Tags - Näher

Die Übernahme rückt näher

Für den deutschen Baukonzern Hochtief wird es langsam immer schwieriger die vom spanischen Konkurrenten ACS geplante Übernahme abzuwehren. Nachdem der Konzern Anfang des Monats sein Übernahmeangebot vorlegte, reagiert nun der erste große Investor darauf. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, kündigte der Finanzinvestor Southeastern Asset Management heute an, “ungefähr” zwei Millionen Hochtief-Aktien an ACS verkaufen zu wollen. Mit diesem Schritt würde der spanische Konzern der angestrebten 30-Prozent-Beteiligungs-Marke ein gutes Stück näher kommen.

Enttäuschung über Katar-Einstieg

Als Grund für den Verkauf gab Scott Cobb, der Chef der Investmentgesellschaft, einerseits das am Mittwoch verbesserte Übernahmeangebot sowie Enttäuschungen vom Hochtief-Management an. So wurde der Chef von Hochtief, Herbert Lütkestratkötter, von seinem Investor scharf wegen der mit dem Einstieg von Katar zusammenhängenden Kapitalerhöhung kritisiert. Trotzdem möchte man bei Southeastern noch einen Teil der Aktien in der Hinterhand behalten – damit die Kunden “nach wie vor an einer Wertsteigerung partizipieren, wenn die dramatische Unterbewertung der Hochtief-Aktie aufgeholt wird”, wie Cobb erklärte.

Southeastern, die ebenfalls mit 6,5 Prozent bei ACS beteiligt sind, hält knapp 3,7 Millionen Hochtief-Aktien, was 4,84 Prozent des Grundkapitals entspricht. Mit den rund zwei Millionen zusätzlichen Aktien würde ACS von derzeit 27,25 Prozent auf 29,85 Prozent der Anteile am Essener Konzern kommen. Laut Finanzkreisen könne die Übernahme nun nur noch über eine Kapitalerhöhung abgewehrt werden. Wenn der Konzern von Real-Madrid-Chef Florentino Perez 30 Prozent der Aktien in seinen Besitz bringt, könnte er ohne viel Stress die restlichen Anteile über die Börse hinweg einkaufen. So lange, bis man die Mehrheit am Unternehmen besitzt.

Kein Zeitdruck für Anleger

Wie ein Sprecher des deutschen Konzerns mitteilte, habe man die Ankündigung des eigenen Investors zur Kenntnis genommen. “Das neue Angebot von ACS liegt weiter unterhalb des Börsenkurses der Hochtief-Aktie sowie deutlich unter dem Durchschnitt der Analystenschätzugen”, betonte er diesbezüglich. “Wir empfehlen unseren Aktionären keine Entscheidung zu treffen, bis Hochtief die aktualisierte Stellungnahme zum ersten Angebot veröffentlicht hat. Es besteht keinerlei Zeitdruck für unsere Anleger.”

Am Mittwoch erst wurde das Übernahmeangebot von Seiten ACS’ überraschenderweise aufgestockt. Statt den bisher acht ACS-Aktien, bekommt man nun für fünf Hochtief-Papiere neun ACS-Aktien. Mit seinem vorherigen Angebot hatte der spanische Konzern wenig Erfolg. In den zwei Wochen seit der Veröffentlichung hat er gerade einmal 277 Hochtief-Anteilscheine erhalten.

Supertalent 2010 – Michael Holderbusch kommt seinem Traum ein Stückchen näher

Michael Holderbusch ist arbeitssuchend /ehemaliger Bahnangestellter und Sänger aus Baunatal (Hessen). Er gehört zu den 40 Halbinalisten der diesjährigen Staffel von “Das Supertalent“. Hier findet ihr einen kleinen Auszug seiner Biographie zum nachlesen.

Michael Holderbusch (c) RTL / Stefan Gregorowius

Beim Casting in München überzeugte Michael Holderbusch die Supertalent-Jury mit einer gefühlvollen Version von Joe Cockers „You are so beautiful“ – und erhielt vom Publikum Standing Ovations.

Auf eine Kopie seines Vorbilds Joe Cocker will sich das musikalische Schwergewicht mit der rauen Stimme allerdings nicht reduziert lassen, vielmehr lässt er sich von Rock- und Blues-Musikern wie Cocker, Ray Charles, Janis Joplin, Deep Purple oder Jimi Hendrix inspirieren.

Im Alter von 13 Jahren begann Holderbusch zu singen und Gitarre zu spielen, spielte in einer Bigband und schnupperte erste Bühnenluft mit seiner ersten eigenen Band namens „Fatman“. Auch in seiner Freizeit steht die Musik an erster Stelle – daneben kocht der 30-jährige aber auch gerne oder geht angeln.

Als Stellwerksmitarbeiter der Deutschen Bahn wurde Michael Holderbusch vor rund vier Jahren zum Opfer des Stellenabbaus und ist seitdem auf Jobsuche.

Bei „Das Supertalent“ beworben hat er sich auf Anraten von Freunden:

„Sie meinten, meine Chancen stehen nicht so schlecht.“

Nun hofft er auf zahlreiche Anrufe der Zuschauer, denn wenn er das Preisgeld von 100.000 Euro gewinnen sollte würde er sich eine USA Reise leisten, um in Chicago und New Orleans auf den Spuren des Blues und Jazz zu wandeln.

Michaels größter Traum und Wunsch ist es aber nach wie vor, von seiner Musik leben und Hartz IV entkommen zu können.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de

Das Supertalent – Andrea Renzullo kommt seinem Traum näher!

Andrea Renzullo ist einer der ersten Halbfinalkandidaten von “Das Supertalent 2010″. Hier könnt ihr eine kurze Biografie des 14-Jährigen Sängers nachlesen.

Andrea Renzullo (c) RTL / Stefan Gregorowius

Beim Casting sang der italienischstämmige Andrea Renzullo für seine verstorbene kleine Schwester Antonia (verstorben im Alter von zwei Jahren) den Song „Run“ von Leona Lewis – und rührte mit seiner Stimme Juror Bruce Darnell zu Tränen.

Antonia Renzullo starb an Hirnhautentzündung als Andrea vier Jahre alt war, seitdem erinnert ihn Antonias Taufgeschenk, eine Kette mit Kreuzanhänger, an seine kleine Schwester und die soll ihm Glück bringen. Mit seinen Eltern Donata und Francesco und seinen beiden jüngeren Brüdern Tonio (8) und Emanuel (5) lebt Andrea im sauerländischen Sundern und besucht dort die 9. Klasse einer Hauptschule.

Vor zwei Jahren sah er zum ersten Mal ein Foto von Elvis Presley:

„Den fand ich so cool. Vor allem die Frisur.“

Seitdem trägt er die Haare so wie der King of Rock’n’Roll.

Seine musikalischen Vorbilder sind allerdings Celine Dion und Leona Lewis. Seinem Traum, vor einem Millionenpublikum auf der Bühne zu stehen ist Andrea mit dem Halbfinale bei „Das Supertalent“ schon ein Stück näher gerückt.

„Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com