Tags - TEIL1

Das Supertalent – Bubble Beatz im Interview mit CSN (Teil1)

Das war ja mal ein schrottreifes Finale bei RTLs’ Das Supertalent. Das soll nicht abwertend klingen. Dieser Ausspruch soll an Bubble Beatz erinnern, dem Duo, welches durch das Trommeln auf mehr oder minder Schrott für Furore bei der letztjährigen Staffel der Castingshow sorgte. Wir unterhielten uns mit den Trommel-Artisten. Im ersten Teil unseres zweiteiligen Interviews, gehen wir ein wenig zurück auf die Anfänge des Duos.

"Bubble Beatz" Christian Gschwend (re.) und Kay Reuber (c) RTL

CSN:

Sicher wurdet ihr Dutzende male gefragt, aber dennoch, wie kamt ihr auf die Idee alten Hausrat, Rohre und andere Leitungen sowie Metall-Schrott für Eure Zwecke einzusetzen?

Bubble Beatz:

Wir hatten unseren ersten Auftritt vor 11 Jahren ganz traditionell mit Schlagzeug und Perkussion bestritten und in der Mitte des Konzertes eine Nummer mit Büchsen und leeren Farbeimern als Gag eingebaut. Den Leuten und auch uns hatte dieses Stück am Besten gefallen. Danach begannen wir immer mehr Elemente durch Schrott zu ersetzen bis wir dann alles vollendet aufgehängt an unserer Trashmachine hatten. Es war ein stetiger Prozess herauszufinden welche Metallteile nicht reißen und ihren Klang auch nach vielen Schlägen behalten oder wo man Verschleiß Material wie Farbeimer immer wieder gratis bekommen kann.

Unterdessen suchen wir auf Altmetall Sammlungen nur noch nach bestimmten Klängen. Beispielsweise nach einem Teil das klingt wie eine Snaredrum oder ein Fass, das genug Bass hat um eine normale Bassdrum zu ersetzten.

CSN:

Wann ist aus dem Hobby eine Berufung geworden? Und wann habt ihr erkannt, dass dies auf die Bühne gehört?

Bubble Beatz:

Wir waren in den späten Teenie-Jahren beide sehr angefressene Musiker und spielten in diversen Bands. In diesem Alter gab es für uns fast nix Anderes, ausser mit Freunden Musik zu machen und viel Zeit im Proberaum zu verbringen. Nichts ist in der Zeit unmöglich, so waren für uns von Anfang die großen Bühnen und das „Leben können von der Musik“ klare Ziele, die auch immer wieder sehr nahe schienen. Mit der Erfahrung im Leben und auch in der Musikszene merkt man aber, dass dazu sehr viel Arbeit  und Glück auch nebst dem Musik machen gehört und es nicht reicht, einfach gerne zu drummen. Letztlich haben wir aber nie die Lust und den Spaß aus den Augen verloren und die Musik ist im schönen Sinne Berufung geblieben und eben nicht Beruf geworden.

CSN:

Wer hat Eure Idee dabei unterstützt? Und wie weit ging diese Unterstützung?

Bubble Beatz:

Wir haben, seit es Bubble Beatz gibt, einige Leute, auf die wir zählen konnten oder noch immer können. Besonders in den Anfangs Zeiten, in denen Geld knapp ist und es für niemanden viel zu holen gibt, zählt der Glaube ans Projekt. So arbeiten wir fast seit Beginn mit demselben Tontechniker zusammen, welcher auch über die Jahre die ganze unkonventionelle Mikrofonierung ausgeklügelt hat. Zudem sind wir seit acht Jahren beim gleichen Management unter Vertrag und können uns jetzt alle am Erfolg freuen, wo´s richtig abgeht! Langjährige fundierte Zusammenarbeiten sind besonders jetzt wo´s abgeht Gold wert.

Bubble Beatz Tourdaten:

19.02.2011          AT          WELS                    Rockarena

25.02.2011          CH          BERN                    Bierhübeli

26.02.2011          DE          LUDWIGSBURG               TV RTL Boxkampf

03.03.2011          AT          IMST                     Tarrenz

04.03.2011          AT          INNSBRUCK       Treibhaus

05.03.2011          AT          FELDBACH          tba

06.03.2011          AT          WIEN                    Arena

11.03.2011          CH          ZERMATT            Vernissage

12.03.2011          CH          BASEL                   Querfeldhalle

18.03.2011          DE          BERLIN                 Lido

19.03.2011          DE          KARLSRUHE       Substage

20.03.2011          DE          NÜRNBERG        Hirsch

21.03.2011          DE          FRANKFURT       Batschkapp

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de

Heli-Weekend 2009 – Teil1

Film (Teil 1) vom Heli-Weekend 2009, welches am 14. und 15. März 2009 auf dem Airport Grenchen (Schweiz) stattfand. 60 Helikopter besuchten den Grossanlass. Ein Film von Manuel Näf – Digisol GmbH ( www.digisol.ch ). Alle Rechte vorbehalten! Die DVD können Sie bestellen unter www.airport-grenchen.ch/heli-weekend

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com