Berlin die „Blacky Dress Show“. So kam das ehemalige Queensberry-Mitglied dem Motto entsprechend ganz in Schwarz gehüllt.

Im Übrigen waren ihre ehemaligen Band-Kolleginnen auch in Berlin, verweilten aber beim G Shock Launch. So kam es zumindest nicht zu einem peinlichen Aufeinandertreffen der Mädels.

Auch wenn Antonella eine tolle Figur abgab, und auch über den Laufsteg hätte mitlaufen können, sie wird weiterhin der Musik erhalten bleiben und fleißig an ihrer Solo-Karriere arbeiten. Sollte es für die ehemalige Popstars-Kandidatin nicht klappen, so sollten wir nicht überrascht sein, die schöne Deutsch-Italienerin im nächsten Jahr auf dem Catwalk zu sehen.

ÖNTM-Magier als Model

Bei Österreichs Nächstes Topmodel überzeugt er als Magier, jetzt überzeugt er jedoch als (Top-) Model. Magier Mandom wurde für den Kalender von KM-Keramik als Model verpflichtet und schlug sich dabei hervorragend.

Mandom (c) Wolfgang Garhöfer

Ganz neu war das Terrain jedoch nicht für Mandom, den schon für bekannte Fotografen wie Martin Siebenbrunner stand der Magic-Man vor der Kamera. Auch bei Promimodeshows war der bekannte Zauberkünstler schon im Einsatz.

Das Kalenderprojekt “Magic & Mystik 2011″ setzte Mandom mit dem bekannten Fotografen Wolfgang Garhöfer und der Werbeagentur Weaverbird um.

Nachdem Mandom als erster österreichischer Magier im Magic Castle gebucht war, ein gelungener PR-Gag für die Firma KM-Keramik.

Im April plant der findige Zauberkünstler jedenfalls eine große Show auf einem Schloß gemeinsam mit ÖNTM-Figaro Josef Winkler. Man wird also im Jahr 2011 noch viel von dem Künstler hören.

Das Supertalent: Teilnehmer Marc Eggers versucht es jetzt als Model

„Der Schönling“ aus der letzten „Das Supertalent-Staffel, der damals schon von den Juroren als Männermodel gehandelt wurde, wagt jetzt den Schritt auf die Laufstege. Eine Modelagentur hat ihm einen Vertrag gegeben.

Das Supertalent (c) RTL

Als der gutaussehende Hip Hop Tänzer Marc Eggers (24) bei „Das Supertalent 2010“ auftrat, staunte die Jury um Dieter Bohlen (56), Sylvie Van der Vaart (32) und Bruce Darnell (53) nicht schlecht. Besonders die hübsche Spielerfrau war von dem Aussehen des 24-jährigen total begeistert. Bruce Darnell sah in dem gestylten Hip Hop´er Marc sogar ein neues Männermodel. Und wenn einer Ahnung von dieser Branche hat, dann doch wohl Herr Darnell.

Marc nahm sich die Worte des „Supertalent“ Juroren sehr zu Herzen. Denn bereits in diesem Jahr sah man ihn in der „Unrath & Strano- Fashion Show in Berlin“. Zwar als Besucher, aber wie Marc Eggers berichtete, hat er einen Vertrag bei einer Modelagentur bekommen. Und für das nächste Jahr will er dann selbst auf diesem Laufsteg gehen und für bekannte Designer Kollektionen vorstellen. Da nimmt sich Marc aber wirklich viel vor.

Von seinem Styling her passt es ja schon mal, aber bei dieser Frisur steht das angehende Model doch sicherlich Stunden vor dem Spiegel. Aber anders als erwartet, dauert sein „Herrichten“ nach seinen Angaben lediglich 10 Minuten. Etwas Haar-Gel und fertig.

Dafür braucht der „hübsche Junge“, wie ihn Dieter Bohlen immer nannte, fürs Zähneputzen immer sehr lange. Aber dies liegt nicht an Eggers Eitelkeit, sondern in der Angst zum Zahnarzt zu müssen.

Naja, dann kann unser neues Männermodel ja alle mit einem strahlend weißen Lächeln verzaubern.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com