Tags - Porsche

Porsche 911 Targa 4S

Porsche bietet etliche Möglichkeiten, mehr oder weniger offen zu fahren. Eine davon ist der Targa. FOCUS-Online-Redakteur Bernhard Santer unterwegs mit dem vielleicht teuersten Schiebedach der Welt. www.focus.de

Mercedes ML 63 AMG vs. Porsche Cayenne Turbo S: Vergleich der Power-SUVs

Härtestest auf der Straße und im Schlamm: Mit dem Mercedes ML 63 AMG und dem Porsche Cayenne Turbo S bringt Motorvision mehr als 1.000 PS ans Limit.
Video Rating: 4 / 5

Weltrekord: Arschbombe aus 35 Metern Wenn Wasserfontänen in den Himmel spritzen und ein gebanntes Publikum mit schmerzverzerrten Gesichtern am Beckenrand sitzt, dann ist wieder Arschbomben-WM-Zeit. An diesem sonnigen Wochenende treffen sich 120 Splashdiver aus sieben Nationen im Grugabad, um herauszufinden wer den härtesten Hintern hat. Doch Sprünge aus 10 Metern Höhe sind für den Weltmeister aus dem Jahr 2008 keine ernstzunehmende Herausforderung mehr. Christian „Elvis“ Guth (24 Jahre) stellte sich der Herausforderung und stellte einen neuen Weltrekord auf- der Arschbombe aus 35 Metern Höhe. Doch auch den versiertesten Arschbomber lässt diese schwindelerregende Höhe nicht kalt, wie uns „Elvis“ wissen lässt.
Video Rating: 4 / 5

Thüringen Rallye 2007 Dobberkau / Hinneberg Porsche 911 GT3

Thüringen Rallye

Subscribe UBPboxing to keep up to date with our newest content: youtube.com Jetzt UBPboxing abonnieren: youtube.com UBPboxing 1/4: Firat Arslan vs. Steve Herelius Rds 1-3 – 03.07.2010 Universum Champions Night Stuttgart 03.07.2010 Firat Arslan gegen Steven Herelius um die Interims-WM Follow us! www.facebook.com/UBPboxen (german) www.twitter.com/UBPboxen www.facebook.com/UBPboxing (english) www.twitter.com/UBPboxing Homepage: www.boxing.de
Video Rating: 5 / 5

GRIP EXTREM – Porsche 911 Turbo [Platz 10]

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen
Video Rating: 5 / 5

Ob Experimente, Neuvorstellungen oder Gebrauchtwagensuche: „GRIP – Das Motormagazin“ hat in 100 Sendungen weit mehr als 50.000 Testkilometer abgespult, 30.000 PS bewegt und dabei jede Menge Fun am Fahren bewiesen. Seit Oktober 2007 setzen sich Moderator, Rennfahrer und Motorjournalist Matthias Malmedie sowie Co-Moderator Helge Thomsen und Gebrauchtwagenexperte Det Müller hinter das Steuer der exklusivsten Karossen. Authentisch, kompetent und mit jeder Menge Humor entfacht das Team die Begeisterung für hohe PS-Zahlen und puren Luxus auf vier Rädern in jeder Folge aufs Neue. Und das mit Erfolg! Mitte November 2009 knackte „GRIP“ sämtliche Rekorde und erzielte den besten Marktanteil seit Bestehen des Magazins: 9,9 Proent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 5,0 Prozen bei den Zuschauern gesamt. Und auch in der Reichweite mit durchschnittlich 1,26 Mio. Zuschauern gesamt erreichte das Motormagazin bei RTL II im November 2009 seinen bisherigen Rekordwert. Holger Andersen, Programmdirektor RTL II: „GRIP ist schneller, lauter und dynamischer als alle anderen Automagazine und vermittelt zugleich puren Lifestyle. Bei unserem Motormagazin steht der Fun im Vordergrund und das wissen unsere Zuschauer zu schätzen. Wir freuen uns über den Erfolg von ‚GRIP – Das Motormagazin‘ und geben auch in 2010 weiter Vollgas.“ In der Jubiläumsfolge „GRIP EXTREM“ am 17. Januar 2010 beschäftigen sich die PS-Experten mit wahrgewordenen Männerträumen aus Chrom und Stahl. In einem einmaligen

Porsche Turbo Nordschleife

www.sportauto-online.de Der Porsche Turbo auf der Nürburgring-Nordschleife. Schnelle Einführungsrunde für den sport auto Supertest.
Video Rating: 4 / 5

UltrasGraz96 presents. ———————————– Sk Sturm Graz Juventus Turin soccer Fussball Hooligans Banner Sport Juventus Turin Sk Sturm Graz Ultras Graz Brigata 94 Forza Sturm Forza Sturm Graz Sturmtifo.com Sturmtifo.com SturmTifo.com Fussballfans Fans UPC Arena HQ acab…
Video Rating: 4 / 5

GRIP – Porsche Days (1/2)

Porsche Sportwagen gehören unumstritten zu den edelsten, aber gleichzeitig auch zu den teuersten Autos der Welt. Seit mehr als 50 Jahren schreibt der deutsche Sportwagenhersteller mit seinen PS-starken Modellen regelmäßig Automobilgeschichte. Einen Porsche aber auch tatsächlich zu fahren, ist nur wenigen vergönnt. GRIP erfüllt einem Zuschauer und Porsche-Fan diesen Traum: Mit Rallye-Experte Niki Schelle und GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie darf er einen ganzen Tag lang mit verschiedenen Modellen seines Traumwagens über den Salzburgring heizen. Dafür muss er aber verschiedene Fragen rund um den geliebten Hersteller und seine Modelle beantworten. Je weiter er im Wissensspiel zum Thema Porsche kommt, desto mehr Pferdestärken haben die Wagen, die er fahren darf. Niki Schelle holt den Glückspilz mit dem neuen Panamera 4S zu Hause ab. Während sie sich auf den Weg zum Salzburgring machen, stellt Matthias Malmedie die Wagen vor: Den Auftakt bildet der Porsche Boxster Spyder. Mit nur 1275 kg Gesamtgewicht, Mittelmotor, sechs Zylindern und 320 PS sorgt die puristische und leichte Boxter-Variante für maximalen Fahrspaß. Auf der nächst höheren Wissensstufe wartet der Porsche 911 Sport Classic als Belohnung: Der auf 250 Exemplare limitierte Wagen im nostalgischen Look bringt 408 PS mit. Das große Finale ist eine Spritztour im 500 PS starken Porsche 911 Turbo. In 3,3 Sekunden beschleunigt das Top-Modell von 0 auf 100 km/h. Der Turbo der 911-Reihe vereint alle High Tech
Video Rating: 4 / 5

Porsche Sportwagen gehören unumstritten zu den edelsten, aber gleichzeitig auch zu den teuersten Autos der Welt. Seit mehr als 50 Jahren schreibt der deutsche Sportwagenhersteller mit seinen PS-starken Modellen regelmäßig Automobilgeschichte. Einen Porsche aber auch tatsächlich zu fahren, ist nur wenigen vergönnt. GRIP erfüllt einem Zuschauer und Porsche-Fan diesen Traum: Mit Rallye-Experte Niki Schelle und GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie darf er einen ganzen Tag lang mit verschiedenen Modellen seines Traumwagens über den Salzburgring heizen. Dafür muss er aber verschiedene Fragen rund um den geliebten Hersteller und seine Modelle beantworten. Je weiter er im Wissensspiel zum Thema Porsche kommt, desto mehr Pferdestärken haben die Wagen, die er fahren darf. Niki Schelle holt den Glückspilz mit dem neuen Panamera 4S zu Hause ab. Während sie sich auf den Weg zum Salzburgring machen, stellt Matthias Malmedie die Wagen vor: Den Auftakt bildet der Porsche Boxster Spyder. Mit nur 1275 kg Gesamtgewicht, Mittelmotor, sechs Zylindern und 320 PS sorgt die puristische und leichte Boxter-Variante für maximalen Fahrspaß. Auf der nächst höheren Wissensstufe wartet der Porsche 911 Sport Classic als Belohnung: Der auf 250 Exemplare limitierte Wagen im nostalgischen Look bringt 408 PS mit. Das große Finale ist eine Spritztour im 500 PS starken Porsche 911 Turbo. In 3,3 Sekunden beschleunigt das Top-Modell von 0 auf 100 km/h. Der Turbo der 911-Reihe vereint alle High Tech

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com