Tags - sind

Das Supertalent 2010 – Bubble Beatz sind in halb Europa gefragt

Bei Das Supertalent 2010 reichte es zwar nicht ganz für den Sieg. Dennoch hat sich die Teilnahme für das Trommler-Duo “Bubble Beatz” gelohnt, denn sie können sich derzeit vor Aufträgen kaum retten.

"Bubble Beatz" Christian Gschwend (re.) und Kay Reuber (c) RTL

Die diesjährige Staffel vonDas Supertalent bot viele außergewöhnliche Talente. Viele von ihnen waren zwar spektakulär und außergewöhnlich. Aber mehr als einmal konnte man sich so manchen Act nicht anschauen, dann wurde es langweilig. Nicht jedoch “Bubble Beatz”, die mit ihrer Schrott-Trommel-Performance auch beim dritten Auftritt im Finale der Castingshow für Begeisterung sorgten.

Scheinbar war dies vielen Zuschauern immer noch nicht genug und so können sich die Jungs derzeit vor Aufträgen kaum retten. So sagte einer von ihnen, Kay Reuber, im Interview mit dem “St. Galler Tagblatt”:

“Es gibt auch Anfragen aus Schweden oder Spanien. Deshalb steht nun auch ein zweites Gerüst für unsere Instrumente zur Diskussion.”

Aber Kay Reuber erklärte auch, dass er trotz des Erfolges nicht alles auf eine Karte setzen will:

“Was mich betrifft, müsste dafür schon viel passieren. Das Ganze ist nämlich eine Lotterie: Der Ansturm hält ein halbes Jahr, vielleicht auch ein ganzes, an und ebbt dann wieder ab. Wir sind beide eher realistisch und bodenständig, wobei ich natürlich nicht abschliessend für Christian reden kann.”

Auf jeden Fall kann man sich auf eine außergewöhnliche und unterhaltsame Show freuen, dort wo “Bubble Beatz“ auftreten. Und solange sich die Leute nicht daran satt gesehen und gehört haben, können die Jungs sich wohl über die anhaltende Auftragslage nicht beschweren.

Die Bären sind los (1976) (E)

Morris Buttermaker, einst professioneller Baseballspieler, genießt jetzt nur noch sein Junggesellenleben und reichlich Alkohol. Bis ihm eines Tages Stadtrat Whitewood, einer seiner Arbeitgeber, einen neuen Job anhängt: Buttermaker soll die örtliche Kinder-Baseballmannschaft trainieren. Eine undankbare Aufgabe, denn die Kleinen erweisen sich als absolut unsportlich und beschränken ihre Anstrengungen allein darauf, ihren Trainer zur Verzweiflung zu bringen. Doch als Buttermaker einen weiblichen Werfer in das Team nimmt, beginnt der Aufstieg der Bären, die plötzlich sogar im Endspiel um die Meisterschaft stehen. (tvspielfilm.de)

Das Supertalent 2010 – Michael Holderbusch, Stevie Starr und Bubble Beatz sind im Finale

Das dritte Halbfinale von “Das Supertalent” liegt hinter uns und drei weitere Finalisten stehen fest. Die Zuschauer entschieden sich für eine fantastische Stimme und Schrottrythmen; die Jury ließ den “Allesschucker” weiterkommen.

Das Supertalent – Michael Holderbusch (li.), Stevie Starr (mi.) & Bubble Beatz – (c) RTL / Stefan Gregorowius

Besonders viele herausragende Kandidaten für den Finaleinzug hatte das gestrige dritte Halbfinale vonDas Supertalent meiner Meinung nach nicht zu bieten. Dennoch kam es, wie es kommen musste, und am Ende standen, wie schon in den letzten beiden Shows, wieder drei weitere Finalisten fest.

Zunächst erhielt der Kandidat mit der Joe-Cocker-Stimme, Michael Holderbusch (30), das Ticket für´s Finale von den Zuschauern. Der etwas seltsam anmutende Mann hatte es in der Vergangenheit nie leicht, wurde als Kind von seinem Vater geschlagen und findet keinen Arbeitsplatz. Seine Stimme ist jedoch sein Kapital und somit ist er bei dieser Castingshow genau richtig. Selbst Dieter Bohlen schwärmte für diesen Teilnehmer und kam sogar auf die Bühne, um ihn zu umarmen:

“Es war ergreifend, wer hat schon so eine Stimme?”

Außerdem wurden die Schrott-Musiker namens Bubble Beatz von den Zuschauern weiter gelassen. Ihre Show rockte richtig und es war auch eine Steigerung gegenüber dem Casting zu erkennen. Jurorin Sylvie van der Vaart lobte sogar in ihrem nicht ganz perfekten Deutsch:

“Ihr habt dem Schrott Leben reingehauen!”

Letztendlich schaffte es auch Stevie Starr (45) ins Finale. Er erhielt die “Wild Card” der Jury für seine unglaubliche Darbietung. Dieser Mann scheint echt übersinnliche Kräfte zu haben und setzt mal eben sämtliche anatomischen und physikalischen Gesetze außer Kraft. Vor allem Bruce Darnell war völlig von den Socken:

“Ich hab so etwas noch nie gesehen, du bist ein Supertalent!”

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich alle Auftritte hier bei Clipfish noch einmal anschauen.

Das vierte und letzte Halbfinale findet bereits am kommenden Mittwoch statt, und am Samstag ist dann das große Finale von “Das Supertalent 2010, bei dem der endgültige Sieger gewählt wird. Los geht´s wie immer um 20.15 Uhr bei RTL.

Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

Das Supertalent 2010 – Michael Holderbusch, Stevie Starr und Bubble Beats sind im Finale

Das dritte Halbfinale von “Das Supertalent” liegt hinter uns und drei weitere Finalisten stehen fest. Die Zuschauer entschieden sich für eine fantastische Stimme und Schrottrythmen; die Jury ließ den “Allesschucker” weiterkommen.

Das Supertalent – Michael Holderbusch (li.), Stevie Starr (mi.) & Bubble Beatz – (c) RTL / Stefan Gregorowius

Besonders viele herausragende Kandidaten für den Finaleinzug hatte das gestrige dritte Halbfinale vonDas Supertalent meiner Meinung nach nicht zu bieten. Dennoch kam es, wie es kommen musste, und am Ende standen, wie schon in den letzten beiden Shows, wieder drei weitere Finalisten fest.

Zunächst erhielt der Kandidat mit der Joe-Cocker-Stimme, Michael Holderbusch (30), das Ticket für´s Finale von den Zuschauern. Der etwas seltsam anmutende Mann hatte es in der Vergangenheit nie leicht, wurde als Kind von seinem Vater geschlagen und findet keinen Arbeitsplatz. Seine Stimme ist jedoch sein Kapital und somit ist er bei dieser Castingshow genau richtig. Selbst Dieter Bohlen schwärmte für diesen Teilnehmer und kam sogar auf die Bühne, um ihn zu umarmen:

“Es war ergreifend, wer hat schon so eine Stimme?”

Außerdem wurden die Schrott-Musiker namens Bubble Beatz von den Zuschauern weiter gelassen. Ihre Show rockte richtig und es war auch eine Steigerung gegenüber dem Casting zu erkennen. Jurorin Sylvie van der Vaart lobte sogar in ihrem nicht ganz perfekten Deutsch:

“Ihr habt dem Schrott Leben reingehauen!”

Letztendlich schaffte es auch Stevie Starr (45) ins Finale. Er erhielt die “Wild Card” der Jury für seine unglaubliche Darbietung. Dieser Mann scheint echt übersinnliche Kräfte zu haben und setzt mal eben sämtliche anatomischen und physikalischen Gesetze außer Kraft. Vor allem Bruce Darnell war völlig von den Socken:

“Ich hab so etwas noch nie gesehen, du bist ein Supertalent!”

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich alle Auftritte hier bei Clipfish noch einmal anschauen.

Das vierte und letzte Halbfinale findet bereits am kommenden Mittwoch statt, und am Samstag ist dann das große Finale von “Das Supertalent 2010, bei dem der endgültige Sieger gewählt wird. Los geht´s wie immer um 20.15 Uhr bei RTL.

Alle Infos zu “Das Supertalent” im Special bei RTL.de

Katrin von LaVive: “Wir sind nur Kolleginnen”

Sarah, Meike, Julia und Katrin wurden im Rahmen der gerade zuende gegangenen POPSTARS-Staffel zusammengecastet und treten fortan gemeinsam als LaVive auf. Doch wie verstehen sich die Mädels privat untereinander?

Popstars "LaVive" ist komplett (c) ProSieben

Auf der Pressekonferenz in Berlin am gestrigen Freitag wurde Katrin (19), das zuletzt in die Band LaVive gewählte Mitglied, gefragt, wie sie derzeit die Beziehung zu den anderen drei Mädels sieht:

“Im Moment sind wir erst Kolleginnen, aber ich weiß, dass sich eine Freundschaft entwickelt.”

Die 17-jährige Julia, das “Küken” der neuen POPSTARS-Band, ergänzte:

“Es ist jetzt in der Anfangsphase das Kennenlernen, aber wir haben uns bei Popstars kennengelernt und wir lernen uns jetzt neu kennen.”

Sarah (22) stellte aber auch schon positive Eigenschaften fest:

“Man kann noch nicht einschätzen, wie jede von uns reagiert, wenn man was sagt, man muss sich halt noch ein bisschen herantasten. Was mir gefällt bei allen Dreien, ist, dass man ruhig mal was sagen kann, was den anderen stört, da ist die Eine nicht zickig und stellt sich in die Ecke.”

Es ist wohl eine der wichtigsten Voraussetzungen, um miteinander auszukommen, dass man sich zuhören und Kritik vertragen kann. Auf die Frage, ob sich denn schon eine “Anführerin” der Band herauskristalisieren würde, antwortete Katrin:

“Wir sind ja noch nicht lange eine Band, da hat sich noch keiner in den Vordergrund gestellt. Wir haben uns gesagt, dass wir immer ehrlich zueinander sein wollen, immer direkt alles sagen.”

Im Interesse der Band sei es also den vier Mädels zu wünschen, dass sie sich immer gut verstehen und gute Freundinnen werden.

handballtrainer gunnar prokop bei wir sind kaiser

Robert Heinrich I. möchte endlich einen wirklich erfolgreichen österreichischen Trainer zu Gast haben, und so lädt Seyffenstein den Handballtrainer Gunnar Prokop zu einer Audienz. Dieser soll hinkünftig als Trainer für alle sportlichen Disziplinen tätig werden, die das Land zu bieten hat.
Video Rating: 4 / 5

Saison 1980/81: Alemannia Aachen – Hertha BSC Berlin 4:1 (0:1) Sa, 24.01.81 Zuschauer: 18000 (25000?) AACHEN: Dramsch – Montanes, Rühle, Grabotin, Schipper – W. Thomas, Sinnigen, Jansen (46. Kehr) – Wolf (73. Stradt), Bertrams, Clute-Simon (Trainer: Ahmann) HERTHA BSC: Quasten – Wesseler, Brück, Ziegert, Stöhr – Mohr (64. Jüttner), Dickert (55. Okudera), Ehrmantraut. Gruler – Killmaier, Remark (Trainer: Klimaschefski) +++ Ich uploade nach und nach einige Alemannia Videos aus den 80ern. Schlechte Bild- oder Tonqualität kommt bei 30 Jahre alten Videokassetten leider vor. Sorry dafür.
Video Rating: 4 / 5

Monrose – Das sind ihre Solokarriere-Pläne!

Für die Fans der damaligen “Popstars”-Band “Monrose” ist derzeit wohl ziemlich schwer. Aber sie werden begreifen müssen, dass Senna (30), Bahar (22) und Mandy (20) im nächsten Jahr getrennte Wege gehen werden und eine Solo-Karriere starten werden.

Monrose bei The Dome 56 (c) RTLII

Den letzten gemeinsamen Auftritt der “Popstars“-Girlgroup “Monrose” bei The Dome 56 war den drei Mitgliedern Senna, bahar und Mandy sichtlich schwer gefallen und wurden viele Tränen vergossen.

Die Entscheidung fiel den dreien sehr schwer, dennoch hat Monrose-Mandy bereits einen Plan wie sie ihre ehemaligen Bandkolleginnen dennoch weiter sehen kann.

Schon in naher Zukunft bringt die sexy Mandy eine eigene Single auf den Musik-Markt und wird alleine durch ganz Deutschland touren um ihre Solokarriere zu promoten. Und ab und zu wird die 20-Jährige Ausschau nach ihren Kolleginne Senna und Bahar halten.

In einem Bravo-Interview sagte sie scherzhaft:

„Ich werde die anderen beiden Girls eh nicht in Ruhe lassen und sie stalken bei allem, was sie tun“

Bahar dagegen, will ihr Glück in ihrer Heimat Türkei probieren und Lieder auf türkisch aufnehmen.

Bahar sagte:

„Mir wird schon mulmig dabei, wenn ich daran denke, dass ich allein auf der Bühne stehen werde.“

Tja, dann wird sie sicher nicht viel dagegen haben, wenn sexy Mandy sie mal besuchen kommt.

Senna allerdings ist derzeit damit beschäftigt ihre eigene TV-Show zu moderieren, worüber sie allerdings noch nichts verraten darf:

“Also ich hab keinen Schiss, aber Ehrfurcht vor der Zukunft“

Ob es den dreien gelingen wird, lange ohne den anderen auszukommen, wird sich wohl erst mit der zeit zeigen. Auf jedenfall bleiben sie weiterhin Freunde.

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

Top500 der Sachen die besser sind als: FUSSBALL GUCKEN

Volker Strübing liesst aus ‚Ein Ziegelstein für Dörte‘ am 04.01.08 im EinsLive Salon. ♥_♥
Video Rating: 4 / 5

Zum Skandal der Vorrunde wurde das abschließende Gruppenspiel zwischen Deutschland und Österreich, das auch als Nichtangriffspakt von Gijón bekannt wurde. Beiden Mannschaften genügte ein knapper Sieg Deutschlands, um in die Zwischenrunde zu kommen. Nach dem 1:0 für Deutschland durch Horst Hrubesch in der elften Minute stellten beide Mannschaften alle ernsthaften Angriffsbemühungen ein. Der Einzug beider Mannschaften in die Zwischenrunde hatte einen faden Beigeschmack, da durch diese Absprache die überraschend stark aufspielende Mannschaft aus Algerien aus dem Turnier hinausgeworfen wurde. Nach diesem Spiel wurden die Regeln bei Welt- und Europameisterschaften so geändert, dass die beiden letzten Spiele einer Gruppe zur gleichen Zeit angepfiffen werden.
Video Rating: 4 / 5

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com