WordPress-PageNavi ohne Plugin Teil 3

Hallo Liebe Leser von You Big Blog.
WordPress-PageNavi ohne Plugin habe ich bereit beschrieben in den Artikeln: Erste Variante und zweite Variante .
Inzwichen habe ich noch ein lösung funktion gefunden, das Resultat sieht in meinem Blog unten.Anleitung PageNavi ohne Plugin Teil 3:
WP-PageNavi

functions.php offnen und folgende Code einfühgen:

function pagination($range = 3, $show_one_pager = true, $show_page_hint = false)
{
global $wp_query;
$num_of_pages = (int)$wp_query->max_num_pages;

if(!is_single() && $num_of_pages > 1)
{
$current_page = get_query_var('paged') === 0 ? 1 : get_query_var('paged');
$num_of_display_pages = ($range * 2) + 1;

$output = '

';

return $output;
}
}

Dazugehörigen CSS-Code des Designs PageNavi, je nach Theme sollt ihr individuell Anpassen.

Kurze Erklärung zu den jeweiligen Codezeilen:

Zeile 4:
Wir weisen $num_of_pages die Anzahl der Seiten zu.
Zeile 6:
Die Pagination nur anzeigen, wenn die aktuelle Seite keine “Single-Page„ ist und mehr als 1 Seite vorhanden ist.
Zeile 8:
Der Variable $current_page wird die aktuelle Seite zugewiesen. Dabei ist zu beachten, dass wenn die aktuelle Seite die Seite 1 ist, die Funktion get_query_var(‚paged‘) 0 zurückliefert.
Zeile 9:
$num_of_display_pages wird die Anzahl der anzuzeigenden Seitenlinks zugewiesen. Dabei gibt $range an, wie viele Seitenlinks links bzw. rechts nebst dem Seitenlink der aktuellen Seite (maximal) angezeigt werden.
Zeile 13 – 16:
Wenn die Variable $show_page_hint wahr ist (true), dann geben wir den Hinweis aus, dass der Leser sich gerade auf „Seite X von Y“ befindet. X ist dabei die aktuelle Seite und Y die Anzahl aller Seiten.
Zeile 18 – 21:
Es wird ein Seitenlink auf der erste Seite (auf der die neuesten Artikel eures Blogs gelistet sind) angezeigt, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

die aktuelle Seite entspricht weder Seite 1 noch Seite 2
die aktuelle Seite ist größer als $range + 1
die Anzahl der anzuzeigenden Seitenlinks ist kleiner als die Gesamt-Seitenanzahl

Zeile 22 – 25:
Es wird ein Seitenlink auf die vorherige Seite der aktuellen Seite angezeigt, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

$show_one_pager ist true
die aktuelle Seite ist nicht die erste Seite (Seite 1)

Zeile 27 – 40:
In einer for-Schleife durchlaufen wir alle Seiten. In Zeile 29 überprüfen wir dann, ob für die jeweilige Seite ($i) ein Seitenlink angezeigt wird. Dabei gilt die Bedingung, dass die Seite sich innerhalb der anzuzeigenden „Seitenrange“ ($range) befinden muss. Wenn das der Fall ist, dann geenrieren wir den dazugehörigen Seitenlink, außer wenn es sich um die aktuelle Seite handelt, da wir dann einfach nur ein -Element ausgeben.
Zeile 42 – 49:
Verhält sich analog zu dem Code aus Zeile 18 – 25:
Zeile 53:
Wir geben unsere generierte Ausgabe ($output) zurück.

Um die PageNavi in eurem WordPress-Blog anzuzeigen, müsst ihr am Ende eurer „WordPress-Loop“, die sich bei vielen Themes in der loop.php befindet (je nach Theme kann das aber abweichen), Folgendes einfügen:
Gode gehört ins (index.php) und (archive.php)

echo pagination();

je nach Theme sucht ihr Code Zeile

< ?php endwhile; // end of the loop. ?>
< ?php wp_reset_query(); // reset the query ?>

wp_reset_query(); mit echo pagination(); erzetzen

Weitere Beispiele findet im Blog

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com