Tags - Versicherungsleistungen

Versicherungsleistungen nicht aufs Spiel setzen

Zu viel Kleingedrucktes und zu umfangreiche Versicherungspolicen sind der Grund, warum Versicherungsnehmer ihre Police zwar unterschreiben, aber maximal zur Hälfte lesen. Eine TNS-Emnid-Umfrage hat ergeben, dass 58 % der Befragten so handeln. Das aber kann böse enden, nämlich dann, wenn ein Leistungsfall eintritt und man dann merkt, dass man unterversichert ist, die Versicherungsleistungen also nicht ausreichen. Deswegen sollte man Verträge genau lesen, sich eingehend beraten lassen und auch richtige und genau Angaben zu Gesundheitsfragen machen.

Augen auf bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine der wichtigsten Versicherungen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Jeder fünfte Arbeitnehmer wird laut Statistik vor der Rente berufsunfähig. Wer eine entsprechende Versicherung abgeschlossen hat, wähnt sich auf der sicheren Seite. Doch der Eindruck kann täuschen. Nämlich dann, wenn man unrichtige oder unvollständige Angaben bei den Gesundheitsfragen angegeben hat. Selbst wenn dies unbeabsichtigt passiert ist, kann die Leistung verwehrt werden. Im Zweifel sollte bei Gesundheitsfragen deswegen der behandelnde Arzt hinzugerufen werden. Dieser kann einem helfen, Konflikte zu vermeiden und die volle Höhe der Leistungen zu erhalten.

Falsche Angaben bei der Risikolebensversicherung

Wer beim Abschluss einer Versicherung absichtlich falsche Angaben macht, der hat bei der Leistung das Nachsehen. Hier ist besonders die Risikolebensversicherung zu nennen. Diese schließt man nicht für sich, sondern für die Familie ab, die dann unter den verwehrten Leistungen zu leiden hat. Richtige Angaben sind deswegen Voraussetzung für die Versicherungsleistung. Wer beispielsweise Raucher ist, der zahlt höhere Beiträge als ein Nichtraucher. Viele lassen sich deswegen dazu verleiten, sich als Nichtraucher auszugeben. Im Falle eines Falles kann dies aber nachgeprüft werden und die Leistung wird verweigert. Die Ergo Direkt Versicherungen haben hier den Sofort-Zusage-Check entwickelt. Mit diesem Check können Gesundheitsfragen direkt am Telefon abgeklärt werden und man erfährt sofort, ob man die gewünschte Versicherung abschließen kann oder ob entsprechende Risikozuschläge nötig sind.

Wenn der Schadensfall eintritt

Die genannten formellen Fehler können nicht nur beim Beantragen einer Versicherung auftreten, sondern auch im Schadensfall. Bei jeder Versicherung gibt es bestimmte Fristen, um den Schaden zu melden. Werden diese Fristen versäumt, kann der Versicherungsschutz verloren gehen. Ein Grund mehr, die Verträge zu kennen und zu wissen, was drin steht. Wichtig ist sicherlich auch, Partner, Kinder oder Eltern über die entsprechenden Klauseln zu informieren. Und natürlich gilt auch bei der Schadensmeldung: Richtige Angaben müssen gemacht werden, um die Leistung auch zu erhalten. Sollte es dennoch zu einem Streit zwischen Versicherung und Versicherern kommen, kann ein Versicherungsombudsmann oder auch sogenannte Schiedsstellen bei der Konfliktlösung helfen.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com