Autor - Stephan

Die Geschichte der Nachrichtenübermittlung

„Töte nicht den Boten“, so lautet ein Zitat, dass dem griechischen Dichter Sophokles zugeordnet wird. Das Zitat gilt heute noch und bedeutet sinngemäß, dass der Überbringer einer Nachricht nicht für den Inhalt verantwortlich gemacht werden soll. Die Anfänge der Nachrichtenübermittlung gehen auf das Alte Ägypten, die Babylonier sowie Mari zurück. Der Nil wurde als Hauptverkehrsader für die schriftliche Nachrichtenübermittlung genutzt. Das Neue ägyptische Reich hatte bereits ein organisiertes Postsystem mit offiziellen Briefboten, die Schriftrollen zu Fuß oder per Pferd überbracht haben.

faecher-farbe-dinlang
Weiterlesen →

AMP – Accelerated Mobile Pages

Das AMP Projekt ist eine Open-Source-Initiative, die dabei hilft Mobile Webseiten schneller laden zu lassen. Jeder von uns kennt es, man öffnet eine Seite die viel zu lange lädt und es ploppen Pop-Ups von Werbungen auf, die Bilder der Seite müssen Laden bis sie vollständig zu sehen sind und man sitzt nur noch da mit der Hoffnung, das die Seite endlich vollständig geladen ist. Das AMP (Accelerated Mobile Pages) Projekt hilft dabei Webseiten schneller laden zu lassen, indem der Html Code auf ein Minimum reduziert wird, Werbungen und unnötige Animationen dadurch ausgeblendet werden.
AMP Projekt
Weiterlesen →

Erste-Hilfe: Wissen, das Leben rettet

Es sind Momente, die über Leben oder Tod entscheiden. Wer als Erster zu einem Unfall kommt, muss nicht nur schnell, sondern vor allem richtig handeln: bei der Versorgung der Unfallopfer und beim Ruf nach Hilfe. Was in einem solchen Fall zu tun ist, hat jetzt der ADAC wieder in Erinnerung gerufen.
Hand aufs Herz: Wie viel von dem Wissen, das man sich beim Erste-Hilfe-Kurs für die Führerscheinprüfung angeeignet hat, ist nach einigen Jahren hinter dem Steuer noch übrig. Würde jeder ehrlich antworten, wäre das Ergebnis erschreckend. Doch so ist es. Der menschliche Geist vergisst, was lange brach liegt. Im Fall der Erste-Hilfe-Maßnahmen an einem Unfallort kann dies unter Umständen Leben kosten.
Erste-Hilfe bei einem Unfall
Weiterlesen →

Achtung: Fußgänger mit Smartphones

Fußgänger mit Smartphones gefährden Straßenverkehr.
Eine SMS tippen, mit der Freundin telefonieren oder mit Ohrstöpseln Musik hören: Rund jeder sechste Fußgänger lässt sich einer aktuellen Studie zufolge inzwischen vom Smartphone ablenken. Das gab die Dekra-Unfallforschung bekannt. Eine Ordnungswidrigkeit ist die Handy-Nutzung zwar nicht, allerdings sehr gefährlich. Beim Überqueren der Straße werden so schnell mal die rote Ampel, ein Auto oder ein Radfahrer übersehen. Ein Unfall ist dann manchmal unausweichlich und kann richtig ins Geld gehen – vor allem dann, wenn etwa Personen dabei verletzt werden.

Blick aufs Smartpohne und rasch noch über die Straße - besonders im dichten Verkehr kann dann schnell etwas passieren.

Blick aufs Smartpohne und rasch noch über die Straße – besonders im dichten Verkehr kann dann schnell etwas passieren.

Weiterlesen →

Das online Bearbeitungsprogramm für Fotos und Videos

Kizoa hilft Ihnen dabei Ihre Bilder online zu bearbeiten oder Videos, Diashows und Collagen zu erstellen. Sie können bereits fertig Animierte Vorlagen benutzen oder die freie Bearbeitung nutzen.
In den fertigen Vorlagen sind: Übergänge, Effekte, Texte und Animationen bereits passend zusammengelegt, es fehlt nur noch die Musik Auswahl die mit einem Klick gewechselt werden kann.
webseite kizoa
Weiterlesen →

Geschenkidee – Erlebnisse

Ergebnisgeschenke gibt es in allen möglichen Variationen. Ein Fallschirmsprung, Kanufahren oder ein romantisches Candle Light Dinner sind nur einige besondere Erlebnisse von mydays.

Variationen von Erlebnissen

Spezielle Geschenke für Festtage wie Weihnachten, Geburtstag oder Ostern gibt es bereits für knapp 30 € zu buchen. Sport- und Actionreisen wie Kanufahren, Outdoorklettern oder ein Angel Trip kann man sich hier vergünstigen. In dieser Kategorie wird man Reisen für 20 € aufwärts finden.

hot-air-balloon

Erlebnisgeschenke buchen

Ist die passende Reise gefunden, legt man sie in den Warenkorb und trägt die benötigten Daten ein. Zahlungsarten und Versandadresse werden im nächsten Schritt gefordert. Nun ist die Erlebnisreise nicht mehr weit. Bestellung abschicken und schon bald kann der Kurzausflug oder die spannende Reise in die Wildnis beginnen.

Ratschläge für Autofahrerinnen ab 60 plus

Viele Autofahrerinnen in der Generation 60 plus haben zwar einen Führerschein, aber sie lassen meistens den Partner ans Steuer. Damit fehlt ihnen die nötige Routine auf der Straße. „Wer sich nur selten selbst hinters Lenkrad setzt, dem fehlt die Fahrpraxis“, sagt Sandra Demuth vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). „Die Folge: Das Unfallrisiko kann steigen.“ Wie man wieder mehr Fahrroutine bekommt und möglichst in jedem Alter unfallfrei unterwegs ist, erklärt die Rennfahrerin Jutta Kleinschmidt. Die 53-Jährige engagiert sich seit mehr als 20 Jahren für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Tipps von Frau zu Frau - Aktion Schulterblick
Weiterlesen →

Bushaltestelle: Das müssen Autofahrer beachten

Gefahrenzone Bushaltestelle: Das müssen Autofahrer beachten. Die wichtigsten Vorschriften auf einen Blick.
Der öffentliche Nah- und der Fernbusverkehr wächst. Die Zahl der Buslinien und Haltestellen steigt. Der Verkehr wird dichter. Grundsätzlich kein Problem. Allerdings gelten im Umgang mit Bussen besondere Regeln für Autofahrer. Um dies zu verdeutlichen, veröffentlichte jetzt der ADAC die wichtigsten Tipps, um sich den großen Verkehrsgefährten gegenüber korrekt zu verhalten.

Die wichtigste „Spezies“ sind Schul- und Nahverkehrsbusse des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Sie sorgen innerhalb eines sehr eng gesteckten Zeitplans dafür, dass die Menschen innerhalb der Stadtgrenzen und darüber hinaus an ihre Ziele kommen. Daher gelten bei ihnen besondere Regeln. Dazu gehört unter anderem, dass Autofahrer verpflichtet sind, beim Vorbeifahren oder Überholen extreme Vorsicht walten zu lassen. Passagiere, die aussteigen oder in letzter Minute zur Haltestelle hetzen, können wie aus dem Nichts auf der Fahrbahn auftauchen.
Bushaltestelle
Weiterlesen →

Oldtimer: geschützt in den Winterschlaf

Im Herbst heißt es vorübergehend Abschied nehmen. Die wenigsten Oldtimer-Besitzer nutzen ihren in die Jahre gekommenen Liebling auch im Winter. Und das ist auch gut so. Denn wer den mobilen Gefährten im Winter gut einmottet, hat langfristig mehr Freude daran. Hier die wichtigsten Tipps, wie man die Oldtimer am besten in den Winterschlaf schickt.

Nicht nur die Opas unter den Boliden werden normalerweise im Winter eingemottet. Auch viele Besitzer von Youngtimern ziehen es vor, das Blechkleid ihrer Autos vor Salz, Frost und viel Feuchtigkeit zu schützen. Je sorgfältiger man dabei vorgeht, desto länger hält sich der Wert des Autos. Geht es los, sollte die letzte Fahrt des Jahres zunächst in die Waschanlage führen.
Young- und Oldtimer ueberwintern
Weiterlesen →

Moderne Automatikgetriebe

Moderne Automatikgetriebe sorgen für mehr Effizienz und Komfort beim Autofahren. Spätestens im morgendlichen Berufsverkehr oder im Stau würde so mancher Autofahrer liebend gerne auf das Kupplungspedal verzichten: Mit einem Automatikgetriebe lässt sich zähflüssiger Verkehr gleich deutlich entspannter meistern. Doch die Automatik bietet nicht nur Vorteile in Sachen Komfort. Die noch oft gehörte Meinung, dass Automatikgetriebe einen höheren Kraftstoffverbrauch verursachen würden, trifft längst nicht mehr zu, schildert Bosch-Experte Christoph Kirsch, Mitglied des Bereichsvorstands von Gasoline Systems bei Bosch: „Im Gegenteil: Ausgeklügelte Getriebesysteme helfen sogar dabei, das Autofahren effizienter zu machen und im Vergleich zum Handschalter den Verbrauch zu senken.“ Ganz besonders gelte dies in der Verbindung von E-Motor und Getriebe, wie sie in Hybridfahrzeugen zum Einsatz kommen.
Autokauf Fahrzeug mit Automatikgetriebe
Weiterlesen →

Copyright © 2010 - 2019 You-Big-Blog.com