Die Heirat muss heute immer perfekter werden

Heutzutage macht es den Anschein, dass Hochzeiten immer aufwendiger werden. Sie stellen regelrechte Events dar, wo Menschen unterhalten werden möchten. Eigentlich ist eine Trauung etwas sehr Intimes. Zwei Menschen, die das Gefühl haben füreinander geschaffen zu sein, sprechen ein Bündnis aus, welches sie für die nächsten Jahre zusammenschweißt. Es ist natürlich nicht neu, dass zu einer ordentlichen Hochzeit ein gutes Essen, ein hübsches Kleid, Eheringe Weißgold sowie eine unvergessliche Hochzeitsfeier gehören.

Eheringe

Das „Ja-Wort“ geben

Natürlich darf man nicht vergessen, dass es immer noch viele Paare gibt, die nur in einem kleinen Kreis heiraten. Das ist auf jeden Fall erlaubt. Nicht immer gibt das Budget so viele Gestaltungsmöglichkeiten her. Der Trend geht aber eindeutig in die Richtung, dass die Hochzeit zu einer meisterhaft inszenierten Feier wird, die allen Besuchern langhaltig im Gedächtnis bleiben soll.

So ist es auch keine Ausnahme, wenn ein Paar extra eine Insel für sich beansprucht, nur um dort eine schöne Hochzeitsfeier zu veranstalten. Es gibt heute die unterschiedlichsten Möglichkeiten sich das „Ja-Wort“ zu geben.

Die Heirat

Der richtige Tag am richtigen Ort hat aber auch einen stolzen Preis. So geben rund 70 Prozent der Personen für eine Hochzeit zwischen 10.000 und 15.000 Euro aus. Möchte man noch mehr Gäste einladen oder einen Hochzeitsplaner mit dem Projekt beauftragen, so legt man nochmal einige tausend Euro drauf.

Dann darf man natürlich auch nicht den Fotografen vergessen. Dieser kann auch eine Menge Geld kosten. Die Tatsache, dass die Hochzeiten heute immer anspruchsvoller werden ist eigentlich überraschend, wenn man sich die hohen Scheidungsraten anschaut. Daher kann man behaupten, dass die Hochzeit nach wie vor einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft einnimmt.

Ob eine Hochzeit nun ein meisterhaft inszeniertes Event werden muss, das hängt von jedem selbst ab. Auch der Charakter spielt natürlich eine Rolle. So gibt es auch Menschen, für die eine unspektakuläre Trauung im Standesamt völlig ausreichend ist. Dies ist in vielen Fällen auch empfehlenswert, weil man sich keinen großen Schuldenberg aufbaut. Dieser könnte nämlich einen schlechten Anfang für das neue gemeinsame Leben zweier Menschen darstellen.

Für die anderen, die es gerne bunt und spektakulär haben wollen, für die ist eine Trauung in der Kirche zu empfehlen. Die anschließende Feier sollte natürlich alles übersteigen, was der Besucher vorher zu sehen bekommen hat.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2010 - 2018 You-Big-Blog.com