Tags - Vorentscheid

Arno Dübel bereits im österreichischen Vorentscheid gescheitert!

Deutschland und Österreich nach dem Aus für Arno Dübel vor handfester Blamage bewahrt für den “Eurovision Song Contest 2011“!

Arno Dübel (c) Screenshot/Quelle: Das Erste/ARD

In Österreich hat die Jury jetzt die letzten 30 Kandidaten festgelegt, für die man per SMS bis Ende des Monats abstimmen kann. Diejenigen 10 Kandidaten, die die meisten Votes für sich gewinnen können, werden anschließend die Chance haben, gegeneinander anzutreten und das österreichische Publikum von sich zu überzeugen.

Fest steht bereits, dass Arno Dübel nicht unter den letzten 30 Kandidaten ist. Der gebürtige Hamburger, der seit 36 Jahren arbeitslos ist, wird weder uns noch unseren Nachbarn mit seinem Lied “Ich bin doch lieb” blamieren können. Sein Produzent zeigt sich frustriert und prophezeit, dass Österreich so niemals in das ESC-Finale kommen könne. Dübel selbst erklärt:

“Die können mich mal, die Ösis”.

Der Supertalent-Gewinner Freddy Sahin-Scholl dagegen ist weiterhin im Rennen. Er hat den Sprung unter die letzten 30 geschafft. Es darf gespannt abgewartet werden, ob er es bis in die Gruppe der besten 10 Kandidaten schafft und damit potenzieller Konkurrent unserer Lena wird.

Arno Dübel und sein Produzent Delgardo wettern jetzt gegen Deutschlands Lena Meyer-Landrut. Sie sei schließlich lediglich nur ein Bauernmädchen, welche den “Eurovision Song Contest” nur deswegen gewonnen habe, weil alle anderen Kandidaten 2010 so schlecht gewesen seien. Sie können es einfach nicht lassen, diese Neider!

Eurovision Song Contest 2011 – Neue Details zum Vorentscheid “Unser Song für Deutschland”

Wie in jedem Jahr gibt es auch beim Grand Prix 2011 einen nationalen Vorentscheid. Aufgrund von Lena Meyer-Landrut´s Sieg in diesem Jahr sowie ihrer angekündigten Titelverteidigung wird der Ablauf aber ein etwas anderer sein.

Eurovision Song Contest 2011 Deutschland

Der Vorentscheid für den “Eurovision Song Contest 2011“ wird in Anlehnung an den Titel in diesem Jahr (“Unser Star für Oslo”) den Namen “Unser Song für Deutschland” tragen. Es ist wieder eine Co-Produktion des öffentliche-rechtlichen NDR und des Privatsenders ProSieben.

Es wird drei Liveshows geben, wovon die beiden Halbfinale jeweils Montag, den 31. Januar und am 7. Februar 20111 von ProSieben ausgestrahlt werden. Das Finale sendet dann “Das Erste” am 8. Februar. Beginn ist jeweils 20.15 Uhr.

Da bereits kurz nach ihrem grandiosen Sieg beim Grand Prix im Mai diesen Jahres feststeht, dass Lena Meyer-Landrut (19) ihren Titel im kommenden Jahr verteidigen wird, stehen auch keine weiteren Kandidaten zur Auswahl. So muss Lena also alleine ran und wird in jeder Halbfinal-Show 6 Songs vorstellen. Diese werden dann von Stefan Raab und weiteren bekannten Vertretern der Medienbranche bewertet. Die Moderation der Shows wird von Sabine Heinrich und Matthias Opdenhövel übernommen.

Per Telefon und SMS kann dann abgestimmt werden, welche drei Songs des jeweiligen Halbfinales es ins Finale schaffen sollen. Dort kann dann endgültig von den TV-Zuschauern entschieden werden, mit welchem Titel Lena am 14. Mai in Düsseldorf antreten soll.

Der Programmdirektor der ARD, Volker Herres, ist übrigens optimistisch, was das Showkonzept angeht:

“Schon in diesem Jahr haben die Zuschauer alles richtig gemacht, als sie mit Lenas Song für Oslo das Siegerlied gekürt haben. Wenn unser Publikum im nächsten Jahr wieder so geschmacksicher entscheidet, kann die Titelverteidigung im eigenen Land gelingen.”

Und auch der ARD-Koordinator Unterhaltung und Teamchef für den ESC, Thomas Schreiber, äußerte sich zuversichtlich:

“Lenas erfolgreiche Titelverteidigung in Düsseldorf ist Teil zwei der nationalen Aufgabe – dazu tritt eine bewährte und bereits siegreiche Mannschaft an. Mit der Unterstützung bekannter Komponisten und renommierter Jurymitglieder werden die Zuschauer den richtigen Song für Deutschland auswählen. Das war bei “Unser Star für Oslo” mit Satellite so – das wird auch bei “Unser Song für Deutschland” so sein.”

Weiterhin äußerte sich Andreas Bartl, seines Zeichens ProSiebenSat.1-TV-Vorstand:

“Never Change a Winning Team! Gemeinsam haben wir uns vor gut einem Jahr dieser großen Aufgabe angenommen und nun wollen wir wieder gemeinsam ein neues Kapitel dieser fantastischen Erfolgsgeschichte schreiben. Ich bin mir sicher: Stefan Raab und Lena werden es den Herausforderern schwer machen.”

Und der ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff hatte folgende Worte für das bevorstehende Event übrig:

“Stefan Raab, Das Erste und ProSieben bündeln alle Kräfte: Die besten Leute suchen den besten Song für eine ganz besondere Künstlerin, die uns in diesem Jahr ein echtes Frühlingsmärchen geschenkt hat.”

Bei so viel Optimismus bei den Verantwortlichen kann die Veranstaltung ja nur ein Erfolg werden!

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com