Tags - Rhein

b.01 – Ballett am Rhein

Marsch, Walzer, Polka Martin Schläpfer Ein geheimnisvolles Tremolo scheint eine anmutige Landschaft zu beschreiben. Wie sanfte Wellen schlagen Motivsplitter an die Oberfläche. „An der schönen blauen Donau beginnt sich zu drehen. Immer wieder neu entwickelt sich der musikalische Fluss, holt Schwung, ja gewinnt Kraft aus den berühmten Verzögerungen. Die Musik keiner Stadt trägt diese Möglichkeit in sich, in einem einzigen Takt alles auszudrücken: den Heurigen, das (wohlige) Aussetzen des Herzschlags, den Blick in die Unendlichkeit und dasjenige dahinter. Strauß, Vater und Söhne, das heißt: Walzertraum und Tanzekstase, Lebensmelodie im Dreivierteltakt und fröhliche Ausgelassenheit, Unterhaltung und Selbstbefreiung, aber auch Melancholisches, Versponnenes, oft Ausbrechendes bis hin zum Eskapismus oder in die Hysterie eine Musik, die auch die Nachtseiten kennt, so gefährlich wie süß ist. MUSIK „An der schönen, blauen Donau Walzer op. 314 und „Annen-Polka“ op. 117 von Johann Strauß (Sohn) „Sphärenklänge Walzer op. 235 von Josef Strauß „Radetzky-Marsch op. 228 von Johann Strauß (Vater) Choreographie Martin Schläpfer Kostüme Thomas Ziegler Musikalische Leitung Christoph Altstaedt Licht Thomas Diek Orchester Düsseldorfer Symphoniker / Duisburger Philharmoniker BALLETT AM RHEIN DÜSSELDORF DUISBURG — Frank Bridge Variations Hans van Manen Musikalische Basis der „Frank Bridge Variations ist die gleichnamige Komposition Benjamin Brittens Variationen für Streichorchester, die der

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com