Tags - Musik

doofe katze

doofe katze
ha ha…

Weiterlesen →

DSDS 2011 SKANDAL !!! COSIMO UND BUSHIDO VS FERNANDA BRANDAO (DISS) NEU! DER REALE HATER

DSDS 2011 SKANDAL !!! COSIMO UND BUSHIDO VS FERNANDA BRANDAO (DISS) NEU! DER REALE HATER
HALLO IHR YOUTUBER! ICH BIN ES WIEDER DER REALE HATER! HEUTE MIT DEM THEMA DSDS (DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR) UND DEM COSIMO BUSHIDO SKANDAL MIT FERNANDA BRANDAO. COSIMO UND SEINE FREUNDE KRIEGEN NACH IHREM AUFTRITT SCHLECHTE KOMMENTARE UND EINE ABSAGE VON DER JURY! DAS LÄSST SICH DER……

Weiterlesen →

Musik 2011: 7 MP3s von Platten, die kommen – R.E.M., Get Up Kids, Bright Eyes…

Es gibt drei Songs, die laufen bei mir gerade auf Heavy Rotation, vielleicht aus alter Liebe, aber auch, weil es Hits sind. Mindestens drei Gründe, sich auf 2011 zu freuen: Neue Lebenszeichen von den Get Up Kids, R.E.M. und Bright Eyes. Das Musikportal Freeload hat insgesamt 7 kostenlose MP3s zusammengestellt, von den Platten, die da kommen.

Die Get Up Kids werden Ende Januar das erste Album seit über sieben Jahren veröffentlichen, und die Vorab-Auskopplung “Regent’s Court” bringt die altbekannte Energie der Emocore-Heroen mit einer ordentlichen Portion Strokes zusammen.

Und auch Bright Eyes galten ja zwischenzeitlich schon als Geschichte. Doch nun scheint Conor Oberst wieder Lust an seinem Hauptprojekt gefunden zu haben. “Shell Games” ist der erste Vorbote des im Februar erscheinenden “The People’s Key”. Der Song überrascht mit fett einsetzenden Rockgitarren und Keyboard-Chören, enthält  wiederum mindestens zwei Zeilen, die sich im Hirn festgraben.

Und drittens: R.E.M., die korrekte Indie-Band, die sich als teuerster Act der 90er wiederfand, spendiert mit “Discoverer” einen Weckruf für das kommende Jahr.

Mindestens drei sehr lohnende Downloads und noch weitere 4 Tracks für 2011 von Paul Simon, The Decemberists u.a. finden sich in der Freeload-Zusammenstellung.

Musik für 2011: 7 MP3s kostenlos
Freeload-Sampler

Musik hören über YouTube – leichtgemacht mit Tubeify

Für alle, die YouTube nutzen, um Musik zu hören, gibt es jetzt ein wirklich nützliches Tool: Mit dem Streaming-Service “Tubeify” verwandelt sich die populäre Videoplattform in eine praktische und übersichtliche Video-Jukebox im Stil von iTunes oder Spotify. Mit simpler Anmeldung und praktischer Oberfläche erleichtert das kostenlose Angebot das Musikhören mit Videobeigabe erheblich. Wir verraten euch, wie der Musik-Streaming-Service funktioniert!

Allein die schiere Masse an Musikvideos auf YouTube ermöglicht es, die Videoplattform mittlerweile als großen Webmusikplayer zu nutzen, der neben einer großen Musikauswahl auch gleich das passende Video dazu liefert. Der Entwickler Tomas Isdal hat mit Tubeify eine Web-Software entwickelt, die die Oberfläche von YouTube durch eine verändert, die einem konventionellen Musikplayer deutlich näherkommt und damit das Musikhören vereinfacht.

Derzeit erfolgt der Zugang zu Tubeify noch lediglich über einem Einladungs-Code, der auf der offiziellen Website gratis mit einer E-Mail-Adresse angefordert werden kann. Das Kontingent ist nicht bekannt, bei einem Test wurde der Invite-Code allerdings unverzüglich geschickt und funktionierte einwandfrei.

Nach Eingabe des Codes hat man die Möglichkeit, sich bei Tubeify anzumelden. Für den Zugang ist allerdings keine eigene Registrierung nötig, die Anmeldung erfolgt über einen existierenden Facebook- oder GoogleMail-Account. Nach einmaliger Anmeldung funktioniert der Zugang danach über eine dieser beiden Alternativen.

Danach steht dir Tubeify mit seinen Funktionen im Browserfenster offen. Der Dienst sucht für Songs, die aus vorgeschlagenen Listen oder über eine Suchfunktion gesucht und ausgewählt werden könne, das passende Video auf YouTube und spielt den Song und das passende Video in einem kleinen Fenster am unteren linken Bildrand ab. Die Oberfläche erinnert dabei in ihrem Aufbau sehr an das Design der Apple-Jukebox iTunes. Mit dem Unterschied, dass Tubeify als webbasierter Dienst immer und überall funktioniert und keine eigenen Musikfiles benötigt.

Ein Kaufbutton führt außerdem zu einem direkten Link zur Musikbörse von Amazon.com, falls man ein Lied auch käuflich erwerben will. Ansonsten ist aber auch das reine Online-Anhören möglich. Die Liederwahl funktioniert nicht immer, aber oft und schnell genug, um diesen kostenfreien Service trotzdem wegen seines guten Designs und der simplen Anwendungsweise zu empfehlen.

Viel Spaß beim einfachen Durchforsten einer der größten Online-Musiksammlungen aller Zeiten, übersichtlicher gestaltet durch dieses praktische Gratis-Tool!

YouTube als Musik-Player mit Tubeify
Persönlichen Einladungscode anfordern, starten!

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com