Ja. Ab jetzt nutze ich Ubuntu Linux. warum? Weil Ubuntu viel bessere Betriebssystem ist als Windows.
Da ich noch nicht so lange Linux nutze kann ich alle Vorteile noch nicht beschreiben, doch erste eindrück zum Vergleich gegenüber Windows ist sehr Positiv.

Ein Überblick der wichtigsten Punkte, die für mich entscheident waren.


-> Linux/Ubuntu ist kostenlos! OpenSource.
-> Linux bietet für alles kostenlose Software! Das Softwarecenter.
-> Die Performance.
-> Linux Ubuntu Update.
-> Sicherheit und Virenschutz.

Ja Ubuntu ist kostenlos und OpenSource.

Ist Ihnen mal aufgefallen, das ein Rechner/PC, welcher ohne Windows verkauft wird, rund 50 bis 100 Euro günstiger ist?
Wenn beim Kauf Windows mit dabei ist, dann zahlen Sie dafür. Die Windows-Lizenz wird an die Hardware gebunden, da Hersteller nur selten ein PC verkaufen können, welcher kein System besitzt. Eine normale Person, ohne/mit minimalen PC-Kenntnissen geht in einen Laden, kauft einen Rechner und hört „hier gibt es kein System! Sie müssen es sich selbst kaufen und installieren“. Es gibt aber Shops, welche einen Rechner zwei mal anbieten. Einmal mit Windows und einmal ohne Windows. Der Preisunterschied liegt meist bei 50€, weil eben die Windows-Lizenz fehlt!

Ubuntu ist kostenlos, ja…ja ganz umsonst und kostet nicht, ist ein OpenSource Projekt.

Die Performance.

Ein normaler Start des Ubuntu Betriebssystem ist in ca 8 Sekunden fertig.
Vergleich: Window 7 in 26 Sekunden bis zum Anmeldebildschirm brauchte. Das sind vielleicht nur ein paar Sekunden – aber es sind ein paar Sekunden weniger.

Das Softwarecenter Ubuntu.

Wenn man ein Programm zu einem bestimmten Zweck sucht, bekommt man eine Reihe an Programmen angezeigt, die Ubuntu unterstützen und mit einem einzigen Klick installiert werden können. Keine lästigen Google Suchen und Setup-Programme wie unter Windows. Suchen, installieren, fertig. … und die neuen Programmversionen kommen direkt mit der Aktualisierungsverwaltung.

Die Update von Ubuntu.

Wer von den Windows-Benutzer kennt das nicht: Man denkt gerade an nichts böses und schaltet/ausschaltet seinen PC ein/aus… und was kommt? “1 von 13 Updates werden installiert.” oder: “Updates werden konfiguriert”… das kann je nach Update schon mal ein paar Minuten dauern.

Mit Ubuntu ist anders: Zeit zu Zeit blinkt im Unity Launcher das Symbol der Aktualisierungsverwaltung auf, was bedeutet, dass es neue Updates für’s System gibt. Und zwar nicht nur für das Betriebssystem, sondern auch für alle installierten Programme. Man bekommt eine Liste, in der alle Komponenten aufgezeigt werden, von denen es eine neue Version gibt. Wer will, kann einzelne Pakete abwählen, die nicht aktualisiert werden sollen. Der Rest lässt sich mit einem einzelnen Klick updaten. Wann man will, wie man will. Man wird nicht von Fenstern “Der Computer wird in 10 Minuten neu gestartet” genervt und kann selbst entscheiden, welche Komponenten man wann updated.

Die meisten Updates erfordern keinen Neustart. Höchstens mal einen Programm-Neustart, wenn beispielweise Firefox aktualisiert wurde. Das lässt sich aber verkraften. Solange nicht tief am System updates durchgeführt werden, ist kein Neustart notwendig. Gefällt mir sehr gut, so soll es sein.

Sicherheit und Virenschutz mit Ubuntu.

Die Sache mit der Sicherheit und dem Virenschutz ich habe keinen.
Es wird behauptet, die Systemarchitektur von Linux sei im Großen und ganzen überhaupt sicherer als die von Windows. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Dazu müsste man einen Fachmann befragen. Tatsache ist aber, dass es auch Malware für Linux gibt, das will ich nicht abstreiten. Nur die Wahrscheinlichkeit, sich Malware unter Linux einzufangen, ist viel niedriger als unter Windows. Linux zu nutzen ist also kein frei beim Surfen. Vorsicht ist weiterhin geboten … aber immerhin kann man sich die Kosten für einen vernünftigen Virenschutz sparen. Übrigens ein kostenlosen gibt es in Softwarecenter von Ubuntu.

Sicherheitslücken, die ja immer wieder mal gefunden und ausgenutzt werden, werden in der Regel sehr schnell von den Ubuntu Entwicklern geschlossen. Auch Lücken, die noch nicht ausgenutzt wurden, werden dank OpenSource schnell aufgespürt. Der gesamte Ubuntu Sourcecode ist im Gegensatz zu Windows vollständig und frei einsehbar, sodass theoretisch jeder Sicherheitslücken entdecken und melden kann. Bei Windows liegt es an den Microsoft Mitarbeitern…

Es gibt noch viele weitere Vorteile warum ich ein umstieg auf Linux gemacht habe, jeder soll natürlich für sich selbst entscheiden.

Zum schlüß dieser Artikel, möchte ich Liebe Leserinnen und Leser ein Video von Richard Albrecht mit dem Titel ‚Warum wir Ubuntu Linux nutzen sollten‘ empfehlen. Schön erklärt, wie stressfrei ein Linuxbetriebssystem ist und auch für Menschen in jedem Alter geeignet ist.

Warum wir Ubuntu Linux nutzen sollten

Video dazu

Lieben Gruß
Viktor