Unser Kosmos – Die Reise geht weiter

Start der neuen Dokureihe „Unser Kosmos: Die Reise geht weiter“

"Live from Space". Die ISS reist in 90 Minuten mit 28.000 Kilometern pro Stunde um die Welt und macht faszinierende HD-Bilder aus Kosmos vom blauen Planeten. Foto: djd/National Geografic Channel/NASADie neue 13-teiligen Dokureihe „Unser Kosmos: Die Reise geht weiter“. Die Neuauflage von „Unser Kosmos“, der Kultreihe aus den 1980er-Jahren, wurde vom damaligen Original-Team sowie von Hollywood-Schauspieler und Autor Seth MacFarlane produziert.

In den 1980er-Jahren begeisterte die 13-teilige Dokureihe „Unser Kosmos“ des Astrophysikers Carl Sagan eine ganze Generation. Sendungen über die Faszination unserer Erde und des Weltalls lockten weltweit über 500 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte. Die spektakulären Entdeckungen der Gegenwart waren Anlass genug, die Serie weiterzuführen. Die Sendung ist seit März 2014 auf dem National Geographic Channel zu sehen – in Deutschland zu empfangen unter anderem über Sky, Kabel Deutschland, Unitymedia KabelBW und Vodafone TV.
Unser Kosmos – Das 13-teilige Doku-Highlight des Jahres: Ab 10. März auf National Geographic.

„Es ist keine Übertreibung: In der ISS ist die bislang größte technische Errungenschaft der Menschheit zu sehen“, schwärmt NASA-Astronaut Tom Mashburn, der als Besatzungsmitglied von Ende Dezember 2012 bis Mai 2013 selbst auf der Internationalen Raumstation war. Ende November 2000 begann der erste langfristige Aufenthalt einer Crew auf der ISS – seitdem ist sie durchgehend bemannt. Mit dem insgesamt 80 Milliarden Euro teuren Projekt wird nicht nur Forschung betrieben, die das Leben auf der Erde verbessern soll. Inzwischen ist die ISS vor allem auch „Anlegepunkt“ für eine neue Generation von Raumschiffen geworden, die ins Weltall geschossen werden. Nach gegenwärtigem Stand bleibt die ISS bis mindestens 2028 in Betrieb.

„Live from Space“ präsentiert erstmals Erdumrundung aus Kosmos in HD-Qualität

Den großartigen Ausblick, den die Astronauten von der ISS auf die Erdkugel und in das Weltall haben, können nun auch die Fernsehzuschauer in Deutschland und der ganzen Welt teilen. In 170 Ländern überträgt der National Geographic Channel das zweistündige Special „Live from Space“, das von Bord der ISS und aus dem NASA-Flugkontrollzentrum „Mission Control“ in Houston/Texas kommt. Erstmals wird dabei eine Erdumrundung in HD-Qualität live von der ISS präsentiert. Mit von der Partie sind die Astronauten Rick Mastracchio (USA) und Koichi Wakata (Japan), die an Bord der ISS in 90 Minuten mit 28.000 Kilometer pro Stunde um die Welt reisen und faszinierende HD-Bilder vom blauen Planeten zur Erde senden.

*Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die ISS ist zurzeit das größte künstliche Objekt im Erdorbit. Sie kreist in etwa 416 Kilometern Höhe alle 91 Minuten um die Erde und hat eine maximale Abmessung von etwa 110 mal 100 mal 30 Metern. Foto: djd/National Geografic Channel/NASAEnde November 2000 begann der erste langfristige Aufenthalt einer Crew auf der ISS, seitdem ist sie durchgehend bemannt. Foto: djd/National Geografic Channel/NASADer blaue Planet aus Kosmos: Dieses Bild der Erde wurde von den Astronauten aus der ISS aufgenommen. Foto: djd/National Geografic Channel/NASAAn der Bord der ISS ist auch der amerikanische Astronaut Rick Mastracchio (USA).

Fotos: djd/National Geografic Channel/NASA

Internationaler Trailer – Unser Kosmos: Faszinierende Weltall-Aufnahmen und verblüffende Fakten über den Kosmos.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com