WordPress – Import Export Backup und Umzug

Solange in einem WordPress Blog nur wenig Beiträge vorhanden sind, ist dies ein einfacher Weg, alle eingegebenen Daten zu sichern oder in einen neuen WordPress-Blog zu importieren. Übersteigt die Anzahl der Beiträge eine Anzahl von ungefähr 200, scheint diese Funktion nicht mehr oder nur teilweise ihre Aufgabe zu erfüllen.
Zwei Probleme sind es konkret, die ein erfolgreiches Wiederherstellen oder einen Umzug bei umfangreichen WordPress-Blogs verhindern:
wordpress-Backup importieren-exportieren

Im WordPress Administration-Menü findet man unter „Werkzeuge“ die Punkte „Daten importieren“ und „Daten exportieren“ – Funktionen zum Backup und Umzug aller gespeicherten WordPress-Daten wie Beiträge, Seiten, Kategorien und Tags.

1. Beschränkungen durch die PHP-Sicherheitseinstellungen am Webserver

Meist ist die maximale Dateigröße für zu importierenden Dateien auf 2 Megabyte beschränkt. Importiert man eine Sicherungsdatei (XML-File) in WordPress, wird unter „Werkzeuge – Daten importieren“ der voreingestellte Wert angezeigt. Da 2 Megabyte schnell erreicht sind, muss man dieses Limit am Webserver erhöhen.

Manche Hoster bieten diese Möglichkeit, man kann das Limit aber meist auch durch folgenden Eintrag in der Datei .htaccess erhöhen. Eventuell helfen auch zusätzliche Einstellungen für einen erfolgreichen Import:

php_value upload_max_filesize 50M
php_value memory_limit 250M
php_value post_max_size 50M

Verwendet man „wohlgeformte“ URLs (durch einen entsprechenden Eintrag im Administration-Menü unter “Permalinks”), hat WordPress schon notwendige Einträge in der Datei .htaccess vorgenommen, die man keinesfalls löschen sollte. Die obigen Zeilen werden einfach angehängt.

Nach dem erfolgreichen Import aller WordPress-Daten entfernt man am besten die zusätzlichen Einträge wieder, um die Serverlast am Webserver gering zu halten.

2. Beschränkungen durch WordPress

Beim Testen der WordPress Import-Funktion wurden im ersten Durchgang nur ungefähr 110 Beiträge übernommen. Wiederholt man das Importieren, wird bei diesen ersten 110 Beiträgen die Meldung ausgegeben, dass die Beiträge schon vorhanden sind. Und gleichzeitig werden weitere Beiträge importiert. Folglich wiederholt man das Importieren solange, bis wirklich alle Beiträge im WordPress-Blog gespeichert sind.

Ausprobiert in WordPress-Version 2.9.0 ,3.0,3.01 .

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com